Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Polizeibericht vom 29.11.2017
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 29.11.2017

Verkehrsunfall mit Beteiligung einer Straßenbahn

Bretzenheim, Haifa-Allee/Mercedesstraße, Mittwoch, 29.11.2017, 16:15 Uhr - In der Haifa-Allee, Höhe Mercedesstraße, kjam es zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung einer Straßenbahn der Linie 51 und zwei Personenkraftwagen. Nach derzeitigem Kenntnisstand kollidierte der Mercedes eines 54-jährigen Wiesbadeners beim Einfahren von einem Firmengrundstück mit der Straßenbahn, welche die Haifa-Allee geradeaus in Richtung Bretzenheim befuhr. Durch die Kollision wurde der Mercedes gegen einen, ebenfalls die Haifa-Allee befahrenden, weiteren PKW geschleudert und kam nicht mehr fahrbereit auf dem Gleiskörper zum Stillstand. Bei dem Zusammenstoß wurden keine Personen verletzt, in der Straßenbahn befanden sich zum Unfallzeitpunkt nur wenige Fahrgäste. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand teilweise erheblicher Sachschaden, der beteiligte Mercedes musste abgeschleppt werden. Die Höhe des Schadens an der Straßenbahn wurde bislang noch nicht genau beziffert. Es kam zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen im Bereich der Unfallstelle. Nach derzeitigem Stand der polizeilichen Ermittlungen dürfte ein Rotlichtverstoß unfallursächlich gewesen sein, die Ermittlungen hierzu dauern an.

Betrugsversuch - Anrufe durch eine falsche Polizeibeamtin

Budenheim, Dienstag, 28.11.2017, 19:00 Uhr und 19:15 Uhr - Eine 82-jährige Budenheimerin wurde um 19:00 Uhr von einer ihr nicht bekannten Frau angerufen, die sie aufforderte, die Türen und Fenster geschlossen zu halten, da sich in ihrer Straße Einbrecher herumtreiben würden. Die Anruferin legte sofort auf. Das Telefonat dauert nur wenige Sekunden. Die Frau soll mit lokalem Dialekt gesprochen haben. Gegen 19:15 Uhr wurde eine 86-jährige Budenheimerin von einer angeblichen "Kommissarin Lang" angerufen und aufgefordert, alle Türen und Fenster an ihrem Haus zu verschließen. Es wären ausländische Männer unterwegs, die Einbrüche begehen würden. Die Seniorin gab an, kein Geld zu haben, daraufhin wurde das Gespräch beendet.

Kontrolle von Rotlichtsündern

Finthen, Flugplatzstraße, Mittwoch, 29. November 2017 07:30 - 09:00 Uhr - Gleich elf Rotlichtverstöße konnte die Mainzer Polizei am frühen Mittwochmorgen in der Finther Flugplatzstraße feststellen. Der Verkehr an der Einmündung der Poststraße in die Flugplatzstraße ist mit einer Ampel geregelt. Das Beachten des Rotlichtes wurde am Mittwochmorgen durch die Polizei Mainz mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei überwacht. Innerhalb von 90 Minuten haben elf PKW-Fahrer das Rotlicht missachtet und wurden kurz nach der Einmündung angehalten und kontrolliert. Die verantwortlichen Fahrer erhalten nun einen Bußgeldbescheid über eine Höhe von 90,- EUR und einen Punkt im Fahreignungsregister des Kraftfahrtbundesamtes in Flensburg. Bereits am Dienstag haben Polizisten die Kreuzung Kaiserstraße - Rheinallee zwischen 07:00 und 08:00 Uhr überwacht. Auch hier wurde auf das Missachten von Rotlicht geachtet. Es wurden in dem Zeitraum aber keine Verstöße festgestellt. Grundsätzlich können Rotlichtverstöße mit bis zu 360,- EUR, zwei Punkten und einem Monat Fahrverbot geahndet werden. Wird durch den Rotlichtverstoß ein Mensch verletzt, sind auch Freiheitsstrafen möglich.

PKW entwendet

Bierstadt, Von-Leyden-Straße, 28.11.2017, 08:00 Uhr - 16:10 Uhr - (He) Im Verlauf des gestrigen Dienstages entwendeten unbekannte Täter einen in der "Von-Leyden-Straße" in Bierstadt abgestellten PKW, Toyota, RAV 4 im Wert von circa 30.000 Euro. Das schwarze Fahrzeug mit den Kennzeichen MZ-BD 609 stand gegen 08:00 Uhr noch auf der Straße geparkt. Um 16:10 Uhr wurde der Diebstahl dann festgestellt. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611)345-0 zu melden.

Audi A6 verschwunden

Wiesbaden, Rothstraße, 28.11.2017, 17:30 Uhr - 29.11.2017, 08:30 Uhr - (He) In der vergangenen Nacht verschwand ein in Wiesbaden, in der Rothstraße abgestellter Audi A6 mit den amtlichen Kennzeichen WI-WD 85. Der PKW wurde gestern, gegen 17:30 Uhr abgestellt. Heute, um 08:30 Uhr wurde der Diebstahl festgestellt. Die Fahrzeugfarbe ist schwarz. Hinweise auf die Tatbegehung oder die Täter liegen bis dato nicht vor. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

PKW aufgebrochen und Teile entwendet

Sonnenberg, Höhenstraße, Soodersteige, Tennelbachstraße, Kaiser-Friedrich-Straße 27. - 28.11.2017 - (He) In der Nacht von Montag auf Dienstag waren PKW-Aufbrecher in Wiesbaden-Sonnenberg unterwegs und verursachten einen Gesamtschaden von über 20.000 Euro. In den Straßen  Soodersteige, Höhenstraße, Tennelbachstraße und Kaiser-Friedrich-Straße wurden jeweils Fahrzeuge der Marke Audi angegangen. In sämtlichen Fällen beschädigten die Täter das Türschloss und gelangten so in die Fahrzeuginnenräume. Airbags, Navigationsgeräte, Lenkräder und andere Teile der Inneneinrichtung ließen die Täter mitgehen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Einbruch mit hohem Diebstahlsschaden

Naurod, Stormstraße, 28.11.2017, 13:20 Uhr - 19:00 Uhr - (He) Gestern Nachmittag drangen Einbrecher in Naurod in der Stormstraße in ein Einfamilienhaus ein und erbeuteten wertvolle Schmuckstücke im Wert von mehreren Zehntausend Euro. Zwischen 13:20 Uhr und 19:00 Uhr gelangten die Täter auf das umzäunte Gelände und kletterten auf den Balkon. Hier hebelten sie die Balkonschiebetür auf und durchsuchten das gesamte Haus. Mit einem Tresor ergriffen sie dann die Flucht in unbekannte Richtung. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Einbruch in Einfamilienhaus und Wohnung

Wiesbaden, Hasenspitz, Rauenthaler Straße, 28.11.2017 - (He) Gestern wurden der Polizei zwei Einbrüche gemeldet, bei denen die Täter einen Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro verursachten. In der Straße "Hasenspitz" machten sich die Täter an einem Einfamilienhaus zu schaffen. Durch ein aufgehebeltes Fenster gelangten die Täter in das Hausinnere und durchsuchten mehrere Räume. Die abschließende Schadenshöhe steht in diesem Fall noch nicht fest. In der Rauenthaler Straße gelangten die Einbrecher zwischen 08:30 Uhr und 18:40 Uhr auf unbekannte Art und Weise in das Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses. Von dort öffneten sie dann gewaltsam eine Wohnungseingangstür im dritten Stock und durchsuchten sämtliche Räume. Schmuck, Uhren, Sonnenbrillen und eine Jacke im Gesamtwert von circa 2.000 Euro wurden entwendet.  Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Mehrere PKW mit Farbe beschmiert

Biebrich, Am Schloßpark, 27.11.2017, 19:55 Uhr - 21:30 Uhr - (He) Am Montagabend beschmierten unbekannte Täter mehrere in der Straße "Am Schlosspark" abgestellte PKW und darüber hinaus auch noch die Wände von zwei Hofeinfahrten. Hierbei entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Bis dato wurden elf Fahrzeuge festgestellt, welche mit bronzen/kupferfarbener Sprühfarbe angesprüht wurden. Täterhinweise liegen nicht vor. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

Fußgänger beim Abbiegen übersehen

Wiesbaden, Klarenthaler Straße, Blumenthalstraße, 29.11.2017, 06:27 Uhr - (He) Heute Morgen kam es an der Einmündung Klarenthaler Straße, Blumenthalstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 58-Jähriger Fußgänger verletzt wurde und in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Gegen 06:30 Uhr beabsichtigte ein 59-jähriger Mercedes-Sprinter-Fahrer aus der Blumenthalstraße nach links in die Klarenthaler Straße einzubiegen. Die Ampel zeigte sowohl für ihn, als auch für den Fußgänger, welcher an der Einmündung die Klarenthaler Straße überqueren wollte, grün. Während des Abbiegevorganges übersah der Sprinter-Fahrer den Fußgänger und es kam zum Zusammenstoß. Der 58-Jährige stürzte zu Boden und verletzte sich.

Rotlicht missachtet- Unfall

Wiesbaden, Bahnhofstraße 28.11.2017, 16:50 Uhr - (He) Gestern Nachmittag kam es in Wiesbaden in der Bahnhofstraße, an einem Fußgängerüberweg in Höhe des Geschwister-Stock-Platzes, zu einem Zusammenstoß zwischen einem Mercedes und einem Fahrradfahrer. Der 56-jährige Fahrradfahrer wurde hierbei leicht verletzt. Ersten Ermittlungen zufolge war ein 87-jähriger Mercedesfahrer, auf der Bahnhofstraße, aus Richtung Bahnhof kommend, in Richtung Innenstadt unterwegs. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ist nicht auszuschließen, dass der PKW-Fahrer ein für ihn geltendes Rotlicht übersah, während der Radfahrer bei für ihn grünzeigender Ampel das Überqueren der Fahrbahn begann. Der Fahrradfahrer wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert. An dem PKW entstand nur geringfügiger Sachschaden.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Zwei Bauern unterhalten sich: "Sag mal Willi, raucht dein Pferd?" Der antwortet: "Natürlich nich!" Sagt der erste Bauer: "Oh, dann brennt wohl dein Stall!"

Banner