Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Mehrere Fahrzeuge in Wiesbaden geklaut - Verfolgungsfahrt in Spittwitz, (Bauzen)
E-Mail PDF

Mehrere Fahrzeuge in Wiesbaden geklaut - Verfolgungsfahrt in Spittwitz, (Bauzen)

Wiesbaden, Spittwitz, 24.10 und 25.10.2017

In den vergangenen zwei Nächten sind in Wiesbaden drei hochwertige Pkw geklaut worden. Am frühen Dienstagmorgen, gegen 03.30 Uhr, wurde in der Landsberger Straße in Delkenheim ein schwarzer Mercedes Benz GLE 450 entführt.

Gegen 07.30 Uhr stellte der Besitzer eines blauen Mercedes Benz GLE 500 das Fehlen seines Wagens in der Brabanter Straße in Sonnenberg fest.

In der Nacht zum Mittwoch schlugen Autodiebe schließlich noch in der Drususstraße zu. Hier stahlen die Täter einen schwarzen Audi A 6, Kombi. In keinem der Fälle hinterließen die Diebe verwertbare Spuren.

Der erstgenannte Mercedes GLE 450 tauchte jedoch nur rund 5 Stunden nach der Tat in Spittwitz (bei Bautzen/Sachsen) auf. Der gestohlenen Mercedes SUV wurde nach einer Verfolgungsjagd gestellt.

Am Morgen des 24. Oktober 2017 stellte die Bundespolizei Ebersbach nach einer Verfolgungsjagd auf der B6 in einem Waldstück bei Grubschütz einen in Wiesbaden entwendeten Mercedes Benz GLE 450. Um 08:12 Uhr fiel einer Streife in Spittwitz der auf der B6 aus Richtung Dresden kommende hochwertige SUV auf.

Die Beamten hielten ihn zwecks Kontrolle auch an. Bei Herantreten der Polizisten gab der Fahrer unvermittelt Gas, woraufhin sich diese nur durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen konnten. Der Fahrer raste weiter in Richtung Bautzen und sollte nun in der Ortschaft Bloaschütz durch eine zweite Streife gestoppt werden.

Aber hier hielt der Fahrer erst gar nicht an, sondern fuhr mit unverminderter Geschwindigkeit auf die auf der Straße stehenden Beamten zu. Auch diese mußten zur Seite springen um nicht verletzt zu werden. Der SUV-Fahrer umfuhr die Streife und setzte seine Fahrt rücksichtslos und mit hoher Geschwindigkeit fort.

Die beiden Bundespolizeistreifen verfolgten weiterhin den flüchtigen Fahrer. In Stibitz stieß dieser während eines Abbiegeversuchs mit einem LKW zusammen, setzte aber seine Flucht weiterhin fort. Erst in einem Waldstück bei Grubschütz endete die wilde Jagd.

Die Beamten fanden den Mercedes SUV verlaßen vor. Der Fahrer war offenbar zu Fuß weiter geflüchtet. Bundes- und Landespolizei fahnden nun nach dem flüchtigen Fahrer...

 
Regionale Werbung
Banner