Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Poilizeibericht vom 12.09.2017
E-Mail PDF

Poilizeibericht vom 12.09.2017

Dunkelhäutige Männer rauben Jugendlichen aus

Wiesbaden, Grünanlage "Warmer Damm" 09.09.2017, 21:00 Uhr - 22:00 Uhr - Wie der Polizei erst gestern Abend mitgeteilt wurde, soll es bereits am vergangenen Freitagabend zu einem Überfall auf einen 17-Jährigen gekommen sein, bei dem dieser geschlagen und getreten sowie dessen Umhängetasche geraubt worden sein soll. Bei der Anzeigenerstattung berichtete der Jugendliche, dass er an dem betreffenden Abend zwischen 21:00 Uhr und 22:00 Uhr in der Grünanlage "Warmer Damm" unterwegs war, als er plötzlich auf eine Gruppe von circa zehn dunkelhäutigen Männern gestoßen sei. Diese hätten ihn angeschrieben, geschlagen und mit Pfefferspray besprüht. Nach dem Übergriff habe dann seine Umhängetasche samt Fahrkarte, zwei Handys, Bargeld und Kopfhörer gefehlt. Die Tasche konnte er im Nachgang wieder auffinden; jedoch ohne Inhalt. Eine genaue Täterbeschreibung liegt nicht vor. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Zeitungspapier angezündet

Wiesbaden, Rheinstraße, 11.09.22017, 20:05 Uhr - (He) Gestern Abend geriet in der Rheinstraße ein  auf einem Treppenaufgang abgelegter Stapel Zeitungen in Brand. Durch das Feuer wurde die betroffene Hauswand geschwärzt. Es entstand leichter Sachschaden. Eine Hausbewohnerin kam um kurz nach 20:00 Uhr in den Hof des Anwesens und sah auf der Außentreppe, welche in das Mehrfamilienhaus führt, die brennenden Zeitungen. Das noch kleine Feuer konnte durch sie gelöscht werden. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen muss von einem absichtlichen Entzünden der Zeitungen ausgegangen werden. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Einbruch in Clubhaus

Biebrich, Gibber Straße, Gemarkung Teuerborn, 10.09.2017, 02:00 Uhr - 03:45 Uhr - (He) In der Nacht von Samstag auf Sonntag brach ein unbekannter Täter in Biebrich in der Gemarkung "Teuerborn" in ein Clubhaus ein und verursachte einen  Gesamtschaden von circa 2.000 Euro. Ersten Ermittlungen zufolge verschaffte sich der Täter am frühen Sonntagmorgen, zwischen 02:00 Uhr und 03:45 Uhr, Zugang zu dem Vereinsgelände und hebelte sodann ein Gerätehaus sowie das Haupthaus auf. Anschließend flüchtete der Einbrecher mit einem geringen Bargeldbetrag. Von dem mutmaßlichen Täter liegt folgende Beschreibung vor: 20-35 Jahre, normale Statur, trug auffällige Schuhe mit hellen Streifen, eine "glänzende" Jacke sowie eine Arbeitshose. Das 3. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2340 zu melden.

Einbruch in Bürogebäude

Wiesbaden, Luisenstraße, Samstag, 09.09.2017 bis Montag, 11.09.2017, 08.05 Uhr - (fs) Bislang unbekannte Täter drangen an einem bislang unbekannten Zeitpunkt des vergangenen Wochenendes gewaltsam in ein Bürogebäude in der Luisenstraße in Wiesbaden ein. Bei der Tat durchsuchten die Täter eine Vielzahl von Schubladen und Büros auf der Suche nach Diebesgut. Ob etwas entwendet wurde bedarf weitere Ermittlungen. Die Täter konnten sich nach der Tat unbemerkt vom Tatort entfernen. Die Kriminalpolizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 0 zu melden.

Pkw aufgebrochen

Wiesbaden, Sedanstraße, Hermannstraße, Sonntag, 10.09.2017, 20.00 Uhr bis Montag, 11.09.2017, 16.00 Uhr - (fs) In der Nacht zum Montag haben unbekannte Täter zwei Fahrzeuge in Wiesbaden gewaltsam aufgebrochen und einen Schaden von ca. 1.500 Euro verursacht. Die Täter schlugen in der Hermannstraße, wo sie Werkzeuge aus einem grünen Golf entwendeten, und in der Sedanstraße, dort wurden aus einem Pkw mehrere Satellitenreceiver entwendet, zu. Die Kriminalpolizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 0 zu melden.

Werkzeug aus Baucontainer entwendet

Mainz, Zollhafen, Freitag, 08.09.2017, 18:00 Uhr, bis Samstag, 09.09.2017, 12:00 Uhr - Vermutlich in der Nacht zum Samstag wurde aus einem Baucontainer einer Baustelle am Zollhafen das gesamte Werkzeug entwendet. Nach bisherigen Erkenntnissen hatten Unbekannte sich Zutritt zu dem Container verschafft und das gesamte dort gelagerte Werkzeug gestohlen. Bauarbeiter hatten am Samstagmorgen das Fehlen der Geräte bemerkt und die Polizei informiert. Die genaue Höhe des Sachschadens und der Wert des Stehlgutes werden noch ermittelt. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mainz 2, Valenciaplatz, Telefon: 06131-654210.

Einbruch in Vereinsheim

Weisenau, Leinpfad, Sonntag, 10.09.2017, 13:00 Uhr, bis Montag, 11.09.2017, 07:00 Uhr - Der Vorsitzende der Wasserfreunde Weisenau e.V. meldete einen Einbruch in das Vereinsheim am Leinpfad (Höhe Wormser Straße). Jemand hatte in der Nacht zum Montag eine Bank vor ein Fenster geschoben und dieses aufgebrochen. Dann waren der oder die unbekannten Täter in das Haus eingestiegen und hatten es durchsucht. Da dort keine Wertgegenstände aufbewahrt werden, wurde auch nichts entwendet. Es entstand geringer Sachschaden. Hinweise bitte an die Kripo  Mainz: 06131 - 65 3633

Nach Einbruch Geldautomaten geknackt

Mainz, Kaiser-Wilhelm-Ring, Sonntag, 10.09.2017, 22:55 Uhr, bis Montag, 11.09.2017, 07:05 Uhr - In der Nacht zum Montag kam es zu einem Einbruch in eine Gaststätte im Kaiser-Wilhelm-Ring. Unbekannte Täter hatten zunächst die Zugangstür und im Anschluss daran zwei Geldspielautomauten aufgebrochen. Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte an die Kripo in Mainz: 06131 - 65 3633

Afrikanisch/Orientalisch aussehende Räuber nehmen Hilfsbereitem Jugendlichen das Handy weg

Mainz, Kaiserstraße, Montag, 11.09.2017, 17:00 Uhr Ein 15-jähriger Jugendlicher und sein 16-jähriger Freund wurden in der Kaiserstraße von zwei Männern, die aus der Parkanlage zugekommen waren, angesprochen und gefragt, ob sie Guthaben auf dem Handy hätten. Die beiden Männer gaben vor, jemanden anrufen zu müssen. Der hilfsbereite 15-Jährige überreichte ihnen sein Samsung Galaxy S7 für das Telefonat. Die beiden Männer ergriffen die Flucht und konnten von den Jugendlichen nicht mehr eingeholt werden. Beschreibung: Täter 1: 19 bis 22 Jahre, circa 1,75 bis 1,80 Meter, dünn, orientalischer Phänotyp (allerdings relativ helle Hautfarbe), "Zwei-Wochen-Bart" mit einigen kahlen Stellen, schwarze Haare, darüber eine schwarze Gucci-Kappe, dunkelblaue Jacke, dunkelblaue Jogginghose, dunkle Ohrstecker an beiden Ohren - Täter 2: 19 bis 22 Jahre, circa 1,80 Meter, normale Statur, afrikanischer Phänotyp, dunkle Hautfarbe, wenig Bartwuchs, schwarze Haare, darüber eine blaue Kappe und Kapuze, blaue Jacke und dunkelblaue Hose, Tattoo auf der rechten Hand/Finger. Hinweise bitte an die Kripo  Mainz: 06131 - 65 3633

Einbrüche in Kerbestände

Laubenheim, Kerbegelände, Montag, 11.09.2017, 03:00 Uhr bis 08:45 Uhr - In den frühen Nachtstunden brach jemand insgesamt sechs Buden auf dem Gelände der Laubenheimer Kerb auf. Entdeckt wurde der Sachverhalt von dem Geschädigten des Turnvereins Laubenheim. Dieser hatte bereits die anderen Geschädigten informiert. Gemeinsam mit der Polizei wurden die sechs betroffen Buden in Augenschein genommen. An allen wurden nur Sachschäden festgestellt, entwendet wurden nach erster Sachlage nichts. Vor Ort konnten diverse Werkzeuge aufgefunden und sichergestellt werden. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mainz 1: 06131 - 65 4110

Baucontainer aufgebrochen

Bretzenheim, Haifa-Allee, Samstag, 09.09.2017, 13:00 Uhr, bis Montag, 11.09.2017, 07:00 Uhr - Im Verlauf des Wochenendes brach jemand mehrere Baucontainer an einer Baustelle in der Haifa-Allee auf und entwendete Baustellengeräte. Vor Ort wurden insgesamt drei aufgebrochene Baucontainer festgestellt. Die genaue Stehlgutliste liegt noch nicht vor. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion 3: 06131 - 65 4310

Nußdiebe ertappt

Drais, Montag, 11.09.2017, 15:00 Uhr - Bekannte eines Mannes aus Drais meldeten ihm zwei fremde Personen an seinen Nussbäumen. Der Draiser fuhr vor Ort und konnte eine Frau und einen Mann (ein 45-jähriger Mainzer) antreffen, die mit einem Fahrzeug angereist waren. Nach der Ansprache gaben die beiden die Tat zu und händigten dem Draiser einen Sack voller Nüsse aus. Der Draiser erstattete Anzeige wegen versuchten Diebstahls.

Aggressiver Autofahrer im Streit mit Kerbe-Jugend

Finthen, Flugplatzstraße, Sonntag, 11.09.2017, 20:20 Uhr - In Höhe einer Tankstelle in der Flugplatzstraße wurden der Polizei Jugendliche auf der Straße gemeldet. Vor Ort wurde eine 13-köpfige Personengruppe des Kerbejahrgangs angetroffen. Diese gab an, zuvor eine Auseinandersetzung mit einem Autofahrer gehabt zu haben. Die jungen Leute hatten im Rahmen der Kerbetradition auf der Flugplatzstraße Fahrzeuge angehalten, um nach Spenden für den Kerbejahrgang zu fragen. Als sie einen schwarzen BMW angehalten hatten und den Fahrer nach einer Spende fragten, sei dieser ausgestiegen und aggressiv geworden. Der Mann hätte zunächst den Fahnenträger mit der Hand gewürgt und versucht, ihm die Fahne aus den Händen zu reißen. Als der Fahrer dem jungen Mann im Gerangel schließlich die Fahne entriss, traf der Fahnenmast eine junge Frau an der Wange. Diese klagte über Schmerzen an der Wange, zudem war diese gerötet und geschwollen. Anschließend war der Mann wieder in sein Fahrzeug gestiegen und hätte beim Losfahren fast einen Jungen umgefahren. Dieser konnte im letzten Moment zur Seite springen, um sich so vor dem Fahrzeug zu retten. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion 3: 06131 - 65 4310

Wahlplakate zerrissen

Budenheim, An der Bein, Montag, 11.09.2017, 19:35 Uhr - Während einer Streifenfahrt bemerkten die Beamten einen Mann auf der Straße "An der Bein". Der 23-Jährige war dabei, ein Wahlplakat der AFD abzureißen. Als der Streifenwagen wendete, rannte der Mann in Richtung Mombach weg, konnte aber an der nächsten Kreuzung zusammen mit einer weiteren Person (26  Jahre) gestellt werden. Der 23-Jährige gab nach der Beschuldigtenbelehrung an, AFD-Plakate abgerissen zu haben. Insgesamt, so stellte die Polizei fest, waren 12 Wahlplakate der AFD und ein Wahlplakat der CDU auf der Strecke zwischen Gerhard-Hauptmann-Straße und "An der Bein" ab- und zerrissen worden. Als die Polizei den 23-jährigen Mann überprüfte, stellten sie noch einen offenen Haftbefehl fest. Der 23-Jährige bezahlte den offenen Betrag. Neue Forderungen werden auf ihn zukommen.

 
Regionale Werbung
Banner

Lesselallee...

Diese Frage stellt sich

 Wenn Katholiken auf eine Demonstration gehen, sind sie dann Protestanten?

Banner