Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Polizeibericht vom 11.04.2018
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 11.04.2018

Drei Diebinnen beim Kleidungsdiebstahl gestellt

Mainz, Seppel-Glückert-Passage,m Dienstag, 10.04.2018, 17:30 Uhr - Drei junge Diebinnen (17, 19 und 19 Jahre) wurden von einem Ladendetektiv beim Diebstahl von Kleidungsstücken beobachtet. Er sah, wie die drei in einem Bekleidungsgeschäft in der Seppel-Glückert-Passage mit viel Kleidung in eine Umkleidekabine hineingingen und mit weniger Kleidung wieder herauskamen. Er hielt die Damen an, stellte bei ihnen Kleidung mit herausgerissenen Etiketten fest und informierte die Polizei. Diese fand in ihren Taschen mehrere Bekleidungsgegenstände aus diesem Kaufhaus und bei der 17-Jährigen noch Gegenstände aus fünf weiteren Geschäften. Alle gestohlenen Gegenstände konnten den Läden entsprechend zugeordnet und an die jeweiligen Verantwortlichen ausgehändigt werden.

Radfahrer übersehen

Mainz, Rheingauwall, Dienstag, 10.04.2018, 17:30 Uhr - Ein 38-jähriger Pkw-Fahrer befuhr den Rheingauwall in Richtung Hattenbergstraße. Am dortigen Fuß-/Radüberweg bremste er ab, da ein Radfahrer die Straße überqueren wollte. Als der Autofahrer anschließend seine Fahrt fortsetzte, kam ein zweiter Radfahrer (22 Jahre), den er nicht gesehen hatte. Der Autofahrer bremste stark ab und konnte gerade noch eine Kollision zwischen den beiden Verkehrsteilnehmern verhindern. Der Radfahrer hatte ebenfalls gebremst und stürzte mit seinem E-Bike hin. Dabei verletzte er sich leicht. Wohl aus Wut warf er dann sein Fahrrad gegen den Pkw, wodurch es beschädigt wurde und nicht mehr fahrbereit war. Am Pkw entstand kein Sachschaden.

 Altbatterien entwendet ?

Mainz, Rheinallee, Montag, 09.04.2018, 13:30 Uhr bis 14:30 Uhr - Zwei unbekannte Täter baten bei einem Autohaus in der Rheinallee gegenüber der Tankstelle, Nähe Kaiser-Karl-Ring, um vier Altbatterien zum Beschweren einer Plane. Der Werkstattverantwortliche stimmte zu und ließ den beiden vier Altbatterien übergeben. Vermutlich haben die beiden unbekannten Täter anschließend etwa 40 weitere Altbatterien aufgeladen und sich damit entfernt. Der Wert der Altbatterien liegt bei mehreren hundert Euro. Sie sollen mit einem weißen Kastenwagen mit Firmenaufschrift unterwegs gewesen sein. Ein Mann war etwa 30 Jahre alt, hatte graue Haare und eine Brille, der andere war etwa 40 Jahre, hatte schwarze kurze Haare und einen auffälligen Kinnbart. Möglicherweise sind sie auch wichtige Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion 2 in der Neustadt: 06131 - 654210

Fahrräder aus Kellerverschlag entwendet

Wiesbaden, Adolfstraße, 09.04.2018, 07:00 Uhr - 10.04.2018, 19:00 Uhr - (He)  Zwischen Montag, 07:00 Uhr und Dienstag Abend entwendeten unbekannte Täter in der Adolfstraße aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses drei Fahrräder im Gesamtwert von über 3.000 Euro. Der Besitzer fand den eigentlich verschlossenen Kellerverschlag gestern Abend offen vor und die drei Erwachsenenräder waren verschwunden, Zwei Kinderfahrräder hatten die Diebe zurückgelassen. Wie der Verschlag geöffnet werden konnte, ist noch unklar. Entwendet wurden ein "Canyon Roadlite" in blau, und zwei Fahrräder der Marke "Monty". Eines davon war individuell hergestellt und schwarz, das zweite war vom Typ "KY30" und rot. Sämtliche Räder waren Mountainbikes. Die AG Fahrrad der Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2440 zu melden.

Kennzeichen entwendet

Bierstadt, Wichernstraße, 09.04.2018, 19:00 Uhr - 10.04.2018, 09:00 Uhr - (He) In der Nacht von Montag auf Dienstag entwendeten unbekannte Täter in der Wichernstraße in Bierstadt die amtlichen Kennzeichen eines abgestellten Volvo V70. Nachdem der Halter seinen PKW am Montag gegen 19:00 Uhr auf einem Parkplatz abgestellt hatte, bemerkte er gestern Morgen, gegen 09:00 Uhr den Diebstahl der amtlichen Kennzeichen WI-RM 540.  Täterhinweise liegen nicht vor. Das 5.
Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 zu melden.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

"Wie schaffen Sie es eigentlich, an einem Tag so viel falsch zu machen?"
- "Ich stehe halt früh auf, Herr Direktor..."

Banner