Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Damit der Ort der Erinnerung erreichbar bleibt...
E-Mail PDF

Damit der Ort der Erinnerung erreichbar bleibt...

Wirtschaftsbetrieb setzt Sanierung der Friedhofswege fort / nächste Station: Mombach / detaillierte Infos im Internet
Witterungsschäden, Abnutzungsspuren, Natureinflüße, fehlender Belag:

Was Straßen und Autobahnen mit der Zeit zu schaffen macht, betrifft auch die Wege auf den städtischen Friedhöfen. Als deren Eigentümer ist der Wirtschaftsbetrieb Mainz zur Zeit dabei, diese Mängel nach und nach zu beseitigen. Weiter geht´s ab Montag, 29. Mai 2017 mit dem Waldfriedhof in Mombach.

Als Ort der Trauer und Erinnerung ist das Grab für die meisten Menschen nach wie vor unersetzbar, deshalb ist es auch eine absolute Notwendigkeit, daß dieser Ort problemlos zu erreichen ist. Außerdem sind beschädigte oder unbefestigte Wege eine potentielle Gefahrenquelle und auch aus diesem Grund zu beseitigen.

Wobei der Umfang der Sanierungsarbeiten nur ein Aspekt ist, den es zu beachten gilt. Aktuelle Beisetzungen müßen dabei ebenso berücksichtigt werden, wie die notfalls leicht umgeleitete Erreichbarkeit jeder einzelnen Grabstätte.

Wer genau wissen will, wo und wann genau auf dem Mombacher Friedhof gearbeitet wird, sollte einen Blick ins Internet werfen. Auf www.wirtschaftsbetrieb.mainz.de findet sich ein Link, der direkt zu allen nötigen Informationen führt.

 
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Bei welcher Welle kann man nicht ertrinken?
- Bei der Dauerwelle...

Romantische Lyrik des Tages

DER Unpassende war ich
Und bin ich geblieben.
Die Fremdheit begleitet
Mich in jede Gruppe.
Der junge Mann war
Unglücklich darüber;
Fand nicht Freund noch
Frau.
Der alte Mann hat den
Misfit gelernt; gezwungen
Zunächst.
Doch nun, wo die Nacht
Flüstert, habe ich
niemanden zu Vermißen.
Niemanden zurückzulaßen.
Und wenn die Nacht flüstert:
Komm mit mir nach Westen
Und schlafe für immer!
So kann ich mit lächelnden
Augen sagen:
Was böte mir ein weiterer Tag?

(Stefan Simon)