Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Änderung der Öffnungszeiten in den Ortsverwaltungen
E-Mail PDF

Änderung der Öffnungszeiten in den Ortsverwaltungen

Die Stadt Wiesbaden wird die Öffnungszeiten der zwölf Ortsverwaltungen wöchentlich um eine halbe Stunde je Ortsverwaltung ab Montag, 1. August, verlängern.

Dieses ist die Umsetzung einer Zusage, die der Oberbürgermeister den Ortsbeiräten gegeben hat.

Vorrausgegangen ist dieser Verlängerung eine Abschaffung der langen Öffnungstage bis 20 Uhr einmal im Monat je Ortsverwaltung.

Diese langen Dienstleistungsabende wurden in einer Betrachtung seit 2007 seitens der Kunden immer weniger nachgefragt und angenommen.

Um den Bürgern auch in Zukunft die gleichen Zeitstunden der jeweiligen Öffnung zu gewährleisten, hat der Oberbürgermeister den Ortsbeiräten eine einvernehmliche Lösung zugesagt, die nunmehr umgesetzt werden wird.

Die vormals zwei Stunden an einem Öffnungstag im Monat je Ortsverwaltung werden zukünftig auf jeweils eine halbe Stunde je Woche und Ortsverwaltung verteilt.

Dabei wird insbesondere darauf geachtet, daß schon jetzt bestehende Bedarfe an der Verlängerung von Öffnungszeiten berücksichtigt werden und dabei die Vorschriften zu den Arbeitszeiten der Mitarbeiter gewahrt bleiben.

So wird zum Beispiel die Öffnungszeit der Ortsverwaltung Auringen donnerstags um eine Stunde von bisher 16 bis 18 Uhr auf zukünftig 15 bis 18 Uhr in der Hauptzeit verlängert und zeitgleich dienstags vormittags um eine halbe Stunde verkürzt, in der nur sehr wenige Kunden die Ortsverwaltung aufsuchten.

Welche Änderungen sich konkret ergeben werden, ist im Internetauftritt der Stadt Wiesbaden unter www.wiesbaden.de nachzulesen oder bei den Ortsverwaltungen zu erfahren.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

MAGISCHER Rhein; bist
magisch geblieben.
gezähmt, gezwängt, gesprengt
Blikeb der Zauber uingebrochen.

Der Frühnebel steigt und die
Sonne senkt Gold in die Tiefe.
In Ferne liegt die Ahnung
des hohen Domes.

Im Wunschland des Wintgerkönigs
Schroffe Ruine auf hohem Felsen
Das Drachenschloß Liebesgeträumt;
Geträumt an den heiligen Fluß.

Und der Bilderschrein zu Füßen
Bewahrt des Klangzaubers
Weltendrama; unberührt von
Unsrer Dämmerung.

(Stefan Simon)