Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Trickfilmfestival im Biebricher Schloß
E-Mail PDF

Trickfilmfestival im Biebricher Schloß

Im Rahmen der „Filme im Schloß“ findet vom 27. bis 30. Oktober in der FBW ‒ Deutsche Film- und Medienbewertung, Schloß Biebrich, das 18. Internationale Trickfilm-Wochenende Wiesbaden statt.

Im Mittelpunkt stehen vier Programme mit 51 Kurzfilmen, die unter dem Motto „Best of International Animation 2015/2016“ laufen, unter anderen mit den Hauptpreisträgern der wichtigsten internationalen Festivals und Trickfilmwettbewerbe.

Eine Werkschau wird dem renommierten Trickfilmkünstler und Illustrator Gil Alkabetz, Dozent an der Filmuniversität Babelsberg, gewidmet, der als Favorit auf den jährlichen „Preis des Kulturamts der Landeshauptstadt Wiesbaden“ gilt.

Im Rahmen der „Tricks für Kids“ wird als Vorpremiere die deutsche Fassung des beim Festival in Annecy mit dem Kristall-Preis ausgezeichneten britischen Weihnachtsspecials „Stockmann“ (Originaltitel: „Stick Man“) nach dem Bilderbuch von Julia Donaldson und Illustrator Axel Scheffler („Das Grüffelokind“) gezeigt.

Vorgesehene Langfilme sind die digital restaurierte Originalversion des japanischen Erotikklassikers „Belladonna of Sadness“ (1973) von Eiichi Yamamoto und die E.A.-Poe-Anthologie „Extraordinary Tales“ (2014) von Raul Garcia. Insgesamt stehen 101 Filme aus 22 Ländern auf dem Programm, darunter 33 in deutscher Erstaufführung und 31 als Rhein-Main-Premiere.

Mit Geldprämien gekoppelte Publikumspreise werden an zwei Beiträge aus den „Best-of“-Programmen und an einen Diplom- bzw. Studentenfilm (Programm „Young Animation“) vergeben.

 
Regionale Werbung