Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Polizeibericht vom 17.07.2017
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 17.07.2017

Fassade durch Steinwürfe beschädigt

Dotzheim, Flachstraße, 15.07.2017, 17:20 Uhr - (He) Am Samstagnachmittag beschädigten unbekannte Täter in der Flachstraße durch Steinwürfe eine Hausfassade samt Fensterscheiben und verursachten dadurch einen  Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Gegen 17:20 Uhr vernahm der Hauseigentümer selbst verdächtige Geräusche und ging diesen nach. Hierbei traf er im Nahbereich auf eine ihm unbekannte Personengruppe, welche ihm verdächtig vorkam. Bei der weiteren Nachschau stellte der Geschädigte dann mehrere beschädigte Fensterscheiben fest. Ob die Gruppe etwas mit den Sachbeschädigungen zu tun hat, kann nicht sicher gesagt werden. Es habe sich um männliche Jugendliche, circa 15 Jahre alt gehandelt. Einer habe etwas hellere Kleidung getragen, sei schlank gewesen und habe kurze schwarze Haare getragen. Der zweite, ebenfalls schlank, habe eine schwarze Jacke und blaue Jeans getragen. Der dritte sei kräftig gewesen und habe ein blaues T-Shirt und blaue Jeanshosen getragen. Der letzte im Bunde war schlank und schwarz gekleidet.

An mehreren PKW Reifen zerstochen

Wiesbaden, Adolfsallee, 14.07.2017, 03:00 Uhr - 04:00 Uhr - (He) In der Nacht von Donnerstag auf Freitag beschädigten unbekannte Täter mindestens zehn in der Adolfsallee abgestellte PKW und verursachten hierdurch einen Schaden von mehreren Tausend Euro. Anwohner hatten am Freitagmorgen, zwischen 03:00 Uhr und 04:00 Uhr, verdächtige Geräusche wahrgenommen. Mutmaßlich wurden einzelne Reifen der betroffenen PKW in diesem Zeitraum eingestochen. Konkrete Täterhinweise gibt es nicht. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

Warum gibt es eigentlich so viele Jägeiwitze?
-  Damit die Jäger auch mal ins Schwarze treffen können...

Romantische Lyrik des Tages

SKLAVEN sind wir in der Welt.
Freiheit ist nur in aller Munde.
Doch unsichtbare Ketten um
aller Knöchel.
Wir legen sie uns selbst.
Ihre Glieder sind Feigheit und
Furcht und Faulheit.
Doch ich sehe die Kette und
Fühle ihre Glieder im Herzen.
Warum bin ich feige und
furchtsam und faul auch
Ich?

(Stefan Simon)