Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Polizeibericht vom 30.09.2017
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 30.09.2017

Festnahmen nach Auseinandersetzung

Gonsenheim, Elsa-Brändstrom-Straße, Samstag, 30.09.2017 - 18:13 Uhr - Eine angebliche Schlägerei und ein schussartiges Geräusch führten am Samstagabend zu einem Polizeieinsatz in Gonsenheim. Um 18:13 Uhr gingen bei der Einsatzzentrale der Polizei mehrere Notrufe ein. Anwohner der Elsa-Brändstrom-Straße meldeten eine Auseinandersetzung zwischen einer Personengruppe vor einem dortigen Wohnanwesen. Einige dieser Anrufer meldeten darüber hinaus, einen Knall oder einen Schuss gehört zu haben. Noch vor dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte haben die Beteiligten die Straße verlassen. Durch die Polizei Mainz wurde daraufhin der betroffene Bereich für eine Absuche abgesperrt. Während dieser Zeit konnten Busse der MVG nicht die Haltestellen in der Elsa-Brändström-Straße anfahren. Zeugen gaben der Polizei Hinweise auf die Beteiligten der Auseinandersetzung. Daraufhin wurden mehrere Personen vorläufig festgenommen und in das Polizeipräsidium Mainz verbracht. Die genauen Zusammenhänge zwischen dem schussartigen Geräusch und der Auseinandersetzung stehen derzeit noch nicht fest. Hierzu wird die Polizei die festgestellten Beteiligten befragen. Verletzte Personen wurden keine angetroffen. Im Einsatz befanden sich Einsatzkräfte der Polizei Mainz, Diensthundeführer und aufgrund des Hinweises auf einen Schuss, ein Team des SEK.

Neunjähriger wird auf Fußgängerüberweg angefahren

Mainz, Goethestraße, Am 29.09.2017, gegen 07:35 Uhr kam es auf einem Fußgängerüberweg in der Goethestraße in Höhe des Valenciaplatzes zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Neunjährigen. Auf dem Weg zu seiner Schule überquerte der Junge den Fußgängerüberweg, wurde dabei von einem dunkelgrauen PKW getroffen und stürzte zu Boden.  Nach dem Zusammenstoß stieg die Fahrerin sofort aus, kümmerte sich um den Jungen und wollte ihn zur Schule fahren. Dies lehnte er jedoch ab und ging alleine zur Schule. In der Folge klagte er jedoch über leichte Kopf- und Bauchschmerzen, sowie Schmerzen an den rechten Körperseite und schilderte dies seiner Mutter. Diese suchte mit ihm dann die Polizei auf. Von dem, aus Richtung Kaiser-Wilhelm-Ring kommenden, PKW mit vermutlich Fließheck, ist kein Kennzeichen bekannt. Die Fahrerin soll etwa schulterlange, hellblonde Haare und einige Falten im Gesicht haben. Die Polizeiinspektion Mainz 2 sucht nun Zeugen, die Hinweise hierzu geben können. Tel.: 06131-65 4210

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Wie nennt man einen Mann, der Geld aus dem Fenster wirft?
 – Einen Scheinwerfer!

Banner