Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Meilenstein in der Entwicklung des Gewerbegebietes Petersweg-Ost
E-Mail PDF

Meilenstein in der Entwicklung des Gewerbegebietes Petersweg-Ost

Stadtrat Detlev Bendel läßt Pläne Realität werden. Was letzte Woche im Rahmen der Bürgerversammlung noch als Planung vorgestellt wurde, wird nun konkret:

Die Firma Hornbach wird ihren Baumarkt in das neue Gewerbegebiet Petersweg-Ost verlagern. Werden die in der Bürgerversammlung vorgestellten Zeitplanungen zur erforderlichen Anpassung des Planungsrechts umgesetzt, könnte der neue Markt bereits 2020 eröffnen.

Mit dem aktuellen Vertragsabschluß über den Erwerb eines größeren Grundstücksareals von der Stadt, konnten die langjährigen Verhandlungen über die Verlagerung zu einem erfolgreichen Abschluß gebracht werden.

Der Kauf des Grundstücks entlang der Boelckestrasse ermöglicht der Firma Hornbach die Standortverlagerung von der Kurt-Hebach-Straße in den Petersweg-Ost und damit verbunden die Modernisierung und Erweiterung des Betriebes.

Stadtrat Bendel zeigt sich hoch erfreut: „Die Hornbach AG ist bereits vor einigen Jahren an die Stadt herangetreten, um für die Erweiterung/Neuaufstellung des seit Jahrzehnten in Kastel ansäßigen Bau- und Gartenmarkt einen neuen Standort zu finden, der idealerweise in der Nähe des bisherigen Standortes sein sollte.“

Durch die „Umsiedlung“ in das Gewerbegebiet kann dieses Ziel erreicht und für die weitere Entwicklung des Gebietes ein Meilenstein gesetzt werden.

Auch freut sich Stadtrat Bendel, daß mit der Verlagerung des Baumarktes weitere positive Nebeneffekte für das Gewerbegebiet, die dort angesiedelten Firmen und nicht zuletzt auch für den Stadtteil Kastel erzielt werden:

Die zur Verlagerung erforderliche Anpaßung des Planungsrechts mit veränderten Festsetzungen hinsichtlich Straßen und Bebauung führt verglichen mit dem bestehenden Planungsrecht zu einer deutlichen Verbesserung der klimatischen Auswirkungen für Kastel und sichert zudem den längst überfälligen Ausbau der Boelckestrasse zur deutlichen Entspannung der verkehrlichen Situation.

„Meine Wunschvorstellung wäre, dass zeitgleich mit der Verlagerung des Baumarktes auch der Ausbau der Boelckestrasse abgeschlossen ist“, so der Wirtschaftsdezernent abschließend.

Wir meinen: Wie heißt es in der Fassenacht: Ach Herr Stadtrat, das wär´ ja fein, hoffentlich trifft das auch wirklich ein...!

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Welcher Wirt schenkt keine Getränke aus?
- Der Landwirt

Banner