Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Auch Doppeldecker können den Wiesbadener Busverkehr bereichern!
E-Mail PDF

Auch Doppeldecker können den Wiesbadener Busverkehr bereichern!

Deutliche Erhöhung der Kapazitäten zu Stoßzeiten sind möglich

Die Wiesbadener FDP fordert den testweisen Einsatz von Doppeldeckerbussen in Wiesbaden.

Man verweist dabei auf ein Pilotprojekt in Frankfurt am Main, wo seit einigen Tagen auf einer Buslinie der Einsatz von Doppeldeckern getestet wird.

Mit Doppeldeckerbussen können die Fahrgastkapazitäten auf stark frequentierten Strecken bei geringen Mehrkosten deutlich vergrößert werden. Die vielen zusätzlichen Sitzplätze steigern den Komfort beim Busfahren, da so auch während der Stoßzeiten die Wahrscheinlichkeit erhöht wird, einen Sitzplatz zu finden. So könnte man viele Pendler überzeugen, vom Auto auf den Bus umzusteigen.

Die Freien Demokraten haben sich bereits in der Diskussion um den Bau einer Stadtbahn mehrfach für eine Optimierung des Busverkehrs stark gemacht. Neben Doppeldeckerbussen käme beispielsweise auch der Einsatz von Doppelgelenkbussen in Betracht.

Die FDP fordert den Magistrat und ESWE Verkehr daher auf, gemeinsam die Verkehrsführung der am stärksten frequentierten Buslinien daraufhin zu überprüfen, ob ein Einsatz höherer oder längerer Busse möglich ist und bei positivem Ergebnis schnellstmöglich ein derartiges Pilotprojekt aufzulegen.

 
Regionale Werbung
Banner