Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
St. Rochus Mittagstisch - Vorbildliches Engagement in AKK
E-Mail PDF

St. Rochus Mittagstisch - Vorbildliches Engagement in AKK

Seit 8 Jahren findet alle 4 Wochen am zweiten Mittwoch im Monat im St. Rochus-Zentrum ein „Ökumenischer Mittagstisch“ statt.

Serviert wird ein schmackhaftes 3-Gänge-Menue, inkl. Getränke, für einen Unkostenbeitrag in Höhe von 2,00 €. Ein besonderes Angebot für alleinstehende und nicht auf der Sonnenseite lebende Menschen. Sie haben hier die Möglichkeit, sehr preiswert zu speisen und miteinander zu kommunizieren.

Am 12.Dezember wurde vom St.-Rochus-Gemeindereferenten Bardo Frosch eine stattliche Gästeschar willkommen geheißen.

In seinem Rückblick stellte Frosch besonders diese „gelebte Ökumene“ heraus, die seit Beginn mit 300 Mahlzeiten von 10 ehrenamtlichen Personen gestemmt werde und eine große Resonanz bei den dankbaren Menschen bewirke.

Sein besonderer Dank galt den aktiven Gemeindemitgliedern für ihr vorbildliches Engagement. Am Vortag wird bereits vorgekocht und am Essenstag geht es für die Ehrenamtlichen bereits um 9:00 Uhr los.

Diesmal wurde auf weihnachtlich eingedeckten Tischen und mit gemeinsamer gesanglicher Einstimmung durch  Bardo Färber, Gemeindereferent von St. Elisabeth, mit „Tochter Zion“, ein leckeres Fest-Mahl durch die fürsorgliche „Service-und Küchen-Crew“ gereicht:

Monika Pietsch, Helga Konetzny, Annegret Dahms, Eva Münch, Jutta Hübner, Doris Lehne, Bärbel Nenninger, Ortrud Weißbrich, Dr. Kerstin Greve und Karlheinz Noack.

Historiker Klaus Lehne überraschte Bardo Frosch mit einer dreistelligen Geld-Spende für den “Ökumenischen Mittagstisch“. Diese „Trinkgelder“ gingen von begeisterten Teilnehmern an Klaus Lehne, für seine geschichtlichen Stadtführungen, die er 2017 ehrenamtlich durchführte.

(Herbert Fostel) - Fotos: Klaus Lehne

 
Regionale Werbung
Banner

Lesselallee...

Diese Frage stellt sich

Ist ein brennender Besen eigentlich ein 'heißer Feger'?

Banner