Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Flüchtiger "Aladin" befreiut und wieder festgenommen
E-Mail PDF

Flüchtiger "Aladin" befreiut und wieder festgenommen

Biebrich, Grundweg, 19.12.2015, gg. 17.50 Uhr

Die Streifenwagenbesatzung des 5.Polizeireviers staunte nicht schlecht, als ihnen nach einem Hinweis im Bereich der Erich-Ollenhauer-Straße plötzlich ein Lama über den Weg lief.

Die Beamten kombinierten und setzten sich mit dem Zirkus in Verbindung, welcher derzeit auf der Gibber Festwiese gastiert.

Schnell war klar, das Lama "Aladin" war auf der Flucht. Gemeinsam mit dem Zirkuseigentümer gelang es schließlich, nach über einer Stunde das Tier wieder in seine Stallung zurück zu bringen.

Soweit so gut - wäre da nicht der Hinweis, daß "Aladin" von einer männlichen Person befreit worden sein soll. Tatsächlich gab der Zirkuseigentümer an, vor der Flucht des Lamas auf eine Person aufmerksam geworden zu sein, der "Aladin" losgebunden und sein Gatter geöffnet habe.

Der Befreier sei anschließend samt Lama in Richtung Grundweg geflüchtet. Den Angaben zufolge sei die Sachen so schnell über die Bühne gegangen, daß es nicht möglich gewesen sei, die Flucht zu verhindern.

Der Mann, der "Aladin" befreit haben soll wurde als ca. 1,90 Meter groß, schlank, ca. 35 bis 40 Jahre alt, mit schulterlangen, zotteligen Haaren (!) beschrieben. (Kollege?)

Er habe eine Sonnenbrille sowie dunkle Bekleidung getragen und eine Alditüte mitgeführt. Das 5. Revier hat die Ermittlungen aufgenommen.

 
Regionale Werbung
Banner