Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Musikdokumentarfilm im Schloß
E-Mail PDF

Musikdokumentarfilm im Schloß

„Bayou Maharajah“, das tragische Genie

„Filme im Schloß“ zeigt in deutscher Erstaufführung am Dienstag, 15. November, 20 Uhr, in der FBW – Deutsche Film- und Medienbewertung, Schloß Biebrich, den in den USA mehrfach preisgekrönten Musikdokumentarfilm „Bayou Maharajah“ (Regie: Lily Keber) über den legendären New Orleanser Pianisten und Singer-Songwriter James Booker (1939-1983).

Sein berühmter Freund und Kollege Dr. John bezeichnete ihn als „das beste schwarze, schwule, einäugige Junkie-Piano-Genie, das New Orleans je hervorgebracht hat“.

Booker vereinte in seiner Musik auf einzigartige Weise Blues, Jazz und europäische klassische Tradition. Seine Konzerttourneen in Europa in den siebziger Jahren (u.a. im November 1974 beim “Rhythm & Blues Festival“ in der Jahrhunderthalle) gehörten zu den Höhepunkten seiner (durch Drogen und Krankheit beeinträchtigten) Karriere.

Gezeigt wird die Originalfassung mit längeren Musikteilen. Karten zum Preis von fünf Euro sind an der Abendkasse im Schloß und im Vorverkauf werktags ab 12 Uhr in der Gaststätte “Ludwig”, 65183 Wiesbaden, Wagemannstr. 33-35, erhältlich.

Vorbestellungen unter www.filme-im-schloss.de sowie Telefon (0611) 84 07 66 und 31 36 41.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

FAURÈ spielt mir leise Barkenlieder. Weiche Hoffnungsklänge bauen gothische Faßaden.

Meine Gondelgefährtin ist nur ein Gedanke. Und doch fühle ich ihren kleinen Körper in mich gewiegt.

Das Ruder führt mit leichter Hand, gewandt in Schwärze der Schatten.

Er singt uns, da es das Letzte ist, sein schönstes Liebeslied.

(Stefan Simon)