Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Caligari „Kult-Nacht“ am 23. September zu David Lynch
E-Mail PDF

Caligari „Kult-Nacht“ am 23. September zu David Lynch

David Lynchs Werk ist ungewöhnlich breit: Es umfaßt den Film, die Malerei, die Musik, die Fotografie sowie Design. Am Samstag, 23. September, widmet das Caligari, Marktplatz 9, die „Kult-Nacht“ einem der rätselhaftesten Regisseure des zeitgenössischen Kinos.

Um 20 Uhr läuft „The Art Life“, eine Reise zu den künstlerischen Wurzeln und prägenden Phasen Lynchs. Im Anschluß, um 22 Uhr, ist sein Thriller „Mulholland Drive“ zu sehen, der bei den Filmfestspielen in Cannes 2001 mit dem Preis für die beste Regie ausgezeichnet wurde. Beide Filme werden in der Originalversion mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Lynchs Vorliebe für das Mysteriöse, Groteske und Albtraumhafte ist eine Handschrift, die sich durch viele seiner Filme zieht. In „The Art Life“ gibt der Ausnahmeregisseur Einblicke in seine Vergangenheit, in das, was ihn seine Kindheit und Jugend über prägte, von der idyllischen Kleinstadt, in der er aufwuchs, bis in die düsteren Straßen von Philadelphia.

Lynch spricht über die einzelnen Stationen seines Lebens und auch über seine Ängste, über Mißverständnisse und über die Kämpfe, die er ausfechten mußte. Er öffnet außerdem sein Haus in den Hollywood Hills und sein Atelier für die Kamera der drei Filmemacher. Der Film „The Art Life“ ist zusätzlich am 27. September, 18 Uhr, in der Originalversion mit deutschen Untertiteln zu sehen.
 
In „Mulholland Drive“ irrt eine junge Frau, die ihr Gedächtnis nach einem Unfall verloren hat, durch das nächtliche Hollywood und findet Unterschlupf in einem Appartement, das von der jungen Schauspielerin Betty bewohnt ist. Diese will in Hollywood Karriere machen, erklärt sich aber bereit, der verstörten Schönheit bei der Suche nach ihrem düsteren Geheimnis zu helfen, eine irrwitzige Fahrt voll emotionaler Intensität und eine Story, die sich immer tiefer ins Mysteriöse bewegt.

Eintrittskarten für „The Art Life“ kosten sieben, ermäßigt sechs Euro, für „Mullholland Drive“ acht, ermäßigt sieben Euro. Für beide Filme gibt es ein Kombiticket zu zehn Euro; die Karten sind bei der Tourist Information, Marktplatz 1, und an der Kinokasse erhältlich.

 
Regionale Werbung
Banner

Lesselallee...

Diese Frage stellt sich

Ist abgelaufenes Kokain Schnee von gestern? und: Wenn jemand auf dem Dachboden Séancen abhält, ist er dann ein Speichermedium?

Banner