Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Polizeibericht vom 06.04.2018
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 06.04.2018

Graffiti an Dönerladen

Mombach, Mittwoch, 04.04.2018, 21:00 Uhr bis 22:30 Uhr - An einem Dönerladen in der Mombacher Straße wurde am Mittwochabend ein Graffiti festgestellt. Jemand hatte in mehreren Farben Tags auf die Glasscheibe des Geschäftes gesprüht. Der Besitzer des Ladens erstattete Anzeige wegen Sachbeschädigung. Ein Zeuge meldete der Polizei, gegen 22:30 Uhr drei maskierte Jugendliche vor dem Geschäft gesehen zu haben, als er verkehrsbedingt an einer Ampel gewartet hatte. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die sachdienlich Angaben machen können. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion 2 in der Neustadt: 06131 - 65 4210

Graffiti am Innenministerium

Mainz, Schillerstraße, Donnerstag, 05.04.2018, 09:30 Uhr - Mitarbeiter des Innenministeriums meldeten mehrere Graffiti am Gebäude in der Schillerstraße. Die einzelnen Tags weisen unterschiedliche Farben und Konsistenzen auf und dürften zu unterschiedlichen Zeiten angebracht worden sein. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion in der Altstadt: 06131 - 65 4110

Radfahrer von Hund in die Wade gebißen

Gonsenheim, Donnerstag, 05.04.2018, 09:43 Uhr - Ein 52-jähriger Mainzer fuhr mit seinem Fahrrad auf einem Feldweg vom Lerchenberg kommend in Richtung Gonsenheim und passierte das Gebiet Draisberghof. Zeitgleich führte dort ein Mann seine angeleinten Hunde aus. Weil die beiden Hunde den Feldweg versperrten, hielt der Radfahrer an. Als das Herrchen die Hunde zur Seite ziehen wollte, rannte einer der Hunde (eine französische Bulldogge) auf den Radfahrer zu und biss ihm in die Wade. Der 52-Jährige erlitt eine Bisswunde und wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik verbracht.

Mercedes-Sterne abgebrochen

Mainz, Schießgartenstraße, Donnerstag, 05.04.2018, 23:03 Uhr - Ein Zeuge meldete der Polizei, dass soeben eine fünfköpfige Personengruppe (zwei Männer und drei Frauen) ein abgestelltes Fahrzeug in der Schießgartenstraße beschädigt hätte. Die Täter seien mit zwei Fahrrädern in Richtung Kaiserstraße geflüchtet. In der Kaiserstraße in Höhe des Rathauses konnte eine vierköpfige Personengruppe (zwei Frauen und zwei Männer) mit zwei Fahrrädern angetroffen und kontrolliert werden. Die jungen Täter waren 15 bis 18 Jahre alt. In der Unterwäsche eines der Männer wurden drei Mercedes-Sterne, die jeweils in den Frontgrill eines Fahrzeuges gehören, aufgefunden. Der junge Mann gab an, diese Sterne an drei abgestellten Fahrzeugen entwendet zu haben. Die beiden Fahrräder hätten sie angeblich auf einer Wiese an der Kaiserstraße gefunden. In allen umliegenden Straßen wurde Ausschau nach Mercedes-Fahrzeugen mit fehlemdem Stern gehalten. Lediglich in der Schießgartenstraße (Höhe Hausnummer 1) konnte ein Fahrzeug festgestellt werden. An dem beschädigten Fahrzeug wurde eine Benachrichtigung hinterlassen. Die beiden "Damen" wurden auf hiesige Dienststelle verbracht und dort von ihren Eltern abgeholt. Der 16-jährige Beschuldigte wurde nach Hause gefahren und seinen Eltern übergeben. Dem 18-jährigen Täter wurde gestattet, die Örtlichkeit alleine zu verlassen.

Streit im Bus - Mann geohrfeigt

Mainz, Ludwigsstraße, Donnerstag, 05.04.2018, 17:34 Uhr - Ein 53-jähriger Mainzer fuhr im Bus der Linie 60 und in geriet in Höhe der Ludwigsstraße in einen Streit mit einem Mann und einer Frau. Dabei sollen die beiden ihn beleidigt und die Frau hätte ihn sogar geohrfeigt haben. Der Busfahrer hielt am Schillerplatz an und der Mann informierte die Polizei. Vor Ort konnten die Beteiligten angetroffen werden. Mehrere Zeugen bestätigten die Angaben des Geschädigten. Das uneinsichtige beschuldigte Ehepaar (51 und 68 Jahre) erhielt einen Platzverweis und eine Anzeige.

Taschendiebstahl bei Auto-Reinigung

Weisenau, Dienstag, 03.04.2018, 09:00 Uhr bis 09:10 Uhr:

   Ein öffentlicher Reinigungsparkplatz in Weisenau: Während ein Mann sein Auto saugt, wird er von einem Mann angesprochen. Im Nachhinein stellt er fest, dass sein Mobiltelefon aus seiner linken Jackentasche entwendet wurde. Der Tatverdacht richtet sich gegen die Person, die ihn angesprochen hat und dabei sehr nah an ihm stand. Der südländisch aussehende Mann ist zwischen 35 und 40 Jahren alt und circa 1,70 bis 1,75 Meter groß. Hinweise bitte an die Kripo Mainz: 06131 - 65 3633

Einbruch in drei Wohnungen eines Hauses

Mainz, Hegelstraße, Donnerstag, 05.04.2018, 10:05 Uhr - In einem Mehrfamilienhaus in der Hegelstraße, erfolgten Einbrüche in drei Wohnungen, indem jeweils die Eingangstüren massiv aufgehebelt wurden. Teile der hölzernen Innenzargen wurden herausgebrochen und die Schließriegel verbogen. Eine der Wohnungen wird gerade aufgelöst, so waren die Schränke bereits teilweise ausgeräumt und gefüllte Umzugskartons standen in verschiedenen Räumen. Daher lässt es sich schwer sagen, welche Veränderungen durch bisher unbekannte Täter getätigt wurden. Aus dem Kleiderschrank im Schlafzimmer wurde eine kleine Menge Schmuck entwendet. In den beiden weiteren Wohnungen kam es nicht zu einem Diebstahl, denn die Wohnungen sind zurzeit nicht vermietet und nur teilweise eingerichtet. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo Mainz: 06131 - 65 3633

Auto-Diebstahl

Laubenheim, Freitag, 06.04.2018, 00:52 Uhr bis 00:57 Uhr:

   Ein vor zwei Tagen als gestohlen gemeldetes Auto wurde heute Nacht wieder in die Garageneinfahrt der Eigentümerin gesichtet. Der Fahrer versuchte den dort abgestellten Anhänger an das bereits gestohlene Auto anzuhängen, um im Anschluss wegzufahren. Der Ehemann der Eigentümerin rannte auf die Straße und versuchte anschließend den zu Fuß flüchtenden Täter einzuholen - jedoch ohne Erfolg. Das gestohlene Auto mit steckendem Schlüssel und der Anhänger blieben vor Ort zurück. Bei der Spurensuche im Wagen wurden verschiedene Gegenstände aufgefunden, die nicht der Eigentümerin gehören: Motorsäge, Heckenschere, voller Aschenbecher und leere Flaschen. Zudem weist der Pkw Unfallschäden auf. Die Ermittlungen laufen. Hinweise bitte an die Kripo Mainz: 06131 - 65 3633

Taschendiebstahl am Hauptbahnhof

Mainz, Hauptbahnhof, Donnerstag, 05.04.2018, 10:30 Uhr bis 10:32 Uhr - Während ein Mann am Mainzer Hauptbahnhof auf den Bus wartete, näherten sich ihm zwei ungepflegt aussehende Männer, vermutlich Obdachlose. Einer hielt ihm mit Nachdruck einen Kaffee-Becher vor das Gesicht und sagte "Bitte, Bitte". Dabei wurde er von der anderen Person von hinten leicht angerempelt. Vermutlich war auch noch eine dritte Person involviert, die am Eingang der Hauptpost stand. Zuhause stellte der Mann fest, dass sein Portemonnaie verschwunden war. Es befanden sich eine geringe Menge Bargeld und Ausweispapiere darin. Er vermutet, dass die drei Personen sich abgesprochen hatten, um das Portemonnaie aus seiner Jeans-Gesäßtasche zu entwenden. Eine konkrete Personenbeschreibung liegt nicht vor. Hinweise bitte an die Kripo Mainz: 06131 - 65 3633

28-jähriger bei Auseinandersetzung am Bein verletzt

Wiesbaden, Helenenstraße, 05.04.2018, gg. 17.30 Uhr - (ho) Bei einer Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten hat gestern Abend ein 28-jähriger Mann erhebliche Verletzungen am Bein erlitten. Ermittlungen zufolge gerieten die Beteiligten im Alter von 28, 32 und 41 Jahren aus bisher unbekannten Gründen aneinander, wobei es zum Austausch von wechselseitigen Gewalttätigkeiten kam. Die Beteiligten beschuldigten sich gegenseitig und machen unterschiedliche Angaben zum Sachverhalt. Was sich tatsächlich abgespielt hat muss nun von der Polizei ermittelt werden.

Einbruch in Einfamilienhaus

Wiesbaden, Bleichstraße, 05.04.2018, zwischen 14.00 Uhr und 18.30 Uhr - (ho) Im Verlauf des gestrigen Nachmittages haben sich Unbekannte Zugang zu einer Wohnung in der Bleichstraße verschafft. Die Täter drangen zunächst in den Hausflur des Mehrfamilienhauses ein und brachen von dort aus in die betroffene Wohnung ein. Dort suchten sie in nach Wertsachen, wobei noch nicht feststeht, ob sie dabei auch Diebesgut aufgefunden haben. Anschließend flüchteten die Täter unerkannt aus der Wohnung und hinterließen den Sachschaden an der Wohnungstür. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

Pkw kommt von der Fahrbahn ab

Wiesbaden, Ludwig-Erhard-Straße, 06.04.2018, gg. 00.45 Uhr - (ho) Ein 62-jähriger Mann ist in der vergangenen Nacht in der Ludwig-Erhard-Straße von der Fahrbahn abgekommen und gegen mehrere Verkehrszeichen geprallt. Dabei ist ein Sachschaden in Höhe von rund 11.000 Euro entstanden. Der Mann gab an, mit seinem Land-Rover in Richtung Wiesbaden unterwegs gewesen zu sein. Dabei sei ihm ein anderes Fahrzeug auf seinem Fahrstreifen entgegengekommen, welches anschließend von der Unfallstelle geflüchtet sei. Er hätte Ausweichen müssen und sei daher von der Fahrbahn abgekommen. Der regionale Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei ermittelt und bittet Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

Einbrecher vertrieben

Biebrich, Sauerbruchstraße, 06.04.2018, gg. 01.25 Uhr - (ho) In der vergangenen Nacht ist ein Ehepaar in Biebrich auf einen Einbrecher aufmerksam geworden, der sich an den Fenstern ihrer Wohnung zu schaffen machte. Das betroffene Ehepaar wurden gegen 01.25 Uhr durch verdächtige Geräusche auf die Tat aufmerksam und bemerkten, dass der Täter an einem Fenster den Rollladen nach oben geschoben hatte und sich darüber hinaus noch versuchte, ein weiteres Fenster zu öffnen. Als der Täter bemerkte, dass er entdeckt wurde, flüchtete er. Er wurde als ca. 1,60 bis 1,70 Meter groß, schlank, mit auffälligen, hellen, blonden Locken, bekleidet mit einer dunklen Hose mit hellen Streifen an der Seite und einem hellen Oberteil, beschrieben. Hinweise dazu nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

 
Regionale Werbung
Banner