Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Polizeibericht vom 19.05.2017
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 19.05.2017

Falsche Polizistin erkannt

Hechtsheim, Donnerstag, 18.05.2017, 15:30 Uhr - Eine 80-jährige Frau aus Hechtsheim erhielt am Donnerstag einen Anruf mit verdächtigem Gesprächsinhalt. Eine Frau, welche sich als Anna Müller von der Polizei vorstellte, "informierte" die Seniorin über festgenommen Einbrecher. Diese hätten ein Notizbuch mit Daten der Seniorin und dem Zusatz "hat Geld" mitgeführt. Nun wollte die falsche Polizistin (im akzentfreien Deutsch) wissen, ob die Angerufene über Geld, Sparbücher und ähnliches verfügt. Die Mainzerin erkannte die Betrugsmasche und entgegnete, dass die richtige Polizei so nicht vorgehen würde. Die Polizei tätigt solche Anrufe nicht! Lassen Sie sich nicht in ein Gespräch verwickeln! Es handelt sich um einen Fall von Betrug im Namen der Polizei.

Falscher Fünfziger

Mainz, Dienstag, 16.05.2017, 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr Die Polizei wurde am Dienstag über einen vermutlich falschen Fünfzigeuroschein informiert. Dieser war im Bezahlvorgang eines Lebensmittelladens im Drechslerweg aufgefallen. Ein Mann, welcher den Schein einsetzte, wurde bis zum Eintreffen der Kriminalpolizei festgehalten. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme vor Ort können die Beamten anhand der Videoaufzeichnungen nachvollziehen, dass der 22-Jährige bereits am Vormittag Waren in der Filiale gekauft hatte. Bei der Durchsuchung seines Fahrzeuges konnten die zwei weitere 50 Euro Falsifikate sowie Betäubungsmittel aufgefunden werden. Im Rahmen weiterer Ermittlungen, konnten dem Beschuldigten noch zwei weitere Taten zugeordnet werden, bei welchen er Falsifikate einsetzte. Zeitgleich fiel bei Kassensturz eines Lebensmittelladens im Kaiser-Wilhelm-Ring ebenfalls ein falscher 50 Euro-Schein auf. Auf einer Videoaufzeichnung konnte der Zahlvorgang eines Mannes am Vormittag gesichtet werden. Die Ermittlungen dauern an.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Richter: "Warum sind Sie in die Seifenfabrik eingebrochen?"
Angeklagter: "Ach wissen Sie, es ging mir so richtig dreckig."

Banner