Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Knöllchen – Farbenspiele beim Ordnungsamt
E-Mail PDF

Knöllchen – Farbenspiele beim Ordnungsamt

Viele Autofahrer kennen  ihn, den blauen Zettel an der Windschutzscheibe, wenn das Fahrzeug ordnungswidrig abgestellt wurde. In Wiesbaden wechselt die Farbe der „Knöllchen“ nun in unregelmäßigen Abständen.

Der blaue Zettel findet bei den Verkehrsteilnehmern keine Beachtung mehr, wird oft einfach weggeworfen.

In den meisten Fällen kommt kein Unrechtsbewußtsein auf, daher erhoffen wir uns nun eine erhöhte Aufmerksamkeit“, sagt Ordnungsdezernent Dr. Oliver Franz.

Das Ordnungsamt erwarte dadurch einen Rückgang telefonischer Nachfragen und eingelegter Einsprüche. Seit März 2016 sind rote Zettel im Einsatz, auf der Rückseite wird von den Ordnungskräften stichpunktartig der Verstoß vermerkt.

Die Reaktion angetroffener Fahrzeugführer als auch die Anrufe in der Leitstelle haben gezeigt, daß die Menschen die neuen Zettel aufmerksam gelesen haben und sich bei Erhalt des Bescheids besser an den Vorgang erinnern können.

Nach den roten folgen Zettel in leuchtendem Gelb. Auf der Rückseite finden sich dann Hinweise zum Verfahrensablauf in deutscher und englischer Sprache.

Wir meinen: Viele Zeitgenossen entsorgen farbige Zettelchen hinter der Windschutzscheibe als ungewollte Werbebelästigung ungelesen.

Außerdem: Anstelle von Farbspielereien sollte man sich besser um wirkliche Mißstände kümmern, z.B. die ständigen unmöglichen LKW- und Bus- Parksituationen in der Steinernstraße und der Ludwig-Wolker-Str. in Kastel - Aber dazu hat das zuständige Amt wohl keine Zeit...

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

BEIM Tee im Sonnengarten
Geht mein Blick
Blumenumrankt
Vorbei an kirschjblühendedn
Bäumen
Zur alten Pagode.

Nebelberge enttauchen
Dem weißen See.
Hingetupfte Frauen
Scherzen unter
Papierschirmen.

Und am Grund des
Schwarzen Tees
Lächelt eine kleine
Geisha.

(Stefan Simon)