Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Polizeibericht vom 01.03.2018
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 01.03.2018

Diebstahl aus unverschloßener Wohnung

Bretzenheim, Albert-Schweitzer-Straße, Mittwoch, 28.02.1018, in der Zeit zwischen 12:00 Uhr und 13:30 Uhr - Ein 60-jähriger Besitzer eines Restaurants in Bretzenheim, Albert-Schweitzer-Straße, wohnt über seinem Restaurant. Am Tattag schloss er die Wohnungstür nicht ab, da er sich selber in seinem Restaurant aufhielt. Das Restaurant hatte geöffnet und war gut besucht. Der Mann wurde böse überrascht, als er feststellte, dass seine Wohnung durch Unbekannte komplett durchwühlt worden war. Entwendet wurde eine größere Summe Bargeld und Schmuckstücke. Ein hochwertiger Computer sowie weitere Elektrogeräte wurden aus der Wohnung nicht gestohlen. Hinweise bitte an die Kripo Mainz: 06131 - 65 3633

Auto fängt bei Probefahrt durch Werkstattangestellten Feuer

Ebersheim, Mittwoch, 28.02.2018, 12:00 Uhr - Ein 46-jähriger Mainzer führte mit einem Auto eine Werkstattprobefahrt durch. Im Bereich von Ebersheim stieg dann plötzlich dunkler Rauch aus dem Motorraum auf, entgegenkommende Autofahrer machten den 46-Jährigen auf diesem Umstand aufmerksam. Der Fahrer beendete sofort die Probefahrt, stieg aus und brachte sich in Sicherheit. Das Auto brannte komplett aus. Ursache des Brandes war ein technischer Defekt. Zum Glück wurde niemand verletzt, nicht zuletzt wegen den aufmerksamen Bürgern, welche den Autofahrer warnten.

Sonderkontrollen durch zivile Streifen

Mainz-Stadtgebiet, Mittwoch, 28.02.2018, in der Zeit zwischen 15:30 Uhr und 18:00 Uhr - Durch eine zivile Streife der Mainzer Polizei wurden im Mainzer Stadtgebiet Kontrollen mit dem Schwerpunkt auf Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz durchgeführt. Insgesamt konnten 19 Personen kontrolliert werden. Von diesen 19 Personen sind zwölf bereits in der Vergangenheit wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz in Erscheinung getreten. Auch an diesem Nachmittag konnten zwei Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz beanzeigt werden. Ein Fahrzeugführer stand unter dem Einfluss von Drogen und ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Ein weiterer Fahrer war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und muss nun ebenfalls mit einem Strafverfahren rechnen. Drogen konnten aufgefunden und sichergestellt werden.

17-Jähriger angegriffen und geschlagen

Wiesbaden, Mainzer Straße, 28.02.2018, gg. 17.00 Uhr - (ho) Ein Jugendlicher ist gestern am frühen Abend in der Mainzer Straße Opfer mehrerer junger Männer geworden, die auf ihn einschlugen und ihn dabei erheblich am Kopf verletzten. Der 17-jährige Geschädigte war auf dem Weg nach Hause und wurde in Höhe der Mainzer Straße 79 von drei Männern angesprochen und beleidigt. Auf die Beleidigungen folgte durch einen der Angreifer schnell ein Schlag ins Gesicht. Der Geschädigte setzte sich zur Wehr und erhielt daraufhin von einem weiteren Angreifer aus der Gruppe einen Schlag gegen den Kopf. Als mehrere Passanten zu ihren Handys griffen und die Polizei verständigten, flüchteten die Täter. Aufgrund seiner Kopfverletzungen wurde der 17-Jährige mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Geschädigte gab an, dass es sich bei den Schlägern um Marokkaner mit dunklen Haaren, im Alter zwischen 18 und 20 Jahren gehandelt haben soll, die allesamt dunkle Kapuzenshirts trugen. Der erste Angreifer sei ca. 1,85 Meter groß und habe eine normale Figur. Der zweite Schläger sei etwa 1,80 Meter groß, habe eine kräftige Figur und auffällige Akne im Gesicht. Hinweise zur Identität der Männer nimmt die AG Jaguar der Wiesbadener Polizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

Einbrecher festgenommen

Wiesbaden, Gustav-Stresemann-Ring, 01.03.2018, gg. 00.20 Uhr - (ho) Ein 21-jähriger Wiesbadener ist in der vergangenen Nacht von Einsatzkräften des 1. Polizeireviers nach einem Einbruch in einen Bauwagen festgenommen worden. Der Mann hatte sich Zugang zu einer Baustelle im Gustav-Stresemann-Ring verschafft und war mit einer Leiter in den Bauwagen eingestiegen. Als er dort nach Wertsachen gesucht hatte und wieder aus einem Fenster aussteigen wollte, wurde er von der Streifenwagenbesatzung in Empfang genommen und festgenommen. Ein Verfahren wegen schweren Diebstahls wurde eingeleitet.

Handy angeboten - Bargeld entrissen

Wiesbaden, Emser Straße, 28.02.2018, gg. 13.00 Uhr - (ho) Dass man nicht auf jedes Geschäft eingehen sollte, dass einem auf der Straße angeboten wird, musste gestern Mittag ein 31-jähriger Mann aus Wiesbaden am eigenen Leib erfahren. Ein Mann kam gegen 13.00 Uhr in der Emser Straße auf den Geschädigten zu und bot ihm ein hochwertiges Handy für "kleines Geld" an. Als der 31-Jährige daraufhin die geforderten 440 Euro hervorholte, griff der Täter blitzschnell zu, entriss dem Geschädigten das Geld und flüchtete in einen Pkw, der genau in diesem Moment herangefahren kam. Der Wagen, an dem Hagener Kennzeichen (HA) angebracht waren, raste daraufhin auf der Schwalbacher Straße in Richtung 1. Ring davon. Den Täter beschrieb der Geschädigte als dunkelhäutig, ca. 1,70 bis 1,75 Meter groß, 30 bis 40 Jahre alt, mit normaler Figur und schwarzen, kurzen Haaren. Er war mit einer grünen Jacke, blauen Jeans sowie Turnschuhen bekleidet und sprach rumänisch. Hinweise zu der Tat oder dem flüchtigen Fahrzeug nimmt das 1. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 entgegen.

Einbrecher klettert über den Balkon

Wiesbaden, Anne-Frank-Straße, 28.02.2018, zwischen 06.00 Uhr und 21.30 Uhr - Im Verlauf des Mittwochs sind Unbekannte in eine Wohnung in der Anne-Frank-Straße eingebrochen und haben dort nach Wertsachen gesucht. Die Täter kletterten auf den Balkon des Hauses und brachen von dort aus die Balkontür auf. Nachdem sie offenbar nichts Brauchbares gefunden hatten, flüchteten die Einbrecher ohne Beute. Die Wiesbadener Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0.

Einbruch in Mehrfamilienhaus

Biebrich, Rathausstraße, 28.02.2018, zwischen 19.30 Uhr und 22.00 Uhr - Bei einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus in Wiesbaden-Biebrich haben Unbekannte gestern Abend Elektronikartikel im Wert von mehreren Hundert Euro erbeutet. Die Täter verschafften sich zunächst Zugang zum Haus und brachen von dort aus die Wohnungstür der Geschädigten auf. Nachdem sie verschiedene Gegenstände an sich genommen hatten, flüchteten sie unerkannt mit der Beute. Auch in diesem Einbruchsfall ermittelt die Wiesbadener Kriminalpolizei und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

Scheinwerfer aus Porsche ausgebaut

Wiesbaden, Nerotal, Nacht zum 28.02.2018 - Als die Besitzerin eines Porsche Cayenne am Mittwochfrüh zu ihrem Wagen zurückkam staunte sie nicht schlecht, als sie feststellte, dass Unbekannte Täter beide Frontscheinwerfer ausgebaut hatten. Der Wagen war ordnungsgemäß vor dem Wohnhaus der Frau abgestellt, als die Täter sich daran zu schaffen machten. Die Täter bauten die Scheinwerfer fachgerecht aus und flüchteten mit ihrer Beute. Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 entgegen.

Handwerkszeug aus Klein-Lkw gestohlen

Biebrich, Erich-Ollenhauer-Straße, Nacht zum 28.02.2018 - Auf das Handwerkszeug in einem geparkten Kleinbus hatten es in der Nacht zum Mittwoch unbekannte Einbrecher abgesehen. Die Täter schlugen die Heckscheibe des Transporters ein und entwendeten aus dem Innenraum ein Schweißgerät, Bohrmaschinen, Winkelschneider und weitere Baumaschinen im Wert von mehreren Hundert Euro. Hinweise zu dem Diebstahl nimmt das 5. Polizeirevier unter der Telefonnummer
(0611) 345-0 entgegen.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Zwei Bauern unterhalten sich: "Sag mal Willi, raucht dein Pferd?" Der antwortet: "Natürlich nich!" Sagt der erste Bauer: "Oh, dann brennt wohl dein Stall!"

Banner