Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Fahrlässige Körperverletzung durch Hundebiß
E-Mail PDF

Fahrlässige Körperverletzung durch Hundebiß

Kastel, Im See, Donnerstag, 12.10.2017, 09:50 Uhr,

Zu einer fahrläßigen Körperverletzung durch einen Hundebiß kam es am vergangenen Donnerstagmorgen in Kastel. Wie der Polizei erst jetzt angezeigt wurde, lief die Geschädigte (69) gegen 09:50 Uhr auf dem Gehweg in der Straße "Im See".

Dort befand sich zu diesem Zeitpunkt auch ein Paar mit einem Hund, welches sich auf der Straße unterhielt. Obwohl die Geschädigte im Herannähern darum bat, den Hund kürzer an der Leine zu halten, gelang es diesem im Vorbeigehen an ihr hochzuschnellen und sie in den rechten Oberschenkel zu beißen.

Zwar sanktionierte der Mann den Hund, bestritt aber den Biß. Zu einem Austausch der Personalien kam es nicht. Der Mann wird beschrieben als: ca. 30 Jahre alt, wenig Haare (vielleicht Glatze), kräftig, ohne Brille oder Bart, runder Kopf, sprach Deutsch ohne Dialekt.

Die Frau wird beschrieben als: ca. 25 Jahre alt, schlank, längere bräunliche Haare Der Hund wird beschrieben als: ca. 40 cm hoch und ca. 50-60 cm lang, Kurzhaar, einheitlich in grauer Farbe, silbernes Gliederkettenhalsband und eine gelb/ schwarze Leine.

Die Ermittlungsgruppe des 2. Polizeireviers hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter (0611) 345-2240 zu melden.

(Abbildung: Symbolische Grafik)

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Wie stellt ein frisch verheirater Mann seine neue Ehefrau vor?
"Darf ich vorstellen, meine Frau!"
Und wie stellt er sie nach 20 Jahren Ehe vor?
"Können sie sich das vorstellen, meine Frau!"
Und was sagt er nach 50 Jahren?
"Können sie sich davorstellen, meine Frau!"

Banner