Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Polizeibericht vom 04.07.2017
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 04.07.2017

18-Jährige Wiesbadnerin geschlagen

Wiesbaden, Schwalbacher Straße, 04.07.2017, 05:45 Uhr - (He) Heute Morgen kam es in der Schwalbacher Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen einer 18-jährigen Wiesbadenerin und einem unbekannten, jungen Mann. Hierbei soll die 18-Jährige, eigenen Angaben zufolge, mit dem Kopf gegen eine Hauswand geschlagen worden sein. Nach dem Übergriff, welcher um 05:45 Uhr stattfand, flüchteten der Täter und mehrere Begleiter in Richtung Rheinstraße. Der Angreifer soll circa 22 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß und von hagerer Gestalt sein. Er habe schwarze Haare, einen schwarzen Kinnbart und ein schmales Gesicht. Er habe dunkle Kleidung getragen. Nach Angaben der 18-Jährigen habe der Täter ein "südländisches" Erscheinungsbild gehabt. Da der Sachverhalt noch unklar ist, werden Zeugen gebeten, sich bei dem 1. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

Türsteher wird beleidigt und bedroht

Mainz, Dienstag, 04.07.2017, 02:05 Uhr - In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde ein Mitarbeiter der Security des "Schon Schön" von einem Gast beleidigt und bedroht. Der 45-jährige Gast aus Wiesbaden wollte zunächst ein Glas mit seinem Getränk vor die Tür mitnehmen. Dies wurde ihm vom 26-jährigen Türsteher verwehrt. Daraufhin entstand eine Diskussion zwischen den beiden Männern, wobei sich der Gast zunehmend aggressiv verhielt. Aufgrund dessen verwies der Türsteher den Mann des Geländes. Dieser ging jedoch in das zugehörige Café und wurde sodann auch dort gebeten, die Örtlichkeit zu verlassen. Damit nicht einverstanden, griff er dem Security-Mitarbeiter in Richtung des Halses. Der konnte den Angriff aber abwehren. Daraufhin beleidigte der Gast den Türsteher und bedrohte ihn, dass er ihn "noch bluten lasse". Die eingesetzte Streife der Polizei konnte beim Beschuldigten einen Atemalkoholwert von über 2 Promille feststellen. Der Gast erhielt einen polizeilichen Platzverweis und Strafanzeigen wegen Beleidigung und Bedrohung wurden gefertigt.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

Wie nennt man einen dicken Schriftsteller?
-  Kugelschreiber...

Romantische Lyrik des Tages

SEHNSUCHT ist ein gemeiner Ausschlag.
Sobald man kratzt gewinnt er Stärke.
Sehnsucht entstellt und nimmt den Schlaf.
Nur im Bewußtsein kann sie quälen, als dunkle
Schwester der Hoffnung, die immer trügt.
Sehnsucht ist der Hafer, der den Esel ins
Leere Gatter lockt. Üble Gauklerin.
Immer bleibt der Wunsch Schemen,
Luftspiegelung oder gar Spott.
Hoffnung ist da, wo es kein Sehnen,
Und keine Wünsche, und keine Sucht
Gibt.

(Stefan Simon)