Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Filme im Schloß: Ingrid Bergman – ein sehr persönliches Porträt
E-Mail PDF

Filme im Schloß: Ingrid Bergman – ein sehr persönliches Porträt

„Filme im Schloß“ zeigt am  Dienstag, 27. September, um 18.15 und 20.30 Uhr als deutsche Kinopremiere den programmfüllenden Dokumentarfilm „Ingrid Bergman ‒ In Her Own Words“ (deutscher Titel: „Ich bin Ingrid Bergman“), ein sehr persönliches Porträt der Schauspielerin und dreifachen Oscar-Gewinnerin Ingrid Bergman (1915-1982).

Den Anstoß zu dem Film gab Ingrid Bergmans Tochter Isabella Rossellini, die für den Regisseur Stig Björkman das nie zuvor zugängliche Privatarchiv ihrer Mutter öffnete.

Ungefähr alle zehn Jahre erfand Ingrid Bergman ihr Leben neu, wechselte Ehemann und Familie. Doch konstant hütete sie sorgsam ihr selbst gedrehtes Filmmaterial.

Mit Hilfe dieses Materials und Begegnungen mit ihren vier erwachsenen Kindern (Pia Lindström, Roberto, Isabella und Isotta Ingrid Rossellini) erzählt der preisgekrönte Film die Lebensgeschichte einer der erfolgreichsten Schauspielerinnen des internationalen Films. Es läuft die internationale Originalversion. Laufzeit: 115 Minuten.

Karten zum Preis von fünf Euro sind an der Abendkasse im Schloß und im Vorverkauf werktags ab 12 Uhr in der Gaststätte „Ludwig“, Wiesbaden, Wagemannstraße 33-35, erhältlich. Vorbestellungen unter www.filme-im-schloss.de sowie Telefon (0611) 840766 und 313641.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Was machen zwei Schafe, die Streit miteinander haben?
-  ...die kriegen sich in die Wolle...

Romantische Lyrik des Tages

DAS Licht im Oktober
verzaubert alle Dinge.
Es gibt dem Laub, Dem Gold,
Dem Kupfer, dem Rost,
Den wahren Glanz.
Das Licht im Oktober
Schärft den Kontrast.
Dunkle Schatten steigern
Das Zauberlicht in Gelb und Orange,
Spendet Heiterkeit und Frieden
und Hoffnung.
Bevor alles zur Ruhe geht.

(Stefan Simon)