Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Führungswechsel im Amöneburger Ortsbeirat
E-Mail PDF

Führungswechsel im Amöneburger Ortsbeirat

Ortsvorsteher Rainer Maier übernimmt den Vorsitz von Vorgängerin Maike Soultana. Am Dienstag  12.April, fand die öffentliche konstituierende Sitzung des Ortsbeirats Amöneburg im Sitzungssaal, der Johanniter statt.

Zu den Tagesordnungspunkten zählten, u.a, die Wahl des Ortsvorstehers und Vertreter.

Nach den Kommunalwahlen vom 6. März, wurden durch die amtierenden Parteien, eine neue Konsultation für die kommende Legistatur-Periode vorgenommen.

Zunächst verabschiedet sich die bisherige Ortsvorsteherin Maike Soultana (CDU) mit herzlichen Dank bei ihren Kollegen der Verwaltung, sowie Institution und Vereine für das „Zusammenwirken“ zum Wohle von Amöneburg.

Maike Soultana, die seit 25 Jahren mit viel Engagement agierte, davon 10 Jahre als Richtungsweisende Ortsvorsteherin, wurde unter einem großen Applaus der anwesenden Bürger, durch ihren Nachfolger mit einem Blumengebinde verabschiedet.

Dank und Anerkennung gebührt der „Ortsvorsteherin a.D“, stellte Rainer Maier (SPD) hervor. Maike Soultana, die bei der Ortsbeiratswahl, die meisten CDU Stimmen erhalten hatte, nahm ihr Mandat aber nicht an.

Bei der anschließenden Wahl wurde zum neuen Ortsvorsteher wurde Rainer Maier (SPD) mit vier Ja- und zwei Nein-Stimmen, sowie einer Enthaltung, zum Vorsitzenden der Stadtteilvertreter gewählt.

Stellvertreter wurde Thorsten Gieß (SPD). Die Sozialdemokraten verfügen mit vier Sitzen über die absolute Mehrheit im Ortsbeirat. Die CDU hat zwei Sitze, die FDP einen.

„Die neuen Ortsbeiratsmitglieder sind für die nächsten 5 Jahre gewählt und haben die Pflicht den Wählerauftrag anzunehmen und an den Pflichtsitzungen präsent zu sein“, appellierte Ortsvorsteher Rainer Maier.

Im Fokus stand auch eine Diskussion, die von Heinz Schneider entfacht wurde, bezüglich der KFZ-Zulassungsstelle von Schierstein nach Amöneburg.

AKK Stadtrat Rainer Schuster wies hin, daß bisher nur eine Absichtserklärung aus dem Rathaus hervorliege. Es bestehe aber kein fester Plan, geschweige eine erforderliche Finanzierung.

(Herbert Fostel) - Fotos: Josef Kübler

 
Regionale Werbung
Banner