Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Billigster Populismus im Ortsverband Breckenheim - Privatinteresse vor Gemeinwohl!
E-Mail PDF

Billigster Populismus im Ortsverband Breckenheim - Privatinteresse vor Gemeinwohl!

Bachmann:“Neuer SPD-Vorsitzender in Breckenheim leidet wohl unter Gedächtnisverlust“
 
Wie der örtlichen Presse zu entnehmen war, hat sich der neue Vorsitzende des SPD Ortsvereins Breckenheim Peer Skurnia, in Sachen öffentlicher gebauter Wohnraum deutlich positioniert.

Er bedauerte, daß die Bauvorhaben Erlenstraße und Langenhainer Straße nicht von der Stadt gebaut und vermarktet wurden, sondern beide von privaten Projektunternehmen entwickelt und vermarktet wurden.
 
Der stellv. FREIE WÄHLER Stadtverbandsvorsitzende Christian Bachmann ist hierüber extrem verwundert. „Peer Skurnia hat mit der Firma Skurnia und Partner doch das Grundstück an der Langenhainer Straße selbst vermittelt bzw. wohl versucht von der Itasi AG, die das Grundstück von der Stadt gekauft hat, noch nachträglich eine Provision zu erzwingen und hier sogar mit Rechtsmitteln gedroht“.
 
Hier drängt sich eher der Verdacht auf, daß grundsätzliche private Interessen und entgangene Gewinne Probleme produziert haben, die jetzt auf der politischen Ebene präsentiert werden. Es habe den Anschein, daß durch die Nichtberücksichtigung von Skurnias Firma, nun öffentlich Revanche genommen werden soll.
 
Die SPD Wiesbaden sollte diesen Fall ganz genau untersuchen wenn ein Ortsbezirksvorsitzender hier die politische Bühne für private finanzielle Interessen mißbraucht. Wenn ein Ortsbezirksvorsitzender bemängelt, daß die Stadt hier nicht selbst baut oder entwickelt, und im Hintergrund die gleiche Person als Angestellter des Skurnia Familienunternehmens, das Grundstück vermitteln will, liegt hier ganz klar ein Widerspruch vor.
 
Christian Bachmann abschließend:“ Die SPD muß sich fragen, wie sie in einem ähnlich gelagerten Falle bei einer anderen Partei reagieren würde. Entweder betreibt hier Skurnia billigsten Populismus, oder der neue SPD-Vorsitzende in Breckenheim leidet unter Gedächtnisverlust.“

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Welches Schiff fährt auf keinem Meer?
- Das Wüstenschiff

Banner