Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Asylanten ziehen ins Mainzer Allianzhaus ein
E-Mail PDF

Asylanten ziehen ins Mainzer Allianzhaus ein

Neue Gemeinschaftsunterkunft Allianzhaus eröffnet - Belegung mit Flüchtlingen beginnt am 18. April 2017

Das ehemalige Allianzhaus wurde auf Basis eines Stadtratsbeschlusses (Juli 2016) von der Mainzer Aufbaugesellschaft (MAG) innerhalb von drei Monaten umgebaut, um Flüchtlinge unterzubringen, und für eine Belegung mit bis zu 292 Personen an die Landeshauptstadt Mainz vermietet.

Das Allianzhaus ist ein ehemaliges Bürogebäude. und darf befristet auf fünf Jahre als Anlage für soziale Zwecke genutzt werden. Es bietet in den Geschoßen eins bis vier neben Wohneinheiten, gemeinschaftliche Küchen und Sanitärräume.

Die Betreuung dieser Gemeinschaftsunterkunft gewährleistet der Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes Mainz-Bingen mit insgesamt fünf Mitarbeitern vor Ort. Außerhalb der Bürozeiten sichert ein professioneller Wachdienst das Gebäude u.a. mit Zugangskontrollen.

Die ersten Bewohner aus den verschiedensten Nationen werden ab dem 18. April einziehen, ein Großteil aus der Gemeinschaftsunterkunft Elly-Beinhorn-Straße, etwa zur Hälfte Ehepaare bzw. Familien sowie Alleinreisende.

Die Landeshauptstadt Mainz wird somit ab dem 1. Mai elf Gemeinschaftsunterkünfte für Flüchtlinge mit einer Gesamtkapazität von 2086 Plätzen betreiben.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Welcher Wirt schenkt keine Getränke aus?
- Der Landwirt

Banner