Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Polizeibericht vom 04.04.2018
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 04.04.2018

Einbruch in Willigis-Schule

Mainz, Einbruch in Willigis-Schule Zwischen Freitag, 23.03. und Dienstag, 03.04.2018 und damit im Bereich der Osterferien, brechen bisher unbekannte Täter in die Willigis-Schule am Willigisplatz ein. Aus dem Musiksaal werden ein elektronischer Verstärker sowie ein CD-Player entwendet. Der Versuch weitere Säle aufzuhebeln misslingt. Die Sachschadenssumme sowie der Wert der entwendeten Gegenstände kann derzeit noch nicht genauer beziffert werden. Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Kriminalpolizei Mainz unter der Rufnummer 06131/65-3633 in Verbindung zu setzen.

Brücke der "Mainzelbahn" beschmiert

Lerchenberg, Dienstag, 03.04.2018, 19:39 Uhr - Ein Verkehrsteilnehmer stellte um 19:39 Uhr frische Schmierereien an der über die L 426 führende Brücke der "Mainzelbahn" fest und meldete dies der Polizei. Vor Ort wurde festgestellt, dass der Brückensockel in Richtung Bretzenheim mit verschiedenen Schriftzügen beschmiert worden waren. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion auf dem Lerchenberg: 06131-65 4310

Unfälle mit Fahrradfahrern - Zusammenstöße mit Kehrmaschine und Bus

Mainz, Dienstag, 03.04.2018, 15:00 Uhr und 17:30 Uhr - Ein 53-jähriger Fahrradfahrer wollte in der Schusterstraße, Fahrtrichtung Große Bleiche, eine Straßenkehrmaschine überholen. Während des Überholvorgangs scherte die Straßenkehrmaschine plötzlich nach links aus und touchierte den Fahrradfahrer. Durch den Zusammenstoß wurde der Fahrradfahrer am Knie verletzt und begab sich selbstständig zu einem Arzt. Eine 28-jährige Fahrradfahrerin stand mit ihrem Fahrrad am Fußgängerüberweg Große Bleiche/Peter-Altmeier-Allee und wollte einen Bus passieren lassen. Beim Einfahren in die Peter-Altmeier-Allee schwenkte der Bus aus und touchierte das Fahrrad, wodurch die junge Frau zu Fall kam. Sie stürzte auf die Straße und verletzt sich dabei am Knie sowie an einer Hand. Der Busfahrer hielt an und erkundigte sich nach dem Befinden der jungen Frau. Auch das Fahrrad wurde beschädigt.

Busfahrer beleidigt und angespuckt

Mainz, Dienstag, 03.04.2018, 23:04 Uhr - Ein Fahrgast der Linie 660 meldete aggressive Jugendliche, die den Busfahrer attackierten. Vor Ort wurden der Busfahrer (Mitte 40) und zwei männliche Jugendliche (15 und 16 Jahre) angetroffen und kontrolliert. Im Zuge der Ermittlungen sagten der Busfahrer und eine Zeugin aus, dass die jungen Leute den Busfahrer beleidigt und beschimpft hatten. Als dieser den Jugendlichen den Zutritt zu seinem Bus untersagte, spuckte einer dem Busfahrer ins Gesicht. Der Busfahrer stellte deswegen Strafantrag. Beide Beschuldigte erhielten nach der Sachverhaltsaufnahme einen Platzverweis für den Mainzer Hauptbahnhof.

Einbruch in Neubau

Ebersheim, Donnerstag, 29.03.2018, 17:00 Uhr, bis Dienstag, 03.04.2018, 07:30 Uhr - Ein Mitarbeiter einer Baufirma bemerkte am Dienstag nach Ostern einen Einbruch in einen Neubau In den Teilern. Jemand hatte die Kellertür des Neubauhauses aufgehebelt und aus den Kellerräumen mehrere Bohrmaschinen der Marke HILTI sowie Ladegeräte und dazugehörige Akkus entwendet. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion auf dem Lerchenberg: 06131 - 65 4310

Taxi beim Spurwechsel übersehen

Mainz, Augustusstraße 03.04.2018, 13:59 Uhr - Ein 21-jähriger Mann aus Frankenthal und 68-jähriger Taxifahrer befuhren die Augustusstraße nebeneinander stadteinwärts. Als der 21-Jährige auf den linken Fahrstreifen wechseln wollte, übersah er das Taxi und kollidierte damit. Ein Fahrgast im Taxi, eine 85-jährige Seniorin, klagte über Schmerzen im Hüftbereich und musste medizinisch versorgt werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Beide waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Tageswohnungseinbruch

Gonsenheim, Am Müllerwäldchen, Dienstag, 03.04.2018, 11:30 Uhr bis 13:05 Uhr:

Während der kurzen Abwesenheit der Bewohner einer Wohnung "Am Müllerwäldchen" ist ein Einbrecher in die Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses eingedrungen. An der Wohnungstür konnten Hebelspuren festgestellt werden. In der Wohnung hatte jemand Bargeld aus einem Sparschwein und Schmuck entwendet. Hinweise bitte an die Kripo Mainz: 06131 - 65 3633

Gehackter Account wird für betrügerische Verkäufe genutzt

Gonsenheim, Dienstag, 03.04.2018 - Weil er eine automatische Email seiner Online-Verkaufsplattform bekommt, stellt ein 49-jähriger Mainzer fest, dass sein Account gehackt wurde. Eine unbekannte Person hat offensichtlich Zugriff darauf erlangt, Computerzubehör angeboten und bereits mit Interessenten auf der Verkaufsplattform gechattet. Weil die originale Emailadresse noch nicht geändert war, gelingt es dem Geschädigten, die Interessenten vor dem Betrüger zu warnen und verhindert damit finanziellen Schaden bei diesen. Um seinen Account zurückzuerhalten, nimmt er sofort mit dem Support der Verkaufsplattform Kontakt auf.

Mißlungener Diebstahl eines Transporters

Bretzenheim, Dienstag, 03.04.2018 - Unverschlossene Türen und ein defektes Zündschloss findet eine 25-jährige Frau an ihrem Transporter vor, als sie nach dem Osterwochenende zu ihrem Fahrzeug zurückkehrt. Offensichtlich haben Täter die Türen geöffnet und versucht, das in Bretzenheim auf einem öffentlichen Parkplatz geparkte Auto zu starten. Weil die Täter dabei einen Gegenstand im Zündschloss abgebrochen haben, lässt sich das Auto auch nicht mehr mit dem Originalschlüssel starten. Die Polizei hat den Transporter auf mögliche Spuren der Täter untersucht und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Raub und Körperverletzung am Bahnhof

Wiesbaden, Bahnhofstraße, 04.04.2018, gg. 02.15 Uhr - (ho) Ein 39-jähriger Mann ist in der vergangenen Nacht Opfer eines Raubüberfalles geworden. Nur wenige Minuten nach dem Überfall wurde in unmittelbarerer Nähe ein 31-jähriger Mann Opfer einer gefährlichen Körperverletzung. Der 39-Jährige saß gegen 02.15 Uhr am Bussteig B auf einer Bank, als sich eine Gruppe junger Leute zu ihm setzte. Plötzlich schlug einer der Männer auf ihn ein und ein anderer durchsuchte seine Bekleidung. Dabei fielen einem der Täter das Handy und die Geldbörse des Geschädigten in die Hände, womit die Gruppe flüchtete. Bei den Personen soll es sich um drei bis vier Männer und zwei Frauen, alle im Alter von rund 20 Jahren, gehandelt haben. Eine genauere Beschreibung der Täter konnte der 39-Jährige nicht abgeben. Etwa gegen 20.20 Uhr erfolgte dann der Angriff auf einen weiteren Mann im Alter von 31 Jahren. Dieser Geschädigte wurde seinen Angaben zufolge am Bahnhofsplatz ebenfalls von mehreren Personen attackiert und geschlagen. Nachdem die Polizei verständigt worden war, wurde sofort nach den Flüchtigen gefahndet. Dabei konnten zwei mutmaßliche Beteiligte der Körperverletzung am Bahnhofsplatz, im Alter von 17 und
19 Jahren, angetroffen und festgenommen werden. Ob die beiden Personen auch in Zusammenhang mit dem Raub auf den 39-Jährigen stehen, wird derzeit ermittelt. Zeugen der Vorfälle werden gebeten, sich mit der AG Jaguar der Wiesbadener Polizei, unter der Telefonnummer (0611) 345-0, in Verbindung zu setzen.

Fußgänger angefahren

Wiesbaden, Wilhelmstraße/Frankfurter Straße, 03.04.2018, gg. 20.10 Uhr - (ho) Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Fußgänger ist gestern Abend der 50-jährige Fußgänger leicht verletzt worden. Der Mann war gerade dabei, die Fußgängerampel  der Frankfurter Straße, in Höhe der Wilhelmstraße zu überqueren. In diesem Moment bog ein 23-jähriger Autofahrer mit seinem VW Golf von der Wilhelmstraße aus nach links in die Frankfurter Straße ab obwohl dies dort aufgrund von Verkehrszeichen untersagt ist. Der Autofahrer erfasste den 50-Jährigen der dabei verletzt wurde. An dem Golf des 23-Jährigen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro.

Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet

Biebrich, Äppelallee, 03.04.2018, zwischen 13.25 Uhr und 13.45 Uhr - (ho) Bei einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatzgelände eines Einkaufmarktes in der Äppelallee, ist gestern Mittag ein blauer Mazda erheblich beschädigt worden. Die Besitzerin des Wagens hatte den Wagen zwischen 13.25 Uhr und 13.45 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt. Als sie wieder zu dem Mazda zurückkam, stellte sie Beschädigungen im hinteren, linken Bereich des Fahrzeuges fest. Vermutlich wurde der Wagen beim Rangieren von einem anderen Fahrzeug angefahren. Der Verursacher flüchtete und hinterließ einen Schaden in Höhe von rund
1.500 Euro. Hinweise zum Verursacher nimmt der regionale Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Wie unterscheidet sich der Bäcker von einem Teppich?
- Der Bäcker muß schon um 4:30 Uhr aufstehen, der Teppich darf liegen bleiben.

Banner