Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
...wieder einmal die Sprache verschlagen
E-Mail PDF

...wieder einmal die Sprache verschlagen

In der neuesten Ausgabe von "vorORT - WIesbadener Stadtteilnachrichten" Nr. 587, steht eine (wohl aus dem Wita zitierte) Aussage vom Tiefbauamt.

Eine Bürgerin berichtet über die zur "Stolperfalle" für Senioren mit Rollator umgestaltete Bushaltestelle "Am Rathaus" in Breckenheim.

Das Amt "bittet darum, bei solchen Vorfällen sich bei der Stadt zu melden: 'Wir schauen uns das dann GERNE an'" - Was schaut man sich gerne an? Etwa die Senioren, die gestolpert sind??? Da fehlen mir die Worte! Muss denn immer erst etwas (schlimmes) passieren, bevor die Stadt reagiert?

Das passt in das jüngst erlangte Bild, wo es um das "scheppe Trottoir" in der Hauptstraße vor dem EVIM-Seniorenheim in Kostheim, oder die für Fahrradfahrer gefählich verbauten Gullideckel geht ... enttäuschend, sehr enttäuschend finde ich solche lapidar getroffenen Aussagen der Verantwortlichen im Rathaus!

Der OB brüstete sich doch so gerne bei jeder (unpassenden) Gelegenheit mit den Worten "WIR hier vor Ort" - dann fahren Sie mal hin, und schauen es sich an: BEVOR etwas passiert ist!!!

(Siegfried Schneider, Kostheim)

 
Regionale Werbung
Banner