Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Polizeiberiicht vom 20.07.2017
E-Mail PDF

Polizeiberiicht vom 20.07.2017

Betrügerischer Anrufe

Wiesbaden, Mittwoch, 19.07.2017 - (fs) Im Stadtgebiet von Wiesbaden kam es gestern zu Anrufen durch Betrüger welche hohe Geldsummen versprechen, sofern man vorher einen Geldbetrag auf deren Konto einzahlt. Glücklicherweise erkannten alle Geschädigten die Masche der unbekannten Täter und gingen nicht darauf ein. Die Polizei warnt eindringlich vor dieser Masche und gibt folgende Hinweise, um nicht Opfer eines Trickbetrügers zu werden: Wenn Sie ein solches Telefonat erhalten, prüfen Sie bitte, ob Sie wirklich mit dem angeblichen Anrufer sprechen. Rufen Sie Ihren Verwandten, Angehörigen oder Bekannten selbst unter den sonst üblichen Telefonnummern zurück. Geben Sie fremden Personen niemals Bargeld. Sprechen Sie mit einer Ihnen vertrauten Person oder dem Kundenberater Ihres Geldinstitutes über den Vorfall. Informieren Sie sofort die Polizei über den Notruf 110, wenn Sie den Verdacht haben, dass etwas nicht stimmen könnte. Als Angehörige von älteren Menschen bitten wir Sie, Ihre Angehörigen über diese Betrugsform zu informieren und darüber zu sprechen. Bitte beherzigen Sie diese Ratschläge. Wir wollen Sie schützen und Ihnen nicht sagen müssen, dass Sie Opfer eines Trickbetrügers wurden und sich die Ermittlungen in diesen Fällen als äußerst schwierig darstellen. Gerne können Sie weitere Informationen durch unsere polizeiliche Beratungsstelle, Telefon 0611 / 345 - 1616, oder unter www.polizei-beratung.de erfahren.

 
Regionale Werbung
Banner