Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Poilizeibericht vom 11.09.2017
E-Mail PDF

Poilizeibericht vom 11.09.2017

Trickbetrüger am Telefon

Mainz-Hartenberg-Münchfeld und -Gonsenheim (ots) - Freitag, 08.09.2017, 09:55 Uhr - Derzeit häufen sich wieder in Mainz Anrufe von Trickbetrügern unter diversen Legenden. Bei einer 76-jährigen Seniorin in Mainz-Hartenberg/Münchfeld meldete sich ein angeblicher Polizeibeamter und gab sich als Kommissar von der Polizei aus. Auf dem Display der Seniorin erschien die Telefonnummer 0110. Die Seniorin bemerkte jedoch sofort, daß hier etwas nicht stimmte und hinterfragte den Grund des Anrufes. Daraufhin wurde der Anrufer recht unwirsch und beendete sofort das Gespräch.

Freitag, 08.09.2017, 11:20 Uhr - Etwa 1 ½ Stunden später meldete sich ebenfalls ein Anrufer bei einem älteren Ehepaar in der Graf-Stauffenberg-Straße in Gonsenheim. Der Anrufer gab an, im Auftrag einer Bank die Immobilie des Ehepaares bewerten zu müssen. Auch hierbei bemerkte das Ehepaar sofort den Betrugsversuch und beendete umgehend und konsequent das Telefonat.

Erneute Kontrollen zur Bekämpfung von Rauschgiftkriminalität

Mainz, Freitag, 08.09.2017, 18:00 bis 22:35 Uhr - Am vergangenen Freitag führte die Kriminaldirektion Mainz erneut schwerpunktmäßig Sonderstreifen im Bereich der Grün- und Parkanlage in der Kaiserstraße durch. Insgesamt wurden hierbei 7 Personen kontrolliert, von denen 5 polizeiliche Erkenntnisse, davon 4 im Bereich BTM-Delikten hatten. Zudem wurde Bargeld in Höhe von etwa 200 Euro in szenetypischer Stückelung vorgefunden. Es wurden 6 Anzeigen wegen Handels, sowie Besitzes und/oder Erwerbs von Betäubungsmitteln und 1 Anzeige wegen Unterschlagung gefertigt. Eine Person war zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben. Insgesamt wurden 4 Personen erkennungsdienstlich behandelt und 3 Platzverweise erteilt.

Mit 2,26 Promille unterwegs

Gonsenheim, Hauptstraße, Sonntag, 10.09.2017, 23:31 Uhr - In der Nacht fiel einer Polizeistreife ein PKW mit einem polnischen Kennzeichen auf, der beim Abbiegen von Hauptstraße in die Straße "An der Bruchspitze" über die Straßenbahngleise und dann mehrfach komplett über die Mittellinie fuhr. Kurz vor der Kreuzung Gonsbachgärten fuhr der Fahrer fast über die Mittelinsel. Er wurde angehalten und kontrolliert. Der Fahrer (Anfang 50) roch stark nach Alkohol, hatte stark gerötete Bindehäute und konnte kaum noch laufen oder sprechen. Ein Atemalkoholkonzentrationstest ergab 2,26 Promille. Die Entnahme der Blutprobe erfolgte gegen 00:44 Uhr. Der Führerschein und der Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Während der Sachverhaltsaufnahme kam es zur Beleidigung der eingesetzten Beamten, was eine weitere Strafanzeige nach sich zog.

Zwei Wahlplakate abgebrannt

Mainz, Ernst-Ludwig-Platz, Montag, 11.09.2017, 02:12 Uhr - Im Rahmen einer Streifenfahrt wurden zwei brennende Wahlplakate der Partei "SPD" an einem Baum am Ernst-Ludwig-Platz festgestellt. Sie konnten mit dem mitgeführten Feuerlöscher gelöscht werden. Die Plakate waren beschädigt. Am Baum wurden keine Beschädigungen festgestellt. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion 1 in der Altstadt: 06131 - 654110

Mit Steinen auf Straßenbahn geworfen

Lerchenberg, Hindemithstraße, Freitag, 08.09.2017, 19:42 Uhr - Ein Fahrer der MVG meldete per Notruf, dass eine fahrende Straßenbahn in der Hindemithstraße mit Steinen beworfen worden war. Die Täter seien Kinder und würden sich noch vor Ort aufhalten. Die Funkstreifenwagenbesatzung konnte den Mitteiler sowie einen Zeugen antreffen. Die Kinder waren inzwischen weg. Eines der Kinder soll eine dunkle Hautfarbe, eine schmale große Statur, schwarze Schuhe und weiße hochgezogene Tennissocken gehabt haben. Ein Fensterglas der Straßenbahn war komplett gesplittert. Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion 3, Lerchenberg: 06131 - 65 4310

Parkplätze blockiert - Dreimal Ärger mit Querparkern

Mainz, Große Lan ggasse, Samstag, 09.09.2017, 16:30 Uhr - Ein 37-jähriger Mann aus Wiesbaden parkte ohne Erlaubnis auf einem Privatparkplatz in der Große Langgasse. Der Mieter dieses Platzes stellte sich bei seiner Ankunft dahinter, da er schnell zu seinem Geschäft musste, und merkte sich das Nummernschild. Als der 37-jährige Wiesbadener zurückkam, versuchte er wegzufahren. Der Parkplatz ist links durch Poller und rechts durch einen schmalen Gehweg von etwas mehr als zwei Meter Breite und eine Hauswand begrenzt. Als der Mann versuchte über den Gehweg wegzufahren, hörten zwei Fußgänger ein Kratzgeräusch. Sie sahen dann noch, wie der Fahrer wieder nach vorne fuhr. Der Beifahrer stieg aus, nahm ein Parkplatzschild aus dem Boden. Ein davor stehendes, unbeteiligtes Fahrzeug fuhr zur Seite und der Wiesbadener konnte die Örtlichkeit verlassen.

Weisenau, Hechtsheimer Höhe, Samstag, 09.09.2017, 19:45 Uhr - An der Hechtsheimer Höhe wurde die Einfahrt eines Anwohners durch einen Unberechtigten zugeparkt. Der Anwohner klingelte bei dem Betroffenen (?) und wurde unvermittelt durch ihn beleidigt. Die Beleidigungen und verbale Streitigkeiten gingen auf der Straße weiter.

Mainz, Binger Straße, Samstag, 09.09.2017, 13:15 Uhr - Ein 58-jähriger Pkw-Fahrer wollte auf einem freien Parkplatz in der Binger Straße einparken. Ein Opel-Fahrer versperrte diesen unabsichtlich. Als der 58-Jährige dem Opel-Fahrer hupte, damit dieser etwas vorfährt, reagierte der Opelfahrer nicht. Als der 58-Jährige wild gestikulierte, zeigte ihm der andere den Mittelfinger. Der Ältere stellte sich dann vor den Opel mit GG-Kennzeichen, worauf der Fahrer den Motor aufheulen ließ und leicht gegen die Schienbeine des Mainzers fuhr. Ein 30-jähriger Zeuge eilte dem 58-Jährigen zu Hilfe und stellte sich ebenfalls vor den Opel, um das Kennzeichen zu fotografieren. Der Opelfahrer fuhr daraufhin erneut an und ebenfalls gegen die Schienbeine des 30-Jährigen.

Einbrüche in Einkaufsmärkte

Mainz, Oberstadt und -Laubenheim, Im Laufe des Wochenendes kam es zu zwei Einbrüchen in Einkaufsmärkte. Mainz-Oberstadt, Einbruch in Netto-Markt Sonntag, 10.09.2017, 02:15 Uhr - In der Nacht zum Sonntag kam es zu einem Einbruch in den Netto-Markt in der Hechtsheimer Straße. Nach bisherigen Erkenntnissen hebelte ein bisher unbekannter Täter das Fenster zu einem Sozialraum des Marktes auf und gelangte so in die angrenzenden Büroräume. Hier wurden gelagerte Zigaretten im Wert von etwa 7000 Euro entwendet. Der eigentliche Verkaufsraum des Discounters wurde nicht angegangen.

Laubenheim, Einbruch in Edeka-Markt Donnerstag, 07.09.2017, 20:00 Uhr, bis Freitag, 08.09.2017, 05:35 Uhr - In der Nacht zum Freitag kam es ebenfalls zu einem Einbruch in den Edeka-Markt in der Parkstraße in Laubenheim. Nach bisherigen Erkenntnissen hebelten bisher unbekannte Täter die rückwärtige Eingangstür zur dortigen Bäckerei-Filiale des Marktes mit Brachialgewalt auf. Anschließend brachen die Täter ein Wertgelass im dortigen Back- und Lagerraum auf und entwendeten die Tageseinnahmen und das Wechselgeld. In beiden Fällen werden die genaue Höhe des Sachschadens und der Wert des Stehlgutes noch ermittelt. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.

Überfall auf 33-Jährigen

Wiesbaden, Bismarckring, 08.09.2017, gg. 20.00 Uhr - (ho) Gestern hat ein 33-jähriger Mann beim 1. Polizeirevier Strafanzeige wegen eines Raubes erstattet, der sich bereits am Freitagabend abgespielt hat. Der Geschädigte war seinen Angaben zufolge gegen 20.00 Uhr von der Marcobrunner Straße aus kommend im Bismarckring unterwegs, als er von hinten angegriffen und zu Boden gestoßen wurde. Bei dem Angriff erlitt der 33-Jährige leichte Verletzungen. Der Täter entriss seinem Opfer anschließend das Handy sowie seine Geldbörse und rannte damit in Richtung Hauptbahnhof davon. Eine verwertbare Personenbeschreibung konnte der Geschädigte nicht abgeben. Die Wiesbadener Kriminalpolizei (K 11) hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise von Zeugen unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

Nordafrikaner klaut unbemerkt Schmuck

Wiesbaden, Grabenstraße, 09.09.2017, 15:20 Uhr - 15:25 Uhr - (He) Am Samstagmittag gelang es einem unbekannten Dieb unentdeckt in ein An- und Verkauf-Geschäft in der Grabenstraße zu gelangen und aus den Ausstellungsvitrinen Schmuckstücke und Uhren im Wert von mehreren Tausend Euro zu entwenden. Den ersten Ermittlungen zufolge schlug der Täter um 15:20 Uhr zu. Ein Tatverdacht richtet sich gegen einen 20-30 Jahre alten Mann, Größe 1,80 - 1,85 Meter, mit athletischer Figur augenscheinlich nordafrikanischer Herkunft. Er trug einen Bart um den Mund und hatte kurze schwarze Haare, an den Seiten kurz rasiert. Bekleidet war er mit einer gesteppten, braunen Jacke mit neongrünem Kragen, einem hellen Shirt, einer schwarzen Hose sowie schwarzen Schuhen mit roter Aufschrift. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-22340 zu melden.

Fernseher aus Wohnung entwendet

Wiesbaden, Walramstraße, 09.09.2017, 13:00 Uhr - 10.09.2017, 15:00 Uhr - (He) Zwischen Samstag, 13:00 Uhr und Sonntag, 15:00 Uhr entwendeten unbekannte Täter aus einer in einem Mehrfamilienhaus gelegenen Wohnung den Fernseher und konnten anschließend unerkannt flüchten. Durch ein Fenster gelangten die Täter in das Wohnungsinnere. Weitere Wertgegenstände wurden nicht gestohlen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Einfamilienhaus verunreinigt

Sonnenberg, Dreispitzstraße, 07.09.2017, 15:00 Uhr - 09.09.2017, 11:30 Uhr - (He) Im Zeitraum zwischen Donnerstag, 15:00 Uhr und Samstag, 11:30 Uhr drangen unbekannte Täter in Sonnenberg in der Dreispitzstraße in ein Einfamilienhaus ein und verursachten durch das Besprühen von Wänden und das Verschütten von Farbe und Schmiermitteln einen Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Wie die Täter in das Haus gelangten und warum die Sachbeschädigungen begangen wurden ist unklar. Das 4. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2440 zu melden.

Geparkte Pkw beschädigt

Auringen, Am Rebenhang, Nacht zum 10.09.2017 - In der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte in Auringen randaliert und bei zwei geparkten Pkw die Außenspiegel abgetreten. Dabei ist ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro entstanden. Das 4. Polizeirevier hat Strafanzeige gegen Unbekannte erstattet und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-2440 entgegen.

Unfall unter Alkoholeinfluß

Biebrich, Biebricher Straße, 10.09.2017, gg. 07.30 Uhr - (ho) Bei einem Verkehrsunfall in der Biebricher Straße ist gestern Morgen ein 21-jähriger Autofahrer leicht verletzt worden. Der Mann war mit seinem Audi in Richtung Kastel unterwegs, als er augenscheinlich mit hoher Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn abkam und gegen einen geparkten Anhänger krachte. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls nach hinten geschoben und beschädigte dabei einen weiteren geparkten Pkw. Der Sachschanden wird auf insgesamt über 28.000 Euro geschätzt. Der 21-jährige wurde bei dem Unfall verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Bei den Ermittlungen wurde festgestellt, dass der Autofahrer unter Alkoholeinfluss stand. Daher wurde eine Blutentnahme angeordnet und ein Strafverfahren eingeleitet.

Von der Fahrbahn abgekommen - Verursacher geflüchtet

Wiesbaden, Landesstraße 3027, 09.09.2017, gg. 09.45 Uhr - (ho) Eine 54-jährige Autofahrerin ist gestern Vormittag  bei einem Verkehrsunfall auf der L 3027 verletzt worden. Die Frau war mit ihrem Fiat von Niedernhausen aus in Richtung Naurod unterwegs. Ihren Angaben zufolge, sei ihr in einer Kurve ein schwarzer BMW entgegengekommen, der zu weit auf ihrer Fahrspur fuhr. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, habe sie stark gebremst und sei gegen die Leitplanke gestoßen. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Der BMW habe sich von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Weitere Angaben zu Verursacher liegen bisher nicht vor. Daher werden Zeugen des Unfalles gebeten, sich mit dem 4. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2440 in Verbindung zu setzen.

 
Regionale Werbung
Banner

Lesselallee...

Diese Frage stellt sich

 Wenn Katholiken auf eine Demonstration gehen, sind sie dann Protestanten?

Banner