Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Dringend tatverdächtiger Asylbewerber festgenommen
E-Mail PDF

Dringend tatverdächtiger Asylbewerber festgenommen

Wiesbaden / Niederlande, 08.10.2015
(He)  Nach intensiven Ermittlungen der Soko Asmara im Fall der getöteten Asmayt TEKLEAB YHDEGO wurde der gesuchte 25-jährige dringend tatverdächtige Freund der Getöteten in den Niederlanden festgenommen.

Die 23-jährige eritreische Staatsangehörige war, wie berichtet, am 12.08.2015 leblos in ihrem Zimmer in der Asylbewerberunterkunft Mainzer Straße in Wiesbaden aufgefunden worden. (Wir berichteten)

Die Spurenlage ließ auf ein gewaltsam ausgeführtes Tötungsdelikt schließen. Nach ersten Ermittlungen der eingerichteten Sonderkommission beim Polizeipräsidium Westhessen, konnte davon ausgegangen werden, daß ihr ehemaliger Lebensgefährte als dringend tatverdächtig anzusehen war.

Es ergaben sich Hinweise, daß dieser in der Vergangenheit bereits mehrfach ihr gegenüber gewalttätig geworden war.

Der 25-jährige anerkannte Asylbewerber aus Eritrea war unmittelbar nach der Tat spurlos verschwunden. Er hatte seinen gewohnten Lebensbereich fluchtartig verlassen.

Durch intensive polizeiliche Ermittlungen ergab sich in der letzten Woche der Verdacht, daß sich der flüchtige Tatverdächtige unter falschen Personalien seit dem 13.08.2015 in den Niederlanden als Asylbewerber aufhalten könnte.

Bei einer am Donnerstag Nachmittag durch die Polizei in den Niederlanden durchgeführten Überprüfung, konnte der flüchtige Tatverdächtige in einer Asylbewerberunterkunft festgestellt und aufgrund des europaweit geltenden Haftbefehls festgenommen werden.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Polarbären sind sehr gut Jäger. Aber die freßen nie Pinguine. Warum nicht?
- Polarbären leben am Nordpol und Pinguine am Südpol.

Banner

Neueste Nachrichten