Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Polizeibericht vom 02.01.2018
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 02.01.2018

Einbrüche in Einfamilienhäuser

Mombach, Suderstraße, Münchfeld, Dijonstraße, Freitag, 29.12.2017, 16:30 bis 21:30 Uhr - Am Freitagabend kam es in der Suderstraße zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Der oder die Täter hebelten die rückwärtige Terrassentür auf und gelangten so in das Wohnhaus. Hier wurden sämtliche Räume nach Wertgegenständen durchwühlt. Entwendet wurden Schmuck, ein Laptop sowie ein Handy. Die genaue Höhe des Sachschadens und der Wert des Stehlgutes werden noch ermittelt. Freitag, 29.12.2017, 20:45 bis 22:45 Uhr - Auch in ein Wohnhaus in der Dijonstraße wurde am Freitagabend eingebrochen. Auch hier gelangten die Täter über die aufgehebelte Terrassentür in das Wohnhaus. Hier wurden ebenfalls sämtliche Wohnräume nach Wertgegenständen durchwühlt, die Inhalte von Schublanden und Schränken auf den Fußboden geworfen, Koffer, Aktentaschen und Boxen gewaltsam geöffnet. Die genaue Höhe des Sachschadens und der Wert des Stehlgutes werden noch ermittelt. Hinweise in beiden Fällen bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.

Wohnungseinbruch

Bretzenheim, Sattlerweg, Sonntag, 31.12.2017, 21:05 Uhr, bis Montag, 01.01.2018, 00:05 Uhr - In der Silvesternacht kam es im Sattlerweg zu einem Wohnungseinbruch. Der oder die Täter hebelten die rückwärtige Terrassentür der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses auf und gelangten so in die Wohnräume. Hier wurden sämtliche Räume, Schränke und Schubladen nach Wertgegenständen durchwühlt. Entwendet wurde Bargeld. Die genaue Höhe des Sachschadens und der Wert des Stehlgutes werden noch ermittelt. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.

Einbruch in Ortsverwaltung

Lerchenberg, Hindemithstraße 1-5, Donnerstag, 28.12.2017, 20:00 Uhr, bis Sonntag, 31.12.2017, 12:30 Uhr - Unbekannte Täter sind im Laufe des Wochenendes in die Ortverwaltung Lerchenberg in der Hindemithstraße 1-5 eingebrochen. Die Einbrecher hebelten ein Fenster der Ortsverwaltung auf und gelangten so in die Büroräume. Im Innern wurden insgesamt drei weitere Bürotüren aufgehebelt. Aus einem der Büros wurde ein massiver Tresor (70 x 110 cm) entwendet. Offensichtlich müssen die Täter für den Abtransport des schwergewichtigen Tresors über ein entsprechendes Fahrzeug verfügt haben. Im Tresor befanden sich Dokumentensiegel und Bargeld. Die genaue Höhe des Sachschadens und der Wert des Stehlgutes werden noch ermittelt.    Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.

Polizei bestreift Stadtgebiet nach Vandalismusschäden

Mainz, Montag, 01.01.2018, 09:00 Uhr - Nachdem die letzten Feiernden aus der Silvesternacht nach Hause gegangen sind und die neuen Teilnehmer der Mainzer Karnevalsvereine am Neujahrsumzug noch nicht in der Stadt unterwegs waren, bestreift die Mainzer Polizei die Innenstadt mit einem besonderen Ziel. Es geht um Vandalismus an Baustellen und deren Absicherungen. Oftmals finden Alkoholisierte ihren Spaß daran, Baustellenbegrenzungen umzustoßen, wegzutragen oder Beleuchtungen zu beschädigen. Diese Baustellen bergen dann eine große Gefahr für Verkehrsteilnehmer. In diesem Jahr sind durch die Polizeibeamten jedoch nur an wenigen Baustellen die Absicherungen wieder hergerichtet worden. Gleichzeitig sind öffentliche Gebäude auf Beschädigungen durch Vandalismus überprüft worden. Auch hier wurden keine Schäden festgestellt.

Pkw-Brand

Erbenheim, Oberfeld, 01.01.2018, gg. 21.40 Uhr - (ho) Bei einem Pkw-Brand in Erbenheim ist gestern Abend ein Schaden in Höhe von rund 4.000 Euro entstanden. Zeugen bemerkten den Brand des betroffenen Opel Astra, der in der Straße "Oberfeld" abgestellt war. Die Wiesbadener Berufsfeuerwehr löschte das Feuer. Derzeit ist wahrscheinlich, dass der Wagen vorsätzlich in Brand gesteckt wurde. Die Kriminalpolizei hat daher ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und nimmt Hinweise zu möglichen Verursachern des Brandes unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen. 

Balkonbrand durch Feuerwerkskörper

Dotzheim, August-Bebel-Straße, 01.01.2018, gg. 16.00 Uhr - (ho) Daß Feuerwerkskörper nicht in Kinderhände gehören bestätigte sich gestern Nachmittag in der August-Bebel-Straße. Ein 9-jähriger Junge zündete dort einen "Bodenfeuerwirbel", der nach dem Entzünden abhob und auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses landete. Dort gerieten Möbel in Brand, sodass die Feuerwehr anrücken und das Feuer löschen musste. Glücklicherweise hatte der Vorfall keine schlimmeren Auswirkungen, sodass es bei einem Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro blieb. Ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung wurde erstattet, wobei die Ermittlungen zum genauen Ablauf des Sachverhaltes  derzeit noch andauern.

Kind angefahren und verletzt

Wiesbaden, Otto-Wels-Straße, 01.01.2018, gg. 15.30 Uhr - (ho) Ein 3-jähriger Junge ist gestern Nachmittag in der Otto-Wels-Straße von einem Pkw angefahren und dabei verletzt worden. Ermittlungen zufolge lief der Junge zwischen parkenden Autos hindurch auf die Straße, ohne auf den Verkehr zu achten. Eine 26-jährige Autofahrerin konnte mit ihrem BMW nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Zusammenstoß. Der Junge wurde zur Beobachtung stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der Pkw blieb unbeschädigt.

Einbrüche in Häuser und Wohnungen

Wiesbaden, 01.01.2018 - (ho)Am Neujahrstag wurden in Wiesbaden mehrere Einbrüche festgestellt und bei der Polizei zur Anzeige gebracht. In Igstadt schlugen die Täter in gleich zwei Fällen zu. In der Straße "An der Allee" wurden so zwei Reihenhäuser zum Ziel unbekannter Einbrecher. In einem Fall hebelten die Täter eine Terrassentür auf und suchten in den Wohnräumen nach Wertvollem. Ob und was in diesem Fall entwendet wurde, steht noch nicht fest. In das zweite betroffenen Haus gelangten die Täter durch ein aufgebrochenes Fenster. Auch hier wurden Schränke und Schubladen durchwühlt, wobei ebenfalls noch nicht feststeht, ob etwas gestohlen wurde. In eine Wohnung im 1.Stock eines Mehrfamilienhauses in der Maria-Sibylla-Merian-Straße brachen die Täter durch eine Balkontür ein. In der Wohnung fanden die Täter mehrere Hundert Euro Bargeld, welches sie entwendeten. Besonders verwerflich ist in diesem Fall, dass die Täter das Wasser eines Waschbeckens aufdrehten und den Siphon verstopften. Dadurch lief das Wasser auf den Fußboden und sickerte in die darunter liegende Erdgeschosswohnung. Wie hoch alleine der Wasserschaden ist, lässt sich noch nicht beziffern. Mehrere technische Geräte wie Fernseher, Drucker, Laptops und Kameras wurde am frühen Neujahrsmorgen aus einem Haus im Grundweg gestohlen. Auch hier drangen die Täter durch ein aufgebrochenes Fenster in die Wohnräume ein. Durch eine aufgebrochene Terrassentür gelang es Einbrechern in der Weinbergstraße in eine Wohnung einzubrechen. Bei der Absuche der Wohnräume fielen den Tätern mehrere hochwertige Armbanduhren und Sonnenbrillen in die Hände. In allen Fällen ermittelt die Kriminalpolizei und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Zwei Bauern unterhalten sich: "Sag mal Willi, raucht dein Pferd?" Der antwortet: "Natürlich nich!" Sagt der erste Bauer: "Oh, dann brennt wohl dein Stall!"

Banner