Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Widerstand bei Festnahme
E-Mail PDF

Widerstand bei Festnahme

Wiesbaden, Luisenstraße, 13.05.2015, 15:30 Uhr

(He) Am Mittwoch leistete ein Wiesbadener (39) bei seiner Festnahme in einem Einkaufszentrum Widerstand. Bei dem Polizeieinsatz wurden drei Beamte und der Wiesbadener selbst verletzt.

Die Polizeibeamten wurden gegen 15:30 Uhr von dem Sicherheitsdienst eines Einkaufszentrums in der Luisenstraße verständigt, da zwei Personen Besucher belästigen und laut schreiend durch das Kaufhaus laufen würden.

Der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes sei schon beleidigt und körperlich angegriffen worden. Nach Angaben der eingesetzten Streife zeigten sich die zwei Personen aggressiv und zumindest der 39-Jährige beleidigte die Beamten massiv.

Zur Durchführung weiterer polizeilicher Maßnahmen sollten die zwei Männer zum 1. Revier verbracht werden. Dieser Maßnahme widersetzte sich der 39-Jährige, woraufhin es zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit den Polizeibeamten kam.

Auf der Fahrt zur Dienststelle habe  der Festgenommene im Streifenwagen randaliert, sodaß eine weitere Streife angefordert und der Transport kurzzeitig gestoppt werden mußte.

Aufgrund seines Verhaltens und seiner psychischen Verfassung wurde der Wiesbadener in ein Krankenhaus eingeliefert. Hier wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Abschließend wurde eine Strafanzeige gefertigt.

 
Regionale Werbung
Banner