Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
"Bomben"-Geplapper eines sechsjährigen Asylbewerbers rief Polizei auf den Plan
E-Mail PDF

"Bomben"-Geplapper eines sechsjährigen Asylbewerbers rief Polizei auf den Plan

Wiesbaden, Mainzer Straße, 11.01.2016, ab 17.30 Uhr

(ho) Die Äußerungen eines 6-jährigen afghanischen Jungen haben am Montag ab 17:30 Uhr zu polizeilichen Maßnahmen in der Asylbewerberunterkunft in der Mainzer Straße geführt.

Das Kind hatte in seinem Kindergarten offenbar unbedachte Äußerungen gemacht, die an die Polizei weitergegeben wurden.

Der 6-Jährige sprach gegenüber einer Betreuerin von einer "Bombe", wobei nicht ausgeschlossen werden konnte, daß er damit  das Silvesterfeuerwerk meinte.

Daraufhin suchten Einsatzkräfte der Wiesbadener Polizei die Familie in der Asylbewerberunterkunft auf und klärten den Sachverhalt.

Die Irritationen, verursacht durch die Äußerungen des Kindes, konnten dabei gemeinsam mit der afghanischen Familie ausgeräumt werden...

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Polarbären sind sehr gut Jäger. Aber die freßen nie Pinguine. Warum nicht?
- Polarbären leben am Nordpol und Pinguine am Südpol.

Banner

Neueste Nachrichten