Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Neue Planstellen im Bürgerbüro – Entlastung für Beschäftigte
E-Mail PDF

Neue Planstellen im Bürgerbüro – Entlastung für Beschäftigte

Die in Wiesbaden zugewiesenen Asylsuchenden werden, wie alle Bürger, im Melderegister registriert.

Dadurch entsteht ein erheblicher Mehraufwand, der wiederum zu längeren Wartezeiten für die Bürger führt.

Um dem entgegenzuwirken, hat der Magistrat der Stadt Wiesbaden zusätzlich Personalstellen geschaffen.

Der Magistrat hat in seiner Sitzung am Dienstag, 16. August, beschlossen, dem Bürgerbüro Wiesbaden 6,5 Personalstellen zu Verfügung zu stellen.

Der zuständige Stadtrat Dr. Oliver Franz erläutert, daß auch mit Einführung des Bundesmeldegesetzes am 1. November 2015 zahlreiche Änderungen auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bürgerbüros zugekommen seien.

Mit Einführung des Bundesmeldegesetzes am 1. November 2015 wurde die Mitwirkungspflicht des Wohnungsgebers wieder eingeführt.

Bei der Anmeldung und Abmeldung ins Ausland müssen Eigentümer nun eine Bestätigung des Wohnungsgebers vorlegen.

Diese muß im Melderegister registriert und archiviert werden. Ebenso muß die Meldebehörde bei fehlenden Angaben den Wohnungsgeber anschreiben und anhören...

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Welches Gemüse erzählt die besten Witze?
- Die Kichererbsen...

Banner