Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Polizeibericht vom 15.03.2018
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 15.03.2018

Falschen Vodafone-Mitarbeiter nicht hereingelaßen

Mainz, Schönbornstraße, Mittwoch, 14.03.2018, 11:26 Uhr - Ein unbekannter Mann klingelte bei einer Mainzerin in der Schönbornstraße und wollte hinein. Er behauptete, einen "Filter" im Keller umstellen zu müssen, damit das ganze Haus schnelleres Internet bekäme. Die 31-jährige Mainzerin war -Gott sei Dank- misstrauisch, ließ sich ein Auftragsformular zeigen und fotografierte es. Weil ihr das Auftreten des Mannes jedoch komisch vorkam, rief sie bei Vodafone an und erfuhr, dass dort keine entsprechenden Aufträge vorlagen. Sie ließ den Mann folglich nicht herein, worauf dieser in unbekannte Richtung wegging. Sie informierte sofort die Polizei, diese konnte den Mann aber nicht mehr antreffen. Beschreibung: 25-30 Jahre alt, schlanke bis normale Figur, arabischer Phänotyp, schwarze kurze Haare, glatt rasiert, Cut auf der Nase, Bordeaux-roter Pulli mit rundem Ausschnitt, Schwarze Hose Schwarze Schuhe. Möglicherweise hat der Mann auch an anderen Häusern geklingelt und diese Geschichte vorgetragen. Vermutlich handelt es sich um einen Betrüger, der letztlich in das Haus/die Wohnung wollte, um Bargeld oder Schmuck zu stehlen. Hinweise bitte an die Kripo Mainz: 06131 - 65 3633

Fahren ohne Fahrerlaubnis - Fahrzeug sichergestellt

Mainz, Mittwoch, 14.03.2018, 19:59 Uhr - Im Rahmen einer Streifenfahrt bemerkte eine Polizeistreife einen Audi A5 und unterzog ihn einer Verkehrskontrolle. Der 29-jährige Fahrer wies sich mit einem spanischen Führerscheins aus, dessen Überprüfung ergab, dass dieser gefälscht ist. Das mitgeführte Fahrzeug war in der Vergangenheit bereits zweimal kontrolliert worden und beide Male konnten die Fahrer (eine Frau und der 29-Jährige) keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Weitere Straftaten wie Dokumentenfälschung sowie Zulassen des Führens ohne Fahrerlaubnis stehen im Raum. Der Führerschein des 29-Jährigen wurde vor Ort sichergestellt. Der Fahrer wurde belehrt und das Fahrzeug abgeschleppt.

Sonnenbrille gesucht - Fußgänger übersehen und schwer verletzt

Mainz, Große Bleiche, Mittwoch, 14.03.2018, 08:11 Uhr - Eine 53-jährige Pkw-Fahrerin befuhr die Große Bleiche in Richtung Peter-Altmeier-Allee. Auf Höhe der Kirche St. Peter übersah sie einen von rechts kommenden 19-jähriger Fußgänger und erfasste ihn auf dem Fußgängerüberweg. Der junge Mann stürzte hin und blieb, vermutlich mit einem Schock und einer Beckenfraktur, auf dem Boden liegen. Er wurde vor Ort versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Die Mercedes-Fahrerin gab an, im Innenraum des Wagens nach ihrer Sonnenbrille gesucht zu haben und deswegen den Fußgänger übersehen zu haben.

Kelleraufbrüche im Westring

Mombach, Mittwoch, 14.03.2018, 19:29 Uhr - Der Polizei wurden mehrere aufgebrochene Kellerabteile gemeldet. In einem Mehrfamilienhaus im Westring 40, waren insgesamt vier Kellerräume, in der Hausnummer 38 ein weiteres Kellerabteil aufgebrochen worden. Diese Räume waren teilweise durchwühlt worden. In allen Fällen konnte noch nicht ermittelt werden, was genau entwendet worden war. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion in der Neustadt: 06131 - 65 4210

Einbruch über den Balkon

Mainz, Gottlieb-Daimler-Straße, Mittwoch, 14.03.2018, 04:30 Uhr bis 18:40 Uhr - Ein unbekannter Täter schob den Rollladen der Balkontür eines Hauses in der Gottlieb-Daimler-Straße hoch, schlug ein Loch in die Scheibe der Balkontür und öffnete den Griff. Anschließend ließ er den Rollladen wieder herunter und schloss die Tür. Die Wohnung wurde zum Teil durchsucht, entwendet wurde eine verschlossene Geldkassette mit 10 Euro Bargeld, einem Sparbuch und diversen Papieren. Hinweise bitte an die Kripo Mainz: 06131 - 65 3633

Großraummülltonne durch Feuer beschädigt

Wiesbaden, Brunhildenstraße, 15.03.2018, gg. 05.10 Uhr - (ho) Ein Brand wurde am frühen Morgen, gegen 05.10 Uhr, in der Brunhildenstraße auf einem Parkplatz gemeldet. Hier hatten Unbekannte eine Großraummülltonne angezündet und waren ebenfalls geflüchtet. Da die Mülltonne in der Nähe eines Wohnhauses stand, wurden mehrere Anwohner geweckt, die den Brand bis zum Eintreffen der Feuerwehr mit einem Gartenschlauch eindämmten. Trotzdem wurde die Tonne durch die Flammen schwer beschädigt. Verletzt wurde durch das Feuer niemand und auch an dem Wohnhaus entstand kein Gebäudeschaden.
Die Wiesbadener Kriminalpolizei ermittelt auch in diesem Fall und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

Trickdiebe stehlen Zigaretten

Nordenstadt, Daimlerring, 14.03.2018, gg. 13.40 Uhr - (ho) Gestern Nachmittag haben zwei unbekannte Trickdiebe in einem Lebensmittelmarkt im Daimlerring in Nordenstadt, Zigaretten im Wert von über 1.300 Euro entwendet. Einer der Täter lenkte eine Verkäuferin durch gezielte Fragen ab, während sein Komplize sich unerkannt Zugang zum Lager verschaffte. Dort öffnete der Mann eine Großverpackung und stahl daraus diverse Stangen Zigaretten. Der Täter der die Verkäuferin ablenkte sei etwas 30 Jahre alt, ca. 1,85 Meter groß, und habe helle, kurze Haare. Sein Mittäter sei ca. 35 Jahre alt, ca. 1,60 bis 1,70 Meter groß und trug eine schwarze Jacke. Hinweise zu dem Diebstahl nimmt das 4. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2440 entgegen.

Einbrecher scheitern an Balkontür

Wiesbaden, Homburger Straße, 13.03. bis 14.03.2018 - (ho) Im Zeitraum von Dienstagnachmittag bis Mittwochvormittag ist es Einbrechern nicht gelungen, sich durch eine Balkontür Zugang zu einer Wohnung zu verschaffen. Die Täter kletterten auf den Balkon, schoben einen Rollladen nach oben und versuchten, die dahinterliegende Tür aufzubrechen. Daran scheiterten sie jedoch, sodass sie von der weiteren Durchführung der Tat absahen und unerkannt flüchteten. Was blieb ist der Sachschaden, der durch die Hebelversuche entstanden ist. Die Wiesbadener Kriminalpolizei nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

Handwerkerfahrzeug aufgebrochen

Biebrich, Wilhelm-Kalle-Straße, Nacht zum 14.03.2018 - (ho) Aus einem geparkten Handwerkerfahrzeug haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch Werkzeuge im Wert von mindestens 2.500 Euro gestohlen. Der betroffene Mercedes Vito war in der Wilhelm-Kalle-Straße abgestellt, wo die Täter durch die eingeschlagene Heckscheibe in das Fahrzeug eindrangen. Mit der Beute flüchteten die Täter unerkannt. Das 5. Polizeirevier nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 entgegen.

Skihelm aus Fahrzeug gestohlen

Wiesbaden, Walramstraße, Nacht zum 14.03.2018 - Dass ein offen im Auto liegender Skihelm Grund genug sein kann, um in das Fahrzeug einzubrechen, belegt ein Fall, der sich von Dienstag auf Mittwoch abgespielt hat. Der betroffene Wagen war in der Walramstraße abgestellt, wo die Täter eine Seitenscheibe einschlugen, sich den Helm griffen und damit flüchteten. Hinweise auf den oder die Täter liegen nicht vor. Das 5. Polizeirevier nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-2540 entgegen.

 
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Wie nennt man einen Mann, der Geld aus dem Fenster wirft?
 – Einen Scheinwerfer!

Banner