Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Kasteler Adventsdorf bezaubert im festlichen Glanz
E-Mail PDF

Kasteler Adventsdorf bezaubert im festlichen Glanz


Das 11. stimmungsvolle Kasteler Adventsdorf wurde zunächst am 1. Dezember mit vielen Ehrengästen feierlich im Hof der historischen Reduit mit dem symbolischen Einschalten der weihnachtlichen Festbeleuchtung, eröffnet.

Zwar ist das Kasteler Adventsdorf kleiner als die großen Märkte in den beiden Landeshauptstädten, dafür bietet es eine ganz besonders idylische, familiäre Ausstrahlung und alle sind sehr eng beisammen. Das ist auch das Charakteristische für das Adventsdorf. Für den einfühlsamen musikalischen Teil sorgten die Kasteler Musikanten mit ihrem „Saxophonquartett“ und „Großen Orchester“.

Auch im diesjährigen Kasteler Adventsdorf, das durch das große Engagement der anliegenden Vereine auf die Beine gestellt wurde erlebten die zahlreichen Besucher einen heimeligen Weihnachtsmarkt mit Wohlfühl-Charakter. Das „Kasteler Adventsdorf“ fand diesmal wieder die begeisterte Resonanz bei vielen Familien aufgrund der günstigen Preise und der reichhaltigen Angebote:

Kulinarische Gaumenfreuden, wie Kartoffelpuffer, Crepes mit Apfelmus und süße Leckerein. Ein Magnet wurde auch der Stand mit italienischen Mandelgebäck. Man brauchte die Besucher, alle in Weihnachts-Vorfreude nicht erst in Stimmung bringen, sie waren schon bei manchen Glas Winzer-Glühwein, Quittenpunsch und Feuerzangenbowle an den umlagerten „Tankstellen“ im Adventsdorf.
Super „Knüller“ bei den Kids waren das „Kinder-Kettenkarusell“, Nikolaus mit tollen Präsenten, das Ponyreiten, sowie am 2.Dezember dem vom Kinder- und Jugendzentrum AKK organisierte Bastelnachmittag.

Die beleuchteten Weihnachtsmotive aus 24 Fenstern der Reduit zogen die Besucher schon von weitem an. An den Eingängen vom Adventsdorf begrüßten die Besucher jeweils ein übergroßer aufgeblasener Nikolaus und Schneemann. Ein herrliches mit viel weihnachtlichen Flair, bestücktes Bühnenprogramm sorgte für fröhliche Gesichter bei großen und kleinen Gästen:

Chor der Gustav-Stresemann-Schule aus Kastel,  Stadtteilchor aus Wiesbaden-Sauerland,  Orchester und die Big Band des Gymnasiums Mainz-Oberstadt, Feuerwehrkapelle Gonshenheim, Mini-Tonartisten der Kasteler Musikanten, Tonartisten der Kasteler Musikanten, Posaunenchor der Erlösergemeinde Kastel.

Der 10. Jährige famos jubilierende Frauen-Chor „Palettis“ verströmte dazu an beiden Adventsdorf-Tagen mit ihrem fabelhaften Stimmvolumen besinnliche und fröhliche Weihnachtslieder, unter der musikalischen Leitung von Ellen Bittner, aus. Stimmungsvoll zur Weihnachtszeit war auch der starke Schneefall, am 3.Dezember, mit Palettis-Zugabe: „Leise rieselt der Schnee...“

Zu den Honorationen zählten Stadtverordnetenvorsteherin, Kasteler Ortsvorsteherin Christa Gabriel, AKK-Stadtrat Rainer Schuster, Mainzer AKK-Beauftragter Horst Maus, Kostheimer Ortsvorsteher Stephan Lauer, Leiterin der Ortsverwaltung Kastel/Kostheim, Petra Seib mit Mitarbeiterstab, Kasteler Vereinsring-Vorsitzender Josef Kübler, und Metro-Kastel-Geschäftsführer und Adventsdorf-Sponsor- Wolfgang Kerst.

Mit „gefüllten Umschlägen“ an den Vorsitzenden des Adventsdorf, Peter Roie wurden die Grüsse vom Ortsbeirat und Wiesbadener Satdtparlament von der Stadtverordnetenvorsteherin Christa Gabriel übermittelt. Diese war von der weihnachtlichen Atmosphäre begeistert und konnte dies mit Adventsversen „von einer Nacht der Herrlichkeit“, von Rainer Maria Rillke, lobpreisen.

AKK-Stadtrat Rainer Schuster überbrachte die Grüße von OB Sven Gerich und der SPD-Stadtverordnetenfraktion, ebenfalls mit Geld-Spenden. Der Mainzer AKK-Beauftragte Horst Maus, in Vertretung von OB Michael Ebling, wies auf die erforderliche „Neu-Sortierung“, wegen der Brandschutz-Auflagen hin, die aber den „vorweihnachtlichen Charme“ des Adventsdorfes nicht schmälern, sondern sogar aufwerten.

Zum „Ehrenpaletti“ wurde der verdienstvolle Axel Bernais von der Typowerbung Kastel ernannt. Kompliment den Organisatoren und Teilnehmer, die auch in diesem Jahr in einzigartigen Ambiente viel Weihnachtszauber im 11.Kasteler Adventsdorf im Hof der Reduit vermitteln konnte.

(Herbert Fostel) - Fotos: Peter Stoiber

 
Regionale Werbung
Banner

Lesselallee...

Diese Frage stellt sich

Hat der Papst die Email-Adresse urbi @ orbi?

Banner