Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Schießerei am Kasteler Bahnhof - Hintergründe völlig unklar
E-Mail PDF

Schießerei am Kasteler Bahnhof - Hintergründe völlig unklar

Kastel, Eisenbahnstraße, 12.10.2015, 00:15 Uhr

Gegen 00:15 am frühen Morgen des 12.10.2015 krachte am Kasteler Bahnhof ein Schuß, was aufmerksame Zeugen sofort der Polizei meldeten.

Augenblicklich wurde die gesamte Szenerie vom THW und der Feuerwehr bizarr ausgeleuchtet. Ein Polizeihubschrauber wurde eingesetzt und die Wasserschutzpolizei sicherte die Rheinfront.

Ein Diensthund der Polizei wurde fündig, die Fahndung erbrachte das Aufspüren eines verletzten Türken (25) aus Mainz mit einer Schußwunde am Bein außerhalb seines Fahrzeuges auf dem Bahnhof-Außengelände.

Der Mann wurde in ein Krankenahsu verfrachtet. Währenddessen lief die Fahndung weiter und ein VW-Golf wurde sichergestellt.

Der eigentliche Tatablauf und die Hintergründe sind noch völlig offen, die Ermittlungen der Spurensicherung laufen auf Hochtouren weiter.

Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

DES Königs Traum sank aus dem Himmelsfluß auf des Berges Spitze, um sie zu veredeln.

Schwanenfederweiß ragt er seinem Ursprung zu. Unfertig verlaßen; nie ausgeträumt.

Ich fühle ihn auf der Himmelsköniging Brücke,  Schwebe über den rauschenden Schlund des Todes.

(Stefan Simon)