Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Erreichbarkeit der Stadtverwaltung zwischen den Jahren:
E-Mail PDF

Erreichbarkeit der Stadtverwaltung zwischen den Jahren:

Die Ämter und Einrichtungen sowie die Ortsverwaltungen der Stadtverwaltung Wiesbaden haben von Mittwoch, 27. Dezember, bis einschließlich Samstag, 30. Dezember, geschloßen.

Zum besseren Service für Bürgerinnen und Bürger sind folgende Ämter und Behörden zwischen den Jahren teilweise trotzdem erreichbar oder haben einen Notdienst eingerichtet:

Die Telefonzentrale im Rathaus, Telefon (0611) 310, ist am Mittwoch und Donnerstag, 27. und  28. Dezember, von 8 bis 14 Uhr, sowie am Freitag, 29. Dezember, von 8 bis 13 Uhr, besetzt.

Die Pforte des Rathauses hat am Mittwoch, 27. Dezember, von 7 bis 16 Uhr geöffnet, dort erhalten Bürger erste Auskünfte für ihre Anliegen.

Die Abteilung Gewerbewesen und Veranstaltungsbüro ist vom 27. bis 29. Dezember geschloßen und telefonisch nicht erreichbar.

Das Zentrale Bürgerbüro ist am Samstag, 23. Dezember, und am Samstag, 30. Dezember, geschloßen und telefonisch nicht erreichbar. Vom 27. bis 29. Dezember ist das Zentrale Bürgerbüro von 8 bis 14 Uhr geöffnet.

Das Fundbüro ist vom 27. bis 29. Dezember geschloßen und telefonisch nicht erreichbar.

Die Gewerbemeldestelle ist vom 27. bis 29. Dezember geschloßen und telefonisch nicht erreichbar.

Das Standesamt ist für Notfälle, insbesondere im Urkundenservice und für Sterbefälle geöffnet: am Mittwoch, 27. Dezember, von 8 bis 14 Uhr; am Donnerstag, 28. Dezember, von 8 bis 12 Uhr sowie am Freitag, 29. Dezember, von 8 bis 12 Uhr. Trautermine bestehen wie vereinbart.

Die Fahrerlaubnis- und Zulassungsbehörde ist vom Samstag, 23. Dezember, bis  Dienstag, 26. Dezember, und am Samstag, 30. Dezember, geschloßen und telefonisch nicht erreichbar. Am Donnerstag, 28. Dezember, ist die Fahrerlaubnis- und Zulassungsbehörde ab 13 Uhr telefonisch nicht erreichbar.

Das Amt für Grundsicherung und Flüchtlinge sowie das Amt für Soziale Arbeit stellen den Dienstbetrieb vom 24. Dezember bis einschließlich 1. Januar ein.

Am Donnerstag, 28. Dezember, wird ein Notdienst für folgende Bereiche: Sozialhilfe und Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, Sozialdienst Asyl, Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen, Kommunales Jobcenter – Leistungen zum Lebensunterhalt, Wohnungsnotfallhilfen und Bezirkssozialarbeit im Verwaltungsstandort Konradinerallee 11 von 9 bis 12 Uhr, angeboten. Die telefonische Erreichbarkeit während dieser Zeit ist unter den Rufnummern (0611) 316227, 316228 und 316229 gewährleistet.

 
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

Ein Weiser, der noch unter uns ist, hat einmal gesagt, daß das Leben keinen Sinn habe, außer dem, den man ihm selbst gibt.

Dieser einfache Satz erweist sich als schwer in der Umsetzung. Wer ist frei genug, auch nur nach dem Sinn zu suchen oder gar aus eigener Kraft Sinn für sich zu stiften?

Der Menge ist oft nur beschieden, auf vorgezeichneten Pfaden zu wandern, ohne je über deren Richtung reflektieren zu können.

Den noch schlechter weggekommenen bleibt nur das ständige Ringen um die Erhaltung ihres Lebens selbst; für das Recht Atem zu schöpfen.

Wie wertvoll ist es, wenn die Gelegenheit sich bietet, über Leben und Sinn nachzudenken und den Mut zu haben, zum Handelnden zu werden.

(Stefan Simon)