Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Gehbehinderte Frau wird Opfer von "Nordafrikanischen" Räubern
E-Mail PDF

Gehbehinderte Frau wird Opfer von "Nordafrikanischen" Räubern

Mainz, Zanggasse, Freitag, 15.09.2017, 23:00 Uhr

In der Nacht zum Samstag kam es zu einem Raubüberfall auf eine gehbehinderte Frau (56). Nach bisherigen Ermittlungen war die 56-Jährige auf dem Nachhauseweg in der Zanggasse.

Als die Frau vor ihrer Haustür in der Handtasche nach dem Schlüssel suchte, traten plötzlich drei unbekannte Männer hinzu, schubsten die Frau so heftig, daß sie auf die Straße fiel.

Hierbei versuchten die Räuber der Frau die Handtasche zu entreißen. Die 56-Jährige klammerte die Tasche jedoch fest an ihren Körper und schrie laut um Hilfe. Daraufhin ließen die Kerle von ihr ab und flüchteten in Richtung Kaiserstraße.

Die Nahbereichsfahndung der Polizei wurde sofort eingeleitet, verlief jedoch ergebnislos. Die 56-Jährige wurde bei dem Überfall leicht verletzt.

Beschreibung der Täter: alle drei waren etwa 20 bis 30 Jahre alt, 170 bis 190 cm groß, hatten schwarze kurze Haare, trugen Jogginghosen und dunkle Sweatshirts.

Nach Angaben der Geschädigten waren alle drei dunkelhäutig, möglicherweise Nordafrikaner...

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Wie unterscheidet sich der Bäcker von einem Teppich?
- Der Bäcker muß schon um 4:30 Uhr aufstehen, der Teppich darf liegen bleiben.

Banner