Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Polizeibericht vom 13.04.2018
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 13.04.2018

Falsche Frau angebaggert - Körperverletzung am Hauptbahnhof

Mainz, Hbf. Donnerstag, 12.04.2018, 16:00 Uhr - Ein Zeuge meldete der Polizei eine Schlägerei zwischen zwei Jugendlichen auf dem Bahnhofplatz im Bereich der Haltestelle Nummer 50. Die Polizei traf vor Ort auf sieben Personen, einen 19-jährigen Mann und seine Freundin (18 Jahre) und fünfköpfige Gruppe. Aus der Gruppe heraus war die Freundin wohl angemacht worden, worauf der 19-Jährige dazwischen ging. Es entwickelte sich ein Streit. Im weiteren Verlauf wurden ein 15-Jähriger aus der Gruppe (durch eine Kopfnuss) und der 19-Jährige (durch eine glimmende Zigarette im Gesicht) verletzt. Beide Parteien machten unterschiedliche Angaben, die Ermittlungen laufen noch.

Einbruch in Fachhandel für E-Zigaretten

Mainz, Mittleren Bleiche, Mittwoch, 11.04.2018, 18:30 Uhr, bis Donnerstag, 12.04.2018, 07:55 Uhr - In der Nacht zum Donnerstag drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Geschäft in der Mittleren Bleiche ein und durchsuchten dieses. In einem Nebenraum wurde ein Tresor aufgebrochen und eine kleine Menge Bargeld entwendet. Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Die Täter könnten beim Aufbrechen der Haupteingangstür oder/und beim Einschlagen eines Fensters zum Hinterhof aufgefallen sein. Hinweise bitte an die Kripo Mainz: 06131 - 65 3633

Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz

Mainz, Wallstraße, Mittwoch, 11.04.2018, 18:09 Uhr - Im Rahmen der Bekämpfung der Straßenkriminalität stellten eingesetzte Polizeibeamte einen VW Golf mit vier Insassen in der Wallstraße fest, dessen Kennzeichen entstempelt waren. Bei der Kontrolle der Personen (22 bis 30 Jahre) und des Fahrzeuges konnten mehrere Tabletten und Fläschchen mit klarer Substanz sowie mehrere Spritzen aufgefunden werden. Es bestand daher der Verdacht des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und des Arzneimittelgesetz. Die Gegenstände konnten im Rahmen der Ermittlungen einem 30-jährigen Mann aus Frankfurt zugeordnet werden. Die aufgefundenen Stoffe wurden sichergestellt. Das Fahrzeug wurde durch einen Rauschgiftsuchhund durchsucht, jedoch konnten keine weiteren Betäubungsmittel aufgefunden werden. Der PKW auf dem Parkplatz verschlossen geparkt. Die Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz laufen, ebenso die Strafanzeige wegen Verstoßes gegen des Betäubungsmittel- respektive Arzneimittelgesetz.

Achtung Betrug: Romantische Begegnung endete nach Geldzahlung

Mainz, Eine Mainzerin mittleren Alters lernte Ende des vergangen Jahres einen Mann kennen, der zunächst am Aufbau einer romantischen Beziehung mitwirkte. Nach einer Weile streute er mehr und mehr Bemerkungen über Probleme ein und bat sie schließlich um Geld. Bereitwillig überwies die Mainzerin dem Mann einen vierstelligen Betrag per Western Union. Anschließend wollte er angeblich verreisen, um seine Schwierigkeiten zu klären und zu beheben. Erst als er zu einem vereinbarten Treffen Ende März nicht kam, sondern den Kontakt beendete, schöpfte die Mainzerin Verdacht und erstattet Anzeige bei der Polizei.

Alter Bekannter randaliert, beleidigt und bedroht Polizisten

Mainz, Rheinufer, Donnerstag, 12.04.2018, 23:00 Uhr - Nachdem ein Mann am späten Donnerstagabend, gegen 23:00 Uhr, Gäste eines Mainzer Hotels am Rheinufer beleidigt hat, eine dortige Veranstaltung durch lautes Herumschreien gestört und lautstark an einem Eingangstor gerüttelt hat, wird die Polizei verständigt. Die Polizeibeamten treffen vor dem Haupteingang des Hotels einen 28-Jährigen an. Ein alter Bekannter, der bereits mehrfach durch sogenannte Aggressionsdelikte aufgefallen ist. Während der Kontrolle durch die Polizisten wird der Mainzer zunehmend aggressiver und beschimpft diese mit sexistischen Beleidigungen und droht ihnen mit Gewalttaten. Um die Situation zu beruhigen, zu dokumentieren und sich selbst zu schützen setzen die Einsatzkräfte nach mehrfachem Hinweisen darauf, eine Bodycam ein. Erst nach mehreren Aufforderungen kommt der Mann einem Platzverweis nach und verlässt das Rheinufer. Kurze Zeit später randaliert eine Person in der Kartäuserstraße und beschädigt einen Motorroller. Die Beschreibung trifft auf den zuvor kontrollierten Beschuldigten zu. Nach einer kurzen Fahndung wird der weiter aggressive Mann im Bleichenviertel angetroffen und zur Verhinderung weiterer Straftaten für wenige Stunden in Gewahrsam genommen. Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen Beleidigungen, Bedrohungen und Sachbeschädigung.

Aufgebrochene Kellerräume

Mainz, Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße, Donnerstag, 12.04.2018, 23:00 Uhr - Unbekannte Täter haben seit Mittwochnacht gleich mehreren Anwesen in der Wilhelm-Theodor-Römheld-Straße und in der Göttelmannstraße aufgesucht. In den mindestens fünf großen Mehrfamilienhäusern haben die Täter dort mehrere Kellerräume aufgebrochen und diverse Gegenstände entwendet. Die genaue Anzahl der aufgebrochenen Kellerverschläge, die Höhe des Sachschadens und des Diebesgutes sind bislang noch nicht bekannt. Zeugen und weitere Geschädigte melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Mainz 1, Tel.: 06131 - 65 4106

Zeuge meldete lauten Pkw - Fahrer unter Drogeneinfluss ?

Mombach, Hauptstraße, Freitag, 13.04.2018, 01:25 Uhr - Ein Zeuge meldete einen lautstarken Mercedes-Benz SLS, welcher von der Hauptstraße in Richtung Rheinallee fuhr und dessen Fahrer immer wieder seinen Motor aufheulen ließ. Das Fahrzeug konnte in Höhe der Aral-Tankstelle in der Rheinallee/Mombacher Kreisel angetroffen und der 42-jährige Fahrer kontrolliert werden. Der Fahrer wies einige Auffälligkeiten bei motorischen Tests auf, so dass seine Fahrtüchtigkeit in Frage gestellt werden musste. Der Fahrzeugschlüssel wurde präventiv sichergestellt und der Pkw vor Ort verschlossen. Anschließend wurde der 42-Jährige auf die Dienststelle verbracht. Dort verweigerte er einen Urintest, der der Überprüfung des vermuteten Drogenkonsums dienen sollte. Schließlich musste ihm von einem Arzt eine Blutprobe entnommen. Das Ergebnis steht noch aus.

Ladendiebe mit viel Zahnpasta

Bretzenheim, Turnvater-Jahn-Straße, Freitag, 12.04.2018, 18:18 Uhr - Polizeibeamten in Zivil fielen in Bretzenheim zwei Männer auf, die sich auffällig verhielten. Nachdem sie die beiden beobachteten hatten und sich einer plötzlich umzog, unterzogen sie sie an einer Bushaltestelle in der Turnvater-Jahn-Straße einer Personenkontrolle. Seine vorherige Jacke wurde in einem Mülleimer gefunden. Vermutlich hatten die beiden in der Jacke Stehlgut transportiert. Jetzt befand sich das Stehlgut in einer mitgeführten Tasche: zehn Tuben Zahnpasta, eine Zahnbürste, eine Feuchtigkeitscreme und drei Paar Sneakersocken. Wo die Gegenstände gestohlen worden sind, wird noch ermittelt. Einer der beiden Männer (19 und 28 Jahre) war bereits schon einmal wegen Ladendiebstahls aufgefallen.

...und dann war da noch...
Streitigkeiten vor Diskothek (unverändert aus dem Polizeibericht)

Mainz, Römisches Theater, Donnerstag, 12.04.2018 - Der C.D. (21 Jahre)  sitzt um 07:54 Uhr mit seiner Freundin, der E.C. (22 J.) vor einer Diskothek am Römischen Theater auf einer Sitzmöglichkeit aus Beton. Als die Gruppe um den Herrn R.G. (24.J.) aus einer anderen Diskothek kommt und nach Hause gehen will und hierbei an Herrn C.D. vorbeiläuft kommt es plötzlich zum Streitgespräch. In Folge dieses Gespräches wird der C.D. aus der Gruppe um den R.G. heraus mehrfach beleidigt. Auf Grund dessen schlägt der C.D. dem R.G. in das Gesicht, sodass dessen Hörgerät am rechten Ohr kaputt geht. Der R.G. schlägt daraufhin auch nach dem C.D. und trifft diesen ebenfalls. Des Weiteren schlägt der F.H.(27.J) den C.D. Die E.C. wird während der Auseinandersetzung zu Boden geschubst, sodass auch sie Schmerzen erleidet. Die Gruppe um den R.G. lehnte einen freiwilligen Atemalkoholtest vor Ort ab. Herr C.D. erreicht einen Wert von 1,32 Promille, die E.C. einen Wert von 1,80 Promille. Die Polizei hat den Sachverhalt aufgenommen und wird Ermittlungen wegen Körperverletzung und Beleidigung einleiten. (Namenskürzel geändert) - Noch Fragen???

Kraftfahrzeug entwendet

Wiesbaden, Klingholzstraße, 12.04.2018, 01:45 Uhr - (He) In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag entwendeten unbekannte Täter in Wiesbaden von einem umfriedeten Gelände einen Smart und flüchteten mit diesem in unbekannte Richtung. Ersten Ermittlungen zufolge näherten sich gegen 01:45 Uhr mindestens zwei Personen dem in der Klingholzstraße gelegenen Gelände und machten sich an der Umzäunung zu schaffen. Weitere Hinweise liegen derzeit nicht vor. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen schwarzen Smart "Four Two"  mit den Kennzeichen WI-DW 46. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

BMW X5 entwendet

Wiesbaden, Bismarckring, 12.04.2018, 23:00 Uhr - 13.04.2018, 09:30 Uhr - (He) In der vergangenen Nacht wurde auf dem Bismarckring in Wiesbaden ein geparkter BMW, X5 entwendet. Von dem Fahrzeug fehlt bis dato jede Spur. Das graue, elf Jahre alte Fahrzeug mit den Kennzeichen WI-QV 999 wurde gestern, gegen 23:00 Uhr abgestellt. Heute, gegen 09:30 Uhr war das Fahrzeug verschwunden. Täterhinweise liegen nicht vor. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

E-Bike entwendet

Biebrich, Rathausstraße, 11.04.2018, 22:00 Uhr - 12.04.2018, 11:00 Uhr - (He) Gestern Morgen stellte die Besitzerin eines E-Bikes in der Rathausstraße in Wiesbaden-Biebrich fest, dass unbekannte Täter in der Nacht zuvor ihr Fahrrad entwendet hatten. Das Rad der Marke "Scott", Typ "Ventura E" wurde am Mittwoch gegen 21:30 Uhr an einem Geländer einer Hauseingangstreppe angeschlossen. Das zerstörte Fahrradschloss wurde zurückgelassen. Das schwarze E-Bike hat einen Wert von über 2.000 Euro. Die AG Fahrrad der Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2440 zu melden.

PKW aufgebrochen

Wiesbaden, Querfeldstraße, 12.04.2018, 18:30 Uhr - 13.04.2018, 06:30 Uhr - (He) Heute Morgen wurde der Polizei mitgeteilt, dass unbekannte Täter in der vergangenen Nacht die Scheibe eines in der Querfeldstraße abgestellten Skoda Fabia eingeschlagen und aus dem Innenraum eine Werkzeugkiste entwendet hatten. Abgestellt wurde der PKW gestern gegen 18:30 Uhr. Durch den Einbruch entstand ein Gesamtschaden von mehreren Hundert Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Gedenkstätte beschmiert

Wiesbaden, Bahnhofstraße, Feststellungszeitpunkt: 12.04.2018, 20:00 Uhr - (He) Gestern Abend wurde festgestellt, dass unbekannte Täter eine Gedenkstätte in der Bahnhofstraße mit Farbe beschmiert hatten. Bis dato steht noch nicht fest, ob durch die Farbe ein Schaden entstand oder diese rückstandslos und ohne Beschädigung entfernt werden kann. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

 
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Auf welchem Weg liegt kein Staub?
- Auf dem Dienstweg

Banner

Neueste Nachrichten