Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Bürgerversammlung zu Bauleitplanungen in Kastel
E-Mail PDF

Bürgerversammlung zu Bauleitplanungen in Kastel

Am Donnerstag, 23. November, 18 Uhr, findet im Großen Saal des Bürgerhauses, Zehnthofstraße 41, in Kastel eine Bürgerversammlung zu den Bauleitplanungen für die Planbereiche "Nördlich der Ernst-Galonske-Straße" und „Boelckestraße, Bereich nördlich des Otto-Suhr-Rings“ statt.

Die Ziele und Inhalte der beabsichtigten Änderung des Flächennutzungsplans und der beiden Bebauungsplanvorentwürfe werden dort der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt.

Ab 17.30 Uhr haben die Bürger bereits die Gelegenheit, sich über die beabsichtigten Planungen zu informieren. Mitarbeiter des Stadtplanungsamtes stehen während dieser Zeit gerne für Erläuterungen zur Verfügung. Der Öffentlichkeit wird während der Bürgerversammlung auch im Rahmen einer Anhörung Gelegenheit zur Mitsprache gegeben... (Anm.d.Red.: wie schön!)

Beide Bebauungspläne liegen im Norden des Ortsbezirks Kastel. Der rund 16 Hektar große Planbereich „Nördlich der Ernst-Galonske-Straße“ umfaßt das nordöstliche Karree des Gewerbegebietes Petersweg und wird im Süden durch die Ernst-Galonske-Straße begrenzt.

Der rund 1,6 Hektar große Planbereich „Boelckestraße, Bereich nördlich des Otto-Suhr-Rings“ umfaßt südlich angrenzend den geplanten Ausbau der Boelckestraße bis zum Kreuzungsbereich Otto-Suhr-Ring.

Die Neuordnung des Planbereichs „Petersweg-Ost“  -mit dem Ziel, großflächige Einzelhandelsbetriebe mit nicht Zentren relevanten Kernsortimenten anzusiedeln- wird bereits seit mehreren Jahren verfolgt.

Aufgrund einer veränderten Zielsetzung der Planung mit einer deutlichen Reduzierung der Sondergebietsflächen „Handel“ werden nun die genannten Bebauungsplanverfahren neu eingeleitet.

Durch die Ansiedlung von großflächigen Einzelhandelsbetrieben für den Bau-, Heimwerker- und Gartenbedarf sowie Möbelbedarf werden bestehende Angebotsdefizite ausgeglichen und die Versorgungsfunktion Wiesbadens als Oberzentrum gestärkt.

Darüber hinaus sollen durch die Neuausrichtung der gewerblichen Bauflächen möglichst nachfrageorientiert Gewerbeflächen gesichert und Entwicklungsmöglichkeiten insbesondere auch für ansäßige Unternehmen geschaffen werden.

Ebenfalls werden die planungsrechtlichen Voraussetzungen für den erforderlichen Ausbau der Boelckestraße zur Sicherung der verkehrlichen Erschließung des bestehenden Gewerbe- und des geplanten Einzelhandelsstandortes geschaffen.

Der Flächennutzungsplan wird in einem Parallelverfahren geändert...

 
Regionale Werbung
Banner