Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Polizeibericht vom 10.04.2018
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 10.04.2018

Taschendiebstahl durch Antanzen

Mainz, Ludwigsstraße, Montag, 09. April 2018, 16:00 Uhr - Nachdem sie ihren Einkauf in einem Drogeriemarkt in der Ludwigsstraße bezahlt hat, steckt eine 24-jährige Frau ihr Portmonee in die Außentasche ihrer Jacke und verlässt das Geschäft. In der Ludwigsstraße kommen ihr dann drei junge und herumalbernde Männer entgegen und gehen eng an ihr vorbei. Dabei klopft ihr einer davon auf die Schulter. Als sie kurz darauf einen Stadtbus besteigt, stellt sie fest, dass ihr Portmonee entwendet wurde. Darin befanden sich einige Zahl- und Kundenkarten, sowie Bargeld. Die jungen Männer schätzt die Geschädigte auf ca. 20 Jahre, kann sie jedoch nicht näher beschreiben.

Fuß- und Fahrradstreifen der Mainzer Polizei

Mainz, Montag, 09. April 2018 - An zahlreichen Stellen im Stadtgebiet ist die Mainzer Polizei im Laufe des Montags mit Fuß- und Fahrradstreifen unterwegs gewesen. Die Beamten der PI Mainz 3 (Lerchenberg) gingen nachmittags unter anderem Hinweisen auf Sachbeschädigungen im Wildgrabental im Bereich der Alten Ziegelei in Bretzenheim nach. Zur Mittagszeit sind Polizeibeamte des Neustadtreviers (PI Mainz 2) in der Mainzer Neustadt unterwegs gewesen und haben zahlreiche Gespräche mit interessierten Bürgern geführt. In den Abendstunden waren Beamte des Altstadreviers (PI Mainz 1) der sie im Bereich der Malakof-Terrasse unterwegs. Bei schönstem Wetter waren zahlreiche Menschen dort unterwegs, oder genossen die untergehende Sonne am Rhein. Zu besonderen Vorkommnissen kam es dabei nicht. Die Fahrradstreife des Neustadtreviers (PI Mainz 2) war hingegen schon am frühen Vormittag am Hauptbahnhof und später am Rheinufer unterwegs. Insgesamt kontrollierten sie 37 Radfahrer und vier Fußgänger. Siebenmal telefonierten Radfahrer während der Fahrt, 10 trugen Kopfhörer und waren in ihrer Wahrnehmung eingeschränkt, 13 hatten mangelhafte Beleuchtung oder Reflektoren am Rad und 5 fuhren auf der falschen Radwegseite. Zahlreiche weitere Radfahrer wurden auch auf das Thema Diebstahlschutz hingewiesen und erhielten einen Flyer mit Informationen dazu.

Raub in Jugendunterkunft

Bierstadt, Nauroder Straße, 09.04.2018, 13:05 Uhr - (He) Gestern Mittag kam es in Bierstadt in der Nauroder Straße zu einem Raubüberfall auf eine Jugendeinrichtung, bei der zwei Täter mehrere Hundert Euro Bargeld erbeuteten. Um kurz nach 13:00 Uhr hielt sich eine Betreuerin mit zwei Bewohnern in einem Büroraum auf, als plötzlich zwei vermummte Täter erschienen und die Herausgabe von Bargeld forderten. Mit Pistole und Messer bewaffnet verliehen sie ihrer Forderung Nachdruck und es kam zur Übergabe des Geldes. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Täter 1: 18-25 Jahre, dünn, 1,75 - 1,80 Meter, helle Haut, er habe gebrochenes Deutsch gesprochen und trug eine grüne, lange Jacke mit farbigem Schal oder Tuch, eine einfarbige Kappe und Sonnenbrille. Täter 2: 18-25 Jahre, dünn, braune Haut, 1,60 - 1,65 Meter. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Sachbeschädigung an Bäckereifiliale

Wiesbaden, Schiersteiner Straße, Montag, 09.04.2018, 20.00 Uhr bis Dienstag, 10.04.2018, 05.00 Uhr - In der Nacht von Montag auf Dienstag beschädigten unbekannte Täter die Scheibe eines Bäckergeschäftes in der Schiersteiner Straße in Wiesbaden. Mit einem spitzen Gegenstand wurde die Scheibe so beschädigt, dass Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro entstand. Die Tathintergründe sind bislang unbekannt. Sachdienliche Hinweise nimmt das 3. Polizeirevier unter der Rufnummer 0611/345-2340 entgegen.

Dreister Diebstahl auf Friedhof

Wiesbaden, Freudenbergstraße, Samstag, 07.04.2018, bis Montag, 09.04.2018, 08.00 Uhr - Am vergangen Wochenende entwendeten unbekannte Diebe auf dem Friedhof in der Freudenberger Straße in Dotzheim mehrere Kupferdächer von Urnengräber. Obwohl die Dächer teilweise verschraubt waren und ein hohes Gewicht haben, schafften es die Täter diese unbemerkt zu stehlen. Der Gesamtschaden ist bislang nicht bekannt, er dürfte sich aber im fünfstelligen Bereich befinden. Das 3.Polizeirevier Wiesbaden hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die in den vergangen Tagen verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0611/345-2340 zu melden

Einbruch in Handwerkerfahrzeug

Wiesbaden, Platter Straße , Dienstag, 03.04.2018, 17.00 Uhr bis Mittwoch, 04.04.2018, 06.30 Uhr - In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch vergangener Woche kam es zu einem Diebstahl in einen Kleintransporter in der Platter Straße in Wiesbaden. Der unbekannte Täter schlug die Heckscheibe des Fahrzeuges ein und entwendete einige Profihandwerkzeuge. Der Gesamtschaden wird auf ca. 3.600 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Wiesbaden unter der Telefonnummer 0611/345-0.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Zwei Bauern unterhalten sich: "Sag mal Willi, raucht dein Pferd?" Der antwortet: "Natürlich nich!" Sagt der erste Bauer: "Oh, dann brennt wohl dein Stall!"

Banner