Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Caligari Kultnacht: Starke Frauen im Western
E-Mail PDF

Caligari Kultnacht: Starke Frauen im Western

Die Caligari Kultnacht am Samstag, 16. Januar, widmet sich mit den Filmen „Jane Got a Gun“ um 20 Uhr und „The Homesman“ um 22 Uhr starken Frauen im Western.

Die Filme werden in der Caligari Filmbühne, Marktplatz 9, jeweils im englischen Original mit Untertiteln gezeigt.

Starke Frauenfiguren findet man in einem Western eher selten. Im klassischen Western sind sie meistens konturlose Schönheiten, deren passive Rollen nur den Zweck haben, den männlichen Protagonisten zum Handeln zu zwingen, dem natürlich die aktive Heldenrolle zukommt.

Die Oscarpreisträgerinnen Natalie Portman und Hilary Swank sind nun in aktuellen Western zu sehen. Portman in der Rolle der Jane greift in „Jane Got a Gun“ zur Waffe, um ihren Mann und ihr Kind vor einer Verbrecherbande zu schützen.

Swank spielt in „The Homesman“ die mutige Farmerin Cuddy, die drei verrückte Frauen von Nebraska nach Iowa bringt.

In „Jane Got a Gun“ währt der Traum von einem neuen Leben in New Mexico für Jane nur kurz. Sieben Jahre nachdem sie mit ihrem Mann Bill Hammond aus den Fängen der Verbrecherbande „Bishop Boys“ floh und eine Familie fernab der Zivilisation gründete, holen die alten Dämonen sie ein.

Die Bande rund um Anführer John Bishop sinnt auf Vergeltung, denn Bill war einst selbst einer von ihnen. Doch Jane ist fest entschlossen, ihr neues Leben und ihre Tochter mit allen Mitteln zu verteidigen.

Dafür ruft sie ihren einstigen Verlobten Dan Frost zu Hilfe, wohlwissend, daß ihre gemeinsame Vergangenheit zwischen ihnen steht.

„The Homesman“ spielt in Nebraska, Mitte des 19. Jahrhunderts. Mary Bee Cuddy lebt in einer Grenzstadt in den Weiten des Wilden Westens.

Der Kampf gegen die Natur und die Einsamkeit ist für die Frauen der Pioniere hart. Als die drei Farmersfrauen Arabella, Theoline und Gro den Verstand verlieren, beauftragt die Gemeinde Mary, die Frauen zurück in die Zivilisation im Osten zu begleiten.

Gleich zu Beginn ihrer Reise trifft Mary auf den Outlaw Briggs, dem sie gegen Geld das Versprechen abnimmt, sie den kompletten Weg zu begleiten. Doch unterwegs eskaliert die Situation.

Eintrittskarten zu sechs, ermäßigt fünf Euro je Film oder acht Euro für das Kombiticket gibt es bei der Tourist Information, Marktplatz 1 und an der Kinokasse.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Welches Kino hat keine Sitzplätze, keine Soundanlage und noch nicht einmal eine große Leinwand?
-  ...das Daumenkino!

Romantische Lyrik des Tages

ES ist die Stunde zwischen
Nachmittag und Abend.
Die Sonne sendet Kupferstrahlen.

Als Kind war es mir der
Halbabend.
Da spührte ich jene gesuchte
Geborgenheit;
Wenn die Angst vor dem Morgen
Noch nicht da war.

Noch heute fühle ich dieses
Kupfergefühl.

Meine Liebe ist ganz aus Licht.
Es ist ihre Präsenz deren
Kupferglanz
Sich in meinen Tränen bricht.

Sie durchstrahlt meinen Körper
Mit Trost und Wärme.
Wie eine liebende Berührung,
Aus der Vergessenheit.

(Stefan Simon)