Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Festnahme nach versuchtem Tötungsdelikt in Kastel
E-Mail PDF

Festnahme nach versuchtem Tötungsdelikt in Kastel

Schießerei am Kasteler Bahnhof (Wir berichteten)

Kastel / Maintal-Dörnigheim 21.10.2015

Nach den Ermittlungen der Wiesbadener Kriminalpolizei, im Falle des Schußes auf einen Mann (25) am Kasteler Bahnhof, erfolgte am Mittwoch Mittag die Festnahme eines Mannes (27) in Maintal-Dörnigheim.

Der Beschuldigte wird einem Haftrichter vorgeführt. Die Wiesbadener Ermittler und Spezialkräfte des Polizeipräsidiums Frankfurt griffen am Mittwoch gegen 12.20 Uhr vor einer Wohnung in der Neckarstraße in Maintal-Dörnigheim zu.

Wie berichtet kam es in der Nacht zum 12.10.2015 in der Eisenbahnstraße in Kastel zur Abgabe eines Schußes, durch den ein  türkischer Staatsangehöriger (25) schwer verletzt wurde.

Zeugen hatten gegen 00:15 Uhr ein Schußgeräusch aus dem Bereich Bahnhof Kastel vernommen und die Polizei benachrichtigt.

Sofort entsandte Streifen entdeckten den verletzten Mann aus Mainz, außerhalb seines Fahrzeuges, auf dem Außengelände des Bahnhofs.

Intensive Ermittlungen führten auf die Spur des Tatverdächtigen und polizeibekannten 27-Jährigen, der nun beim Verlassen der Wohnung in der Neckarstraße widerstandslos festgenommen werden konnte.

Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung wurden mehrere Beweismittel gesichert. Bereits am 12.10.2015 war auch die mutmaßliche Tatwaffe im Bereich des Kasteler Bahnhofes aufgefunden und sichergestellt worden.

Hintergrund des versuchten Tötungsdeliktes sind nach derzeitigem Ermittlungsstand Beziehungsstreitigkeiten. Weitere kriminalpolizeiliche Ermittlungen stehen noch aus.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

"Wie schaffen Sie es eigentlich, an einem Tag so viel falsch zu machen?"
- "Ich stehe halt früh auf, Herr Direktor..."

Banner