Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Polizeieinsatz am Biebricher Schloßpark
E-Mail PDF

Polizeieinsatz am Biebricher Schloßpark

Biebrich, Schloßpark, 20.09.2016, 17:30 Uhr

(He) Es löste eine Gruppe Jugendlicher durch das Herumhantieren mit echt aussehenden Waffen einen Polizeieisatz im Biebricher Schloßpark aus.

Der Sachverhalt klärte sich jedoch schnell als ungefährlich auf. Eine Zeugin alarmierte gegen 17:30 Uhr die Wiesbadener Polizei, da sie im Schloßpark gerade einer Gruppe junger Leute begegnet sei, welche Waffen bei sich hätten.

Entsprechend wurde mehrere Streifen nach Biebrich entsandt, welche die Zugänge des Parks kontrollierten und das Innere absuchten.

Es konnten fünf Personen zwischen 13 und 17 Jahren festgestellt werden, von denen eine zunächst flüchten wollte, jedoch von den eingesetzten Beamten festgehalten werden konnte.

In einem Gebüsch wurden Spielzeugpistolen aufgefunden, welche echten Schußwaffen täuschend ähnlich sahen. Die beteiligten Jugendlichen wurden auf das 5. Polizeirevier gebracht.

 

Nach einer eingehenden Belehrung seitens der Einsatzbeamten wurden sie an die informierten Erziehungsberechtigten übergeben. Weiterhin wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt.

Das Hantieren mit echt aussehenden Waffen in der Öffentlichkeit führt immer wieder zur Verunsicherung der Bevölkerung und daraus resultierenden Polizeieinsätzen.

Dabei kann es auch zu gefährlichen Situationen kommen. Die "Waffen" sind äußerst schwer von echten Waffen zu unterscheiden.

Dies kann zu entsprechenden Reaktionen der Einsatzbeamten führen. Bringen Sie sich, unbeteiligte Personen oder Polizeibeamte nicht in Gefahr. Führen Sie Ihr "Spielzeug" nicht in der Öffentlichkeit und folgen Sie bei einem Aufeinandertreffen mit der Polizei unbedingt den Anweisungen der Beamten...

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Was sagte der Erbauer des Schiefen Turms von Pisa vor dem Baubeginn?
- Fangen wir mal an, wird schon schiefgehen!

Banner