Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Helau aus Mainz - Verkündung des Närrischen Grundgesetzes
E-Mail PDF

Helau aus Mainz - Verkündung des Närrischen Grundgesetzes

Trotz der ungemütlichen Wetterlage wollten 8.000 Narren sich die Verlesung des Närrischen Grundgesetzes am 11.11. auf dem Schillerplatz nicht entgehen laßen.

Der Einlaß zur Veranstaltung mußte sogar für ca. 20 Minuten gestoppt werden, da der Platz total überfüllt war. Aus polizeilicher Sicht blieb es relativ ruhig.

Hier und da wurden vereinzelt Körperverletzungsdelikte im Laufe des Abends gemeldet. Bei einer Schlägerei zwischen vier Personen am Ballplatz gegen 21:45 Uhr wurden die Einsatzkräfte durch einen 36-Jährigen an ihrer Arbeit gehindert.

Der alkoholisierte Mann trat aggressiv auf und beleidigte beziehungsweise schubste die Beamten. Er mußte in Gewahrsam genommen werden.

Außerdem fiel gegen Abend auf dem Veranstaltungsgelände ein 27-Jähriger auf. Der Mann urinierte und manipulierte in aller Öffentlichkeit an seinem P.... . Da er einem Hausverbot nicht nachkommen wollte, wurde auch er zur Polizeiwache verbracht.

Wir meinen: HELAU!

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

Ein Weiser, der noch unter uns ist, hat einmal gesagt, daß das Leben keinen Sinn habe, außer dem, den man ihm selbst gibt.

Dieser einfache Satz erweist sich als schwer in der Umsetzung. Wer ist frei genug, auch nur nach dem Sinn zu suchen oder gar aus eigener Kraft Sinn für sich zu stiften?

Der Menge ist oft nur beschieden, auf vorgezeichneten Pfaden zu wandern, ohne je über deren Richtung reflektieren zu können.

Den noch schlechter weggekommenen bleibt nur das ständige Ringen um die Erhaltung ihres Lebens selbst; für das Recht Atem zu schöpfen.

Wie wertvoll ist es, wenn die Gelegenheit sich bietet, über Leben und Sinn nachzudenken und den Mut zu haben, zum Handelnden zu werden.

(Stefan Simon)