Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Polizeibericht vom 13.02.2018
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 13.02.2018

Neunzehnjähriger bei Auseinandersetzung verletzt

Frauenstein, Am Lindenbaum, Montag, 12.02.2018, 16:15 Uhr - (jn) Ein 19 Jahre alter Wiesbadener ist bei einer Auseinandersetzung im Rahmen des Rosenmontagsumzuges in Frauenstein verletzt worden. Erste Ermittlungen ergaben, daß der junge Mann gegen 16:15 Uhr in der Straße "Am Lindenbaum" mit einem 18-jährigen Wiesbadener in Streit geraten war. Schnell eskalierten die Streitigkeiten und der 19-Jährige landete auf dem Boden, wo ihm sein Kontrahent mehrmals gegen seinen Kopf trat. Der leicht alkoholisierte 18-Jährige wurde vorläufig festgenommen und nach Abschluß strafprozessualer Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Wohnungseinbruch in Sonnenberg

Sonnenberg, Nietzschestraße, 09.02.2018 12.00 Uhr bis 12.02.2018 20.00 Uhr - (pa) In Sonnenberg machten sich unbekannte Einbrecher in der Zeit zwischen Freitagmittag und Montagabend die Abwesenheit der Bewohner eines Einfamilienhauses zu nutze. Auf bisher unbekannte Art verschafften sie sich Zugang zum Tatobjekt, aus dem sie mehrere Uhren und Goldschmuck im Wert von mehreren Tausend Euro entwendeten. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber sich unter der Telefonnummer (0611) 345 - 0 zu melden.

Autoknacker unterwegs

Wiesbaden, Blücherstraße, Seerobenstraße, Walramstraße, Moselstraße, festgestellt am Montag, 12.02.2018 - (jn) Am Montag meldeten sich bei der Polizei gleich fünf Autobesitzer aus Wiesbaden, die Straftaten im Zusammenhang mit ihren Fahrzeugen anzeigten. Demnach wurden in der Nacht auf Montag mehrere Pkw aufgebrochen. Einen Korb und ein Starthilfekabel erbeuteten unbekannte Täter aus einem Toyota in der Seerobenstraße, nachdem sie ein Seitenfenster eingeschlagen und sich somit Zugriff zu dem Fahrzeuginneren verschafft hatten. In der Walramstraße schlugen Autoknacker die Heckscheibe eines Golf ein und nahmen Werkzeug im Wert von rund 800 Euro an sich. Lediglich Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro entstand an einem schwarzen Volvo, der in der Moselstraße in Wiesbaden geparkt war. Hier schlugen unbekannte Täter ein Loch in die Glasscheibe der Beifahrertür und flüchteten unerkannt. In zwei Tiefgaragen in der Blücherstraße hatten es Unbekannte zunächst in der Nacht zu Montag auf einen Honda und im Verlauf des Montages auf einen Skoda abgesehen. Während sie in dem Skoda einen Staubsauger erbeuteten, gingen die Gauner bei dem Honda leer aus. In sämtlichen Fällen entstanden mehrere Hundert Euro Sachschaden. Die Kriminalpolizei der Wiesbadener Polizei erbittet Hinweise unter der Rufnummer 0611 / 345 - 0.

Rollerdiebstahl

Bierstadt, Nauroder Str. 12.02.2018 14.00 Uhr bis 16.50 Uhr - (pa) Ein in der Nauroder Straße in Bierstadt abgestellter Motorroller der Marke Aprilia wurde am Montagnachmittag zum Ziel von Rollerdieben. In der Zeit zwischen 14.00 Uhr und 16.50 Uhr entwendeten die bisher unbekannten Täter das schwarze Kleinkraftrad im Wert von rund 750EUR. Die Ermittlungsgruppe des 5. Polizeireviers hat die Ermittlungen übernommen und  bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (0611) 345 - 2540 zu melden.

Gartenbaumaschinen gestohlen

Schierstein, Alte Schmelze. 10.02.2018 12.00 Uhr bis 12.02.2018 08.00 Uhr - (pa) Am vergangenen Wochenende in der Zeit zwischen Samstagmittag und Montagmorgen entwendeten bisher unbekannte Diebe in der Straße "Alte Schmelze" in Schierstein zwei hochwertige Baggerteile von einem dort abgestellten Anhänger einer Garten- und Landschaftsbaufirma. Bei den beiden zusammen rund eine Tonne schweren Maschinen handelte es sich um einen Roderechen und einen Sortiergreifer im Wert von mehreren Tausend Euro. Die Ermittlungsgruppe des 3. Polizeireviers hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (0611) 345 - 2340 zu melden.

Taxifahrgast flüchtet ohne zu bezahlen

Dotzheim, Karl-Marx-Straße, Dienstag, 13.02.2018, 03:08 Uhr - (jn) In den frühen Morgenstunden ist ein Taxi-Fahrgast in Dotzheim ohne zu bezahlen geflüchtet. Der etwa 30-jährige, ca. 1,75 Meter große, schlanke Mann hatte gegenüber dem Taxifahrer zunächst angegeben, kein Geld dabei zu haben und war davon gerannt, nachdem dieser die Polizei verständigte. Der Täter mit tätowierten Handrücken und osteuropäischem Erscheinungsbild soll eine schwarze Jacke mit Kapuze und eine graue Jogginghose getragen haben. Hinweise zu der Person nimmt die Polizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611 / 345 - 0 entgegen.

Sachbeschädigung  an Streifenwagen

Wiesbaden, Bahnhofsplatz, 13.02.2018 00.44 Uhr bis 00.57 Uhr - (pa) Der Außenspiegel eines Streifenwagens wurde in der Nacht zum Dienstag vor dem Wiesbadener Hauptbahnhof zum Ziel von Vandalen. Die bisher unbekannten Täter entfernten gewaltsam den linken Spiegel des im Rahmen eines Polizeieinsatzes dort abgestellten Opel Zafira. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf rund 200 EUR. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten,  sich bei der Ermittlungsgruppe des 1.
Polizeireviers unter der Telefonnummer (0611) 345 - 2140 zu melden.

LKW-Gespann kollidiert mit Baum

Wiesbaden, Platter Straße, 12.02.2018 gg. 09.00 Uhr - (pa) Am Montagmorgen verlor ein LKW-Fahrer in der Platter Straße in Wiesbaden die Kontrolle über sein Fahrzeug, worauf es zu einem Unfall kam. Der 42-jährige Fahrzeugführer befuhr zunächst die Platter Straße aus Richtung Innenstadt kommend in Richtung Platte. Im Einmündungsbereich zur Galileistraße kam der 42-Jährige mit seinem LKW-Gespann nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über den dortigen Grünstreifen und stieß gegen einen Baum. Der Sachschaden an LKW und Anhänger beläuft sich auf zusammen rund 4.000 EUR. Ein im Rahmen der Unfallaufnahme durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv, weshalb gegen den LKW-Fahrer ein Strafverfahren eingeleitet wurde.

Raubdelikt am Mainzer Hauptbahnhof

Mainz, Bahnhofstraße, Dienstag, 13. Februar 2018 - 08:45 Uhr - Ein 23-Jähriger wird auf dem Bahnhofplatz angerempelt, lässt seine Geldbörse fallen  und bekommt sie entwendet. Der junge Mainzer ist am Dienstagmorgen gegen 08:45 Uhr gerade vom Bahnhofplatz in die Bahnhofstraße unterwegs und hält dabei Handy und Geldbörse in seinen Händen. Auf dem Weg kommen ihm drei Männer entgegen. Diese lassen ihm keinen Raum auszuweichen und er wird von einem mit großer Wucht angerempelt. Dabei fallen ihm sowohl Handy als auch  Geldbörse zu Boden. Als er sich danach bücken will ist ein Täter schneller und entwendet die Geldbörse. Blitzartig kann mit seinen Mittätern dann unerkannt in der Menschenmenge auf dem Bahnhofvorplatz untertauchen. Die Polizei Mainz sucht nun nach möglichen Zeugen, die Hinweise auf die möglichen Täter geben können. Bei den Tätern solle es sich um drei junge Männer mit nordafrikanischem Aussehen gehandelt haben. Ein Täter war sehr groß und trug eine dünne rote Jacke. Die beiden anderen Täter waren deutlich kleiner. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Tel.: 06131 - 65 3633

Beschädigungen an Fahrzeugen

Mainz, Am Fort Gonsenheim, Samstag, 10.02.2018, 16:00 Uhr - Montag, 12.02.2018, 10:00 Uhr - Eine 43-jährige Mainzer Mitbürgerin meldete sich bei der Polizei und teilte mit, dass an ihrem Fahrzeug ein Heckscheibenwischer abgebrochen wurde. Vor Ort konnten die Polizeibeamten insgesamt vier Fahrzeuge mit abgebrochenen Scheibenwischern in der Straße "Am Fort Gonsenheim" feststellen. Täterhinweise liegen derzeit nicht vor.

Trunkenheitsfahrt endet bei der Polizei

Mainz, Pariser Straße, Montag, 12.02.2018, 23:00 Uhr - Mit 0,97 Promille machte sich am Abend des Rosenmontags ein 42-jähriger Mann mit einer Bekannten auf dem Heimweg. Dabei geriet er treffenderweise auf Höhe der Pariser Straße in eine Polizeikontrolle mit dem Schwerpunkt Fahrten unter Einfluß von Alkohol, Drogen und anderer berauschender Mittel. Im Gespräch mit dem Fahrer des Wagens stellten die Polizeibeamten direkt einen starken Alkoholgeruch fest. Der Fahrer willigte einem freiwilligen Atemalkoholtest ein; dieser ergab besagten Wert von 0,97 Promille. Da auch die Beifahrerin augenscheinlich nicht mehr fahrtüchtig war, wurden die Autoschlüssel sichergestellt. Der Betroffene wurde mit auf die Polizeiinspektion 3 verbracht; die Beifahrerin ging zu Fuß weiter.

Einbruch in Reihenendhaus

Bretzenheim, Südring, Montag, 12.02.1018, 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr - Über einen hüfthohen Gartenzaun betraten unbekannte Täter ein Grundstück im Südring. Sie hebelten die Terrassentür auf und gelangten so in die Wohnung. Vornehmlich hielten sie sich im Arbeitszimmer auf und durchsuchten dort alles. Offensichtlich hatten sie nichts für sie interessantes gefunden. Sie verließen den Tatort auf unbekanntem Wege. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz: 06131 - 65 3633

 
Regionale Werbung
Banner

Lesselallee...

Diese Frage stellt sich

Kann ich beim Hausarzt meine Leber auf Herz und Nieren testen laßen?

Banner