Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Hinweis zum Thema Gruselclowns
E-Mail PDF

Hinweis zum Thema Gruselclowns

Die Polizei weist daraufhin, daß aufgrund momentan kursierender Gerüchte über Gruselclowns, insbesondere im Internet, verschiedene Anfragen an die Polizei gestellt wurden.

Im Zuständigkeitsgebiet des Polizeipräsidiums Mainz betrifft das den Bereich Alzey und Kirchheimbolanden. Ein Unbekannter hat z.B. die Behauptung ins Netz gestellt, in Alzey sei solch ein Clown gesehen worden und rät, bei Dunkelheit zu Hause zu bleiben.

Die Polizei hat die Ermittlungen bezüglich des Verfassers aufgenommen und ermittelt wegen Vortäuschens einer Straftat.

Die Unsitte der Gruselclowns stammt aus Amerika und wurde im Internet verbreitet. Inzwischen hat sie vielerorts für Unruhe und Verunsicherung gesorgt.

Falsche Behauptungen sollten die Angst nicht zusätzlich anschüren. Sollten reale Fälle auftreten, sollten diese bitte sofort der Polizei gemeldet werden!

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Was ist der Unterschied zwischen einem Beinbruch und einem Einbruch?
- Nach einem Beinbruch muß man liegen, nach einem Einbruch muß man sitzen...

-----

Wie nennt man in einen Süßwarenladen einen Kassenbeleg?
- BonbonBon

Banner