Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Russisch-Orthodoxe Kirche bald wieder zu sehen...
E-Mail PDF

Russisch-Orthodoxe Kirche bald wieder zu sehen...

Blickachsen auf dem Neroberg werden wieder hergestellt

Der Magistrat hat in seiner Sitzung am Dienstag, 12. Januar, beschlossen, dass die Blickachsen auf dem Neroberg wieder hergestellt werden.

Die Abteilung „Forst“ im Grünflächenamt wird die Arbeiten bis zum Ende des Frühjahrs durchführen. Die Arbeiten an der Wiederherstellung werden so schonend wie möglich erfolgen und selbstverständlich vor Beginn der Setz- und Brutzeit beendet.

Das Landesdenkmalamt begrüßt die Maßnahme und die Russisch-Orthodoxe Gemeinde als Grundbesitzer hat ebenfalls ihr Einverständnis gegeben. Die Kosten belaufen sich voraussichtlich auf rund 4.000 Euro.

Der Neroberg ist Wiesbadens Hausberg und eine der wichtigsten touristischen Attraktionen. Die Aussicht geht nicht nur nach Wiesbaden und das Umland, sondern auch auf die Russisch-Orthodoxe Kirche mit ihren markanten Spitzen sowie von dort aus zur Stadt.

Hintergrund:
Seit einiger Zeit existiert eine echte Blickbeziehung vom Neroberg zur Kapelle und von dort zur Stadt durch das Wachstum der Bäume praktisch nicht mehr. Im belaubten Zustand sind selbst die Kuppeln der Kirche kaum noch zu sehen.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

MAGISCHER Rhein; bist
magisch geblieben.
gezähmt, gezwängt, gesprengt
Blikeb der Zauber uingebrochen.

Der Frühnebel steigt und die
Sonne senkt Gold in die Tiefe.
In Ferne liegt die Ahnung
des hohen Domes.

Im Wunschland des Wintgerkönigs
Schroffe Ruine auf hohem Felsen
Das Drachenschloß Liebesgeträumt;
Geträumt an den heiligen Fluß.

Und der Bilderschrein zu Füßen
Bewahrt des Klangzaubers
Weltendrama; unberührt von
Unsrer Dämmerung.

(Stefan Simon)