Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Polizeibericht vom 25.11.2017
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 25.11.2017

Unfall mit verletztem Radfahrer - Radfahrer wird gesucht

Mainz-Rheinallee, 25.11.17, 16:50 Uhr - Samstagnachmittag ereignete sich gegen 16:50 Uhr in der Rheinallee in Höhe eines Einkaufsmarktes ein Verkehrsunfall bei dem ein ca. 40-50 Jahre alter Radfahrer verletzt wurde. Der Mann war mit seinem Rad auf dem Radweg in Richtung Mombacher-Kreisel unterwegs als er mit einem schwarzen PKW eines 52-Jährigen aus Mainz kollidierte, der gerade vom Parkplatz eines Einkaufsmarktes auf die Rheinallee in Richtung Innenstadt auffahren wollte. Bei dem Sturz verletzte sich der Radfahrer am Ellenbogen. Nach einem kurzen Wortwechsel stieg der Mann wieder auf sein Fahrrad und fuhr davon. Der verletzte Radfahrer wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Mainz 2 zu melden (Tel.: 06131-654210).  Außerdem wären Hinweise von Unfallzeugen hilfreich.

Verkehrsunfall mit leichtverletztem Fußgänger

Mainz, Saarstraße, 25.11.2017, 05.57 Uhr, - Ein 22-jähriger Fußgänger ging mittig auf den Fahrspuren der Saarstraße. Ein 60-jähriger Mainzer Pkw Fahrer, der stadtauswärts fährt, sieht den 22-jährigen Fußgänger nicht rechtzeitig und erwischt mit seinem Seitenspiegel den Fußgänger. Der 22-jährige wird glücklicherweise nur leichtverletzt. Da der 22-jährige deutlich alkoholisiert war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Sturz von der Hebebühne

Mainz, Gutenbergplatz, 24.11.2017, 14.23 Uhr, - Durch einen Krankenfahrservice soll ein 96-jähriger Mann mit seinem Scooter eingeladen werden. Beim Beladevorgang mittels Hebebühne in das Krankenfahrzeug, betätigt der 96-jährige versehentlich den Rückwärtsgang seines Scooters und fällt mit seinem Scooter von der Hebebühne. Der 96-jährige musste mit Schmerzen ins Katholisches Klinikum Mainz eingeliefert werden. Die Hebebühne wurde ebenfalls beschädigt, Schadenshöhe: ca. 1.000 EUR.

Verkehrsunfall mit 4 beteiligten Pkw und 4 Leichtverletzten

Hechtsheim, Geschwister-Scholl-Straße, 24.11.2017, 14.45 Uhr - Eine 40-jährige Frau muss, als sie die Geschwister-Scholl-Straße Richtung Rheinhessenstraße befährt, verkehrsbedingt abbremsen. Daraufhin bremsen ein hinter ihr fahrender 82-jähriger und 62-jähriger ebenfalls ab. Ein vierter Pkw mit einem 23-jährigen Fahrer in der Reihe bemerkt dies zu spät und fährt auf den vor ihm fahrenden 62-jährigen auf. Der 62-jährige fährt dadurch auf den Pkw des 82-jährigen auf und dieser auf den Pkw der 40-jährigen. 3 Pkw waren aufgrund des Unfalls nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Beteiligten verletzten sich alle leicht, Schleudertrauma, Prellungen. Die Straße wurde anschließend durch ein Spezialfahrzeug des ADAC gereinigt um ein Rutschgefahr durch Kühlflüssigkeit und Scheibenwischerflüssigkeit zu beseitigen. Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die Gesamtschadenshöhe beträgt: 22.000 EUR.

Ladendiebstahl

Mainz, Am Brand, 22.11.2017; 14.00 - 18.00 Uhr - In einem Geschäft "Am Brand" kam es zum Diebstahl einer Swatch im Wert von 299,- EUR. Die Täter nutzten einen kurzen Moment der Unachtsamkeit aus und entwendeten aus der Auslage die Smartwatch. Täterbeschreibung: dreiköpfige Tätergruppe: Zwei männliche Täter und eine weibliche Täterin, ohne Beschreibung. Beschreibung: 1. Person: männlich, ca. 18-20 Jahre alt, trug eine schwarze Fleecejacke mit Fellkragen 2. Person: männlich, ca. 18-20 Jahre alt, trug eine schwarze Jacke und einen hellgrauen Beanie (Mütze). Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mainz 1 (06131 - 65 4110)

Schlägerei

Mainz, Zanggasse, 25.11.2017, 01.46 Uhr, - Über den polizeilichen Notruf wird eine Schlägerei zwischen 10 Personen in der Zanggasse gemeldet. Bei Eintreffen der Polizei wurde durch Zeugen mitgeteilt, dass alle Beteiligten weggelaufen seien. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen können drei Männer kontrolliert werden, welche an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen sein sollen und Blutanhaftungen an den Händen haben. Angaben zur Sache machten die Männer aber nicht, so dass der Sachverhalt noch unklar ist. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mainz 1 (06131 - 65 4110)

 
Regionale Werbung
Banner